ImageDies ist das Spiel
der Spiele
an diesem Wochenende. Die aktuell zwei stärksten Teams der Liga treffen aufeinander und sollte der AS
Rom dieses Spiel für sich entscheiden können, wären sie bis auf einen Punkt am Tabellenführer aus
Mailand dran. Gewinnt Inter, sind die Hoffnungen auf einen Meistertitel für den
AS Rom wohl beendet.

Die Teams haben hier insgesamt recht unterschiedliche Voraussetzungen. Der AS Rom kann sich nach dem
Ausscheiden aus der Europa League voll und ganz auf die Liga konzentrieren,
während Inter schon am Mittwoch in der
Champions League
gegen Moskau antreten muss und mit Sicherheit dort im
eigenen Stadion schon alles für sich entscheiden möchte.

Der AS Rom zeigte gegen Bologna die erste solide Defensivleistung seit einigen Wochen. Es wurde
offensichtlich, dass die Euphorie im Team etwas gedämpft wurde um nicht nur
blind nach vorn zu spielen. Dies könnte genau der richtige Zeitpunkt gewesen
sein, da man gegen Inter auch die Defensive brauchen wird.

Bei Rom scheint es tatsächlich so zu sein, dass keine
Ausfälle zu vermelden sind. Sogar Totti
wird nach seiner Verletzung wieder im Kader
stehen (jedoch zunächst auf der Bank Platz nehmen). Wie gefährlich dieses Team
ist war schon in den letzten Wochen zu sehen, auch wenn der Auftritt in der
Europa League nicht wirklich ruhmreich war. Analysiert man die Spiele genau,
muss die Frage erlaubt sein wie ernst dieser internationale Wettbewerb genommen
wurde. Gegen Bologna wurde deutlich, dass Rom nicht umsonst so weit oben steht.
Waren Vucinic und Toni etwas neben sich in diesem Spiel (Toni hatte auch drei
Bewacher), so sprangen andere Spieler
perfekt ein
und auch von der Bank kam mit Baptista weitere Initiative
hinzu.

Bei Inter halten die Probleme rund um das Supertalent
Balotelli an. Der 19-jährige ist nun schon seit einigen Spieltagen nicht mehr
im Kader nach einem Streit mit Jose
Mourinho
. Hier wird deutlich, dass sich zwei Diven auf lange Sicht wohl
doch nicht vertragen. Leidtragend ist das Team, da Balotelli eine ausgezeichnete Saison spielte und immer
wieder entscheidende Tore für Inter erzielen konnte. Neben Balotelli ist auch
Quaresma schon lange ins Abseits geraten. Auffällig an den Ergebnissen dieser
Saison ist, dass Inters Konzentration scheinbar ganz der Champions League gilt.
Vor jedem Champions League Spiel ließen ihre Leistungen in der Liga zu wünschen
übrig. Einziger Ausfall heute ist Santon in der Abwehr.

Voraussichtliche
Aufstellung Roma:
Julio Sergio – Cassetti, Burdisso, Juan, Riise – Pizarro,
De Rossi, Taddei, Perrotta, Vucinic – Toni (in einem 4-2-3-1)

Voraussichtliche
Aufstellung Inter:
Julio Cesar – Maicon, Lucio, Samuel, Chivu – Zanetti,
Cambiasso, Stankovic, Sneijder – Eto’o, Pandev (in einem 4-3-1-2)

Prinzipiell sind beide Teams als ziemlich gleichwertig
anzusehen, wenn der Heimvorteil des AS Rom hinzugezogen wird. In diesem
speziellen Fall kommt jedoch die Tatsache hinzu, dass Inter in der Liga immer
unkonzentriert wirkte wenn in der Woche die Champions League bevorstand.

Tipp: Asian Handicap 0 AS Rom
Image

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,93 bei bet365
(alles bis 1,84 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!