Australien – Türkei, 28.06.13 – Weltmeisterschaft U-20

Auch diese Gruppe C wird eine interessante Schlussphase haben bzw. die letzte Runde, in der sich alles ändern kann. Man hat das vor dem Beginn der Meisterschaft nicht gerade erwartet, da der Gastgeber Türkei und Kolumbien die Favoriten gewesen sind, aber Australien hat einen Punkt gegen Kolumbien geholt und dann gegen El Salvador versagt, während die Türkei mit einem Sieg gegen El Salvador angefangen hat, aber dann in der zweiten Runde gegen Kolumbien verloren hat. Deswegen ist die Situation jetzt ziemlich kompliziert, aber sicher ist dass für Australien nur ein Sieg in Frage kommt, während bei den Türken auch ein Remis durchgehen kann. Beginn: 28.06.2013 – 20:00

Was kann man über die Nationalmannschaft von Australien sagen, da sie die Meisterschaft großartig angefangen hat und zwar mit einem Remis gegen Kolumbien, in einem Duell in dem sie die meiste Zeit in Führung gewesen ist und dann gegen El Salvador völlig enttäuscht und 1:2 verloren hat. Die Australier haben unverständlicherweise im Spiel nachgelassen und zwar hätten sie jetzt in einer Situation stecken können, in der sie auch mit einem Remis gegen die Türkei das Achtelfinale erreichen können. Trainer Okon hat nach dem Remis gegen Kolumbien erwartungsgemäß die gleiche Mannschaft rausgeschickt, mit der Hoffnung die gute Partie wiederholen zu können. Aber das ging nicht und El Salvador hatte sogar mehr Torchancen, wobei die Australier mehr Ballbesitz hatten. Deswegen sollte es jetzt zu Veränderungen im Team von Australien kommen. An der Angriffsspitze sollte Gameiro anstatt Taggart agieren, während Mittelfeldspieler de Sila von dem Offensivspieler Maclaren vertreten werden sollte. Das ist auch logisch, da Australien nur ein Sieg passt. Die Abwehr wird sich nicht ändern und die wird vom Kapitän und Mitglied der Jugendmannschaft von Newcastle, Curtis Good angeführt.

Voraussichtliche Aufstellung Australien: Izzo – Hoole, Chapman, Good, Geria – Irvine, Galloway – Brillante, Maclaren – Pain, Gameiro

Die Türkei hat in den ersten zwei Runden die Hälfte der Spiele gewonnen und das haben die Türken nicht so geplant. Der 3:0-Sieg gegen El Salvador gehört zu den erwarteten Siegen und dieses Spiel war eine gute Vorbereitung für diese Meisterschaft, damit sich die Mannschaft einspielen kann. Der Plan war nicht so viel Kraft in diesem Spiel zu verbrauchen, einen klaren Sieg zu holen und dann in der zweiten Runde gegen Kolumbien etwas vorsichtiger zu spielen, sowie eventuell auch mit einem Remis den ersten Gruppenplatz zu behalten. Aber die Türken haben in diesem Spiel gepatzt und 0:1 verloren, also stehen sie jetzt unter Druck. Da Kolumbien gegen El Salvador die absolute Favoritenrolle hat, wird ein Remis ausreichen, aber für den zweiten Tabellenplatz und einen etwas schwierigeren Gegner im Achtelfinale. Auch gegen Australien dürfen sich die Türken nicht entspannen, obwohl sie einzeln gesehen stärker sind und den Heimvorteil haben. Trainer Ucar hat nach dem Sieg in der ersten Runde ein paar Veränderungen in der Aufstellung vorgenommen und das hat sich als keine gute Entscheidung rausgestellt, also könnte es wieder zu Veränderungen kommen, vor allem mi Mittelfeld.

Voraussichtliche Aufstellung Türkei: Ozer – Turan, Pulgir, Calik, Durmus – Calis, Ozturk – Sahin, Ucan, Calhanoglu – Yilmaz

Obwohl den Türken auch ein Remis passt, werden sie nicht riskieren und werden in diesem Spiel den Sieg anpeilen. Sie haben schon einmal alle enttäuscht und möchten das jetzt wieder gutmachen, während die Australier durch die Niederlage gegen El Salvador angeschlagen sind und werden dem Gastgeber der Meisterschaft jetzt wohl kaum parieren können.

Tipp: Sieg Türkei

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,67 bei sportingbet (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!