Belgien – Bosnien und Herzegowina 07.10.2016, WM-Qualifikation

Belgien – Bosnien und Herzegowina / WM-Qualifikation – In dieser Gruppe haben wir, objektiv betrachtet, drei Kandidaten für den ersten Platz, der direkt in die WM führt und jemand müsste sich mit der Relegation zufriedengeben, während eine Nationalmannschaft letztendlich sehr enttäuscht sein wird. Dies ist natürlich nur eine Vermutung und Belgien und Bosnien und Herzegowina zählen natürlich zu den Favoriten, vor allem Belgien, das momentan zweitplatziert in der FIFA-Rangliste ist. Die Belgier spielten auch in der EM in diesem Sommer und zogen ins Viertelfinale ein, was für sie kein besonders lobenswerter Erfolg ist, wenn man bedenkt, wie stark ihre Aufstellung ist. Bosnien und Herzegowina spielte nicht in der EM, was ein Misserfolg für diese Nationalmannschaft war. Am Anfang der neuen Qualifikationen waren beide Nationalmannschaften ziemlich sicher und Belgien schlug Zypern, während Bosnien und Herzegowina einen Sieg gegen Estland geholt hat. Diese zwei Gegner trafen auch in den letzten Qualifikationen aufeinander und damals holte Belgien einen 3:1-Sieg in Brüssel, während es in Zenica 1:1 war. Beginn: 07.10.2016 – 20:45 MEZ

Belgien

Die heutigen Gastgeber sind die ersten Favoriten dieser Gruppe. Wenn sie die Platzierung in die WM in Russland eventuell nicht schaffen würden, wäre das katastrophal, vor allem wenn man bedenkt, dass ihre größten Rivalen in der Gruppe gerade Bosnien und Herzegowina und Griechenland sind und dies sind, objektiv betrachtet, nicht gerade Nationalmannschaften, die ihnen einen Strich durch die Rechnung ziehen durften. Beide können sehr unangenehm sein und die Belgier hatten ja schon einen Patzer in der EM in Frankreich, als sie im Viertelfinale gegen Wales in absoluter Favoritenrolle waren und letztendlich geschlagen wurden. Sie haben viel mehr erwartet, vielleicht auch den Meistertitel und deswegen wurde Nationaltrainer Wilmots gefeuert und auf die Trainerbank wurde der Spanier Roberto Martinez geholt.

Sein Debüt war gar nicht erfolgreich, denn seine Schützlinge wurden im Freundschaftsspiel gegen Spanien in Brüssel glatt 0:2 bezwungen und in diesem Duell hatten sie fast keine ernsthaftere Chance. Logischerweise ist auch gleich der Druck gestiegen, aber in der ersten Qualifikationsrunde hatten sie mit keinen Problemen zu kämpfen und sie verbuchten einen routinemäßigen 3:0-Auswärtssieg gegen Zypern und es brillierte Stürmer R. Lukaku. Jetzt steht ihnen allerdings eine schwierigere Aufgabe bevor und Nationaltrainer Martinez hat mit Problemen zu kämpfen, denn der erste Mittelfeldspieler Bruyne kann verletzungsbedingt nicht auflaufen. Es fehlt auch weiterhin Innenverteidiger Kompany, wie auch Mittelfeldspieler Dembele und Defensivspieler Vermaelen, während Nainggolan fraglich ist.

Voraussichtliche Aufstellung Belgien: Courtois – Meunier, Lombaerts, Alderwerireld, Vertonghen – Witsel, Fellaini – Mertens, E.Hazard, Carrasco – R.Lukaku

Bosnien und Herzegowina

Die bosnisch-herzegowinische Nationalmannschaft hat in diesem Sommer nicht an der EM teilgenommen, was ein Misserfolg war, vor allem nachdem sie den Auftritt in der letzten WM in Brasilien erreicht haben. Dies war der erste große Wettbewerb für diese Nationalmannschaft und da sie viele gute Spieler in ihren Reihen haben, haben sie mit Recht auf Frankreich gehofft und genau so hoffen sie auch auf den Auftritt in der WM in Russland. Eine Ankündigung, dass diese Nationalmannschaft im Qualifikationszyklus gut sein könnte, waren die Duelle im Kirin Cup in Japan, wo sie Dänemark und Japan praktisch mit der B-Mannschaft bezwungen haben. Davor verbuchten sie auch gegen die Schweiz in einem Freundschaftsspiel einen Sieg und leisteten Spanien heftigen Widerstand.

Danach folgte der sehr sichere und überzeugende 5:0-Sieg gegen Estland in der ersten Runde des neuen Zyklus. Estland kann sehr unangenehm sein, aber in Zenica hatten sie wirklich keine Chancen, denn Bosnien und Herzegowina hatte die Oberhand. Dies ist ein großer Anschub für die Schützlinge des Trainers Bazdarevic, der auf der Trainerbank geblieben ist, denn er hat die Nationalmannschaft in der Mitte der letzten Qualifikationen übernommen und für den Einzug in die Relegation gesorgt. Erfreulich für ihn ist, dass er momentan mit keinen verletzungsbedingten Problemen seines Teams zu kämpfen hat, außer dass Mittelfeldspieler Besic außer Gefecht ist. Stürmer Dzeko und Ibisevic weisen eine brillante Spielform vor, obwohl in diesem schwierigen Auswärtsduell wahrscheinlich nur ein Stürmer auflaufen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Bosnien und Herzegowina: Begovic – Vranjes, Spahic, Zukanovic, Kolasinac – Medunjanin, Tino Sven Susic – Visca, Pjanic, Lulic – Dzeko

Belgien – Bosnien und Herzegowina TIPP

Die Belgier stehen sicherlich unter größerem Druck, da sie in Favoritenrolle sind und zuhause spielen und zugleich allerdings mit verletzungsbedingten Problemen zu kämpfen haben. Andererseits ist Bosnien und Herzegowina fast vollzählig und kann entspannt sein, da sie ja mit den Punkten in Brüssel nicht gerechnet haben. Die Stürmer der heutigen Gäste weisen eine gute Spielform vor und demnach sollten beide Nationalmannschaften wenigstens einen Treffer erzielen.

Tipp: beide Teams treffen

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,05 bei netbet (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
netbet100€