Belgien – Israel, 13.10.2015 – EM-Qualifikation

Belgien – Israel / EM-Qualifikation – Auch in dieser Gruppe haben wir ein interessantes Endspiel, aber nur wenn es um den Kampf um den dritten Platz bzw. den Platz in der Relegation geht. Das erst- und zweitplatzierte Team dieser Gruppe sind schon bekannt und eins von ihnen ist Belgien, das sich auf dem ersten Platz befindet. Dort wollen sie sicherlich auch bleiben und das wäre zugleich auch ihr einziges Motiv in diesem Duell gegen Israel. Die Israelis wollen auf den dritten Tabellenplatz, wo sie sich bis zur letzten Runde auch befanden, in der sie eine unerwartete Heimniederlage kassierten. Jetzt brauchen sie unbedingt den Sieg, obwohl vielleicht nicht mal er genügen wird. Im ersten gemeinsamen Duell zwischen Belgien und Israel holten die Belgier einen 1:0-Auswärtssieg, was bis jetzt ihr einziges gemeinsames Duell war. Beginn: 13.10.2015 – 20:45 MEZ

Belgien

Die Belgier haben schon all ihre Pflichtaufgaben um die EM-Teilnahme zu Ende gebracht und jetzt können sie endlich mal wieder aufatmen. Sie haben sicher erwartet, dass sie in solcher Konkurrenz die EM leichter schaffen. Nichtsdestotrotz haben sie in den meisten Duellen nicht brilliert, quälten sich bis zur letzten Runde, denn ihr Schicksal war bis dahin ungewiss. Am meisten hatten sie mit den Walisern zu kämpfen, gegen die sie in beiden Duellen keinen Sieg holten. Mit Bosnien und Herzegowina fuhren sie ein Remis ein.

Vor der letzten Runde sind die Belgier Tabellenerste und um auch dort zu bleiben, müssen sie die Israelis schlagen. Dementsprechend werden die Belgier auf keinen Fall völlig entspannt agieren. Schon in der letzten Runde hat Trainer Wilmots gegen Andorra eine ausgewechselte Startelf auflaufen lassen, in der sowieso Stammspieler wie Torhüter Courtois oder Stürmer Benteke nicht dabei waren. Es ist auf jeden Fall klar, dass in diesem Duell gegen die Israelis nicht die stärkste Aufstellung spielen wird und dass es wieder zu Änderungen in allen Mannschaftsbereichen kommen wird. Man sollte aber auch nicht die schwächste Aufstellung erwarten, da auch den Israelis die Punkteausbeute wichtig ist. Wenn die Belgier gewinnen wollen, müssen sie dementsprechend klare Ziele setzen bzw. völlig konzentriert spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Belgien: Mignolet – Alderweireld, Lombaerts, Vertonghen, J.Lukaku – Fellaini, Nainggolan – Bakkali, de Bruyne, Chadli – Lukaku

Israel

Die Israelis haben diese Qualifikationen gut angefangen, dann wurden sie aber immer schwächer und stiegen auf der Tabelle ab. Zuerst bis zum dritten Platz, der in die Relegation führt. In der letzten Runde landeten sie auf dem vierten Platz, der aber nirgendwohin führt. Damit alles noch schlimmer wird, steht ihnen das schwierigste Auswärtsspiel gegen den Spitzenreiter der Gruppe noch bevor. Das einzige Positive an diesem Spiel ist, dass die Belgier schon auf der sicheren Seite sind und nicht um jeden Preis gewinnen müssen. Ein schwacher Trost für die Israelis, da sie nicht selber über ihr Schicksal entscheiden können. Auch wenn die Israelis einen Sieg gegen Belgien holen würden, würde Bosnien und Herzegowina mit einem Auswärtssieg gegen Zypern ihren jetzigen dritten Tabellenplatz behalten. Die ganze Schuld dafür trägt die Heimniederlage gegen Zypern. In diesem Spiel liefen sie als Favoriten auf und hätten sie die Zyprer geschlagen, würde ihnen jetzt gegen Belgien auch ein Remis genügen, auch wenn die Bosnier keinen Sieg auf Zypern holen würden.

Jetzt müssen sie die schockierende Heimniederlage gegen Zypern vergessen und versuchen, ein Wunder zu vollbringen. Sie sind psychisch sicherlich sehr angeschlagen und haben mit Verletzungen von Refaelov, Gershon, Natcho i Yeini zu kämpfen. Der einzige Torschütze im Duell gegen Zypern, der defensive Mittelfeldspieler Biton, wird gegen die Belgier wegen Karten nicht auflaufen können. Trainer Gutman überraschte mit der Aufstellung und den Stürmern Hemed und Damari auf der Bank, aber jetzt werden sie auf jeden Fall offensiver agieren müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Israel: Marciano – Dgani, Tibi, Ben Haim, Ben Harush – Rikan, Kayal – Vermouth, Zahavi – Hemed, Dabbur

Belgien – Israel TIPP

Die Belgier können endlich mal aufatmen und jetzt feiern sie vor ihren Fans ihren Einzug in die EM und bestätigen ihren ersten Tabellenplatz. Genau deswegen erwarten wir, dass sie in Fahrt kommen und problemlos Tore erzielen. Die Israelis haben andererseits auf nichts mehr zu warten und müssen um den Sieg kämpfen. Demnach sollte dieses Duell torreich werden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€