Bosnien-Herzegowina – Griechenland, 22.03.13 – WM Qualifikation

Hier haben wir eines der interessantesten Qualifikationsspiele, weil diese beiden Nationalmannschaften punktegleich sind und die ersten beiden Plätze besetzen, sodass der Sieg aus diesem Spiel einen großen Vorteil im weiteren Verlauf der Qualifikation bringt. Bosnien-Herzegowina besetzt den ersten Platz aufgrund einer besseren Tor-Differenz, obwohl das letztendlich nicht viel bedeuten muss. Beide Mannschaften haben in den Testspielen sehr gut gespielt und haben nach dem direkten Duell in Athen, das torlos endete, Siege in den Qualifikationsspielen geholt. Vor diesem Duell in Athen sind sie fünf Mal aufeinandergetroffen und Bosnien-Herzegowina hat kein einziges Mal gefeiert, während die Griechen vier Siege und ein Remis im einzigen Freundschaftsspiel verbucht haben. Beginn: 22.03.2013 – 20:45

Bosnien-Herzegowina ist euphorisch und dies könnte sowohl gut als auch schlecht vor diesem vielleicht entscheidenden Spiel um den ersten Gruppenplatz sein. Nach dem sie zwei Mal von Portugal in den Playoffs aufgehalten wurden, werden sich die Bosnier mit dem zweiten Platz  und den zusätzlichen Duellen in den Playoffs nicht mehr zufrieden geben. Diesmal wollen sie den ersten Gruppenplatz. Bisher haben sie drei sehr überzeugende Siege geholt, während sie in Athen ein torloses Remis gespielt haben. Momentan belegen sie den ersten Platz in der eigenen Gruppe. Neben Deutschland sind sie die Nationalmannschaft mit den meist erzielten Toren, sogar 15 Toren in drei Spielen. Es ist längst klar, dass die Bosnier viel besser im Angriff sind, obwohl sie gegen die standfeste griechische Abwehr im Hinspiel keine Chance hatten. Aus diesem Grund fürchten sie sich auch diesmal vor der gegnerischen defensiven Spieltaktik, zumal der großartige Mittelfeldspieler Pjanic fraglich ist. Vielleicht wird er dennoch spielen, sowie der Rückkehrer Mujdza. Ausfallen wird Mittelfeldspieler Salihovic und dies ist das einzige Problem der Bosnier vor diesem Duell.

Voraussichtliche Aufstellung Bosnien-Herzegowina: Begović – Mujdža, Vranješ, Spahić, Lulić – Zahirović, Medunjanin – Misimović, Pjanić(Stevanović) – Džeko, Ibišević

Griechenland eröffnete diese Qualifikation nicht besonders überzeugend, aber die Griechen spielen sowieso keinen besonders attraktiven Fußball und erzielen keine überzeugenden Siege. Den Griechen sind nur die Punkte wichtig und deshalb haben sie drei Mal weniger Tore als Bosnien-Herzegowina erzielt, aber dafür haben sie nur ein Gegentor kassiert. Zwei von drei Siegen waren minimal, wobei da auch der Sieg gegen die Slowakei in Bratislava ist, der einen besonderen Wert hat. Das Heimremis gegen Bosnien-Herzegowina ist kein gutes Ergebnis und deshalb werden sie nun ihr Bestes geben, um in diesem Duell ein gutes Ergebnis zu erzielen. Griechenland hat in den letzten fünf Spielen kein Gegentor kassiert (Freundschaftsspiele mitgerechnet) und die letzte Niederlage kassierten sie gegen Deutschland und zwar im Viertelfinale der letzten Europameisterschaft. Der zuverlässige Verteidiger K. Papadopoulos wird diesmal fehlen sowie Mittelfeldspieler Ninis. Der Abwehrspieler Sokratis ist wiedergenessen und sie werden wieder die Spieltaktik mit dem verstärkten Mittelfeld anwenden.

Voraussichtliche Aufstellung Griechenland: Karnezis – Torosidis, Sokratis, Malezas, Holebas – Maniatis, Karagounis, Katsouranis – Salpingidis, Samaras – Gekas(Mitroglou)

Ein großer Einsatz ist in diesem Spiel, weil drei Punkte sehr wichtig sind und einen Schritt in die Richtung der WM-Qualifizierung bedeuten. Deshalb werden beide Nationalmannschaften sehr vorsichtig sein und auf ihre Chance geduldig warten, wobei sie am Ende auch mit einem Remis zufrieden sein werden. Deshalb erwarten wir hier ein torarmes Spiel.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,67 bei betvictor (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Bosnien-Herzegowina – Griechenland