Brasilien – Chile, 25.04.13 – Freundschaftsspiel

Diese Freundschaftspartie findet an einem außergewöhnlichen Termin statt, aber die beiden südamerikanischen Teams werden trotzdem in der brasilianischen Stadt Belo Horizonte ihre Kräfte messen. Die Brasilianer sind der Gastgeber der nächsten WM, somit sie keine Qualifikationsspiele spielen müssen, sondern nur Freundschaftsspiele spielen. Die Chilenen wiederrum spielen die WM-Qualifikation und zwar nicht so gut, wenn man bedenkt, dass sie gerade mal auf dem vierten Platz in der Südamerika-Qualifikation sind. Wir sollten noch erwähnen, dass die Brasilianer die letzten acht direkten Duelle gegen Chile für sich entschieden haben. Das letzte Aufeinandertreffen gab es bei der WM2010 und damals gewannen sie 2:0 und zwar im WM-Achtelfinale. Beginn: 25.04.2013 – 03:00

Die Brasilianer nutzen jede Gelegenheit aus, um Freundschaftsspiele zu spielen, weil sie für die bevorstehende WM in ihrem eigenen Land eine gute Spielform haben wollen. Sie spielen zurzeit gegen all die verschiedenen Gegner, die diverse Spieltaktiken praktizieren, um eben diverse Spielstile auszuprobieren. In diesem Kalenderjahr haben sie schon vier Freundschaftspartien abgehalten. Gegen England haben sie verloren, gegen Italien und Russland haben sie unentschieden gespielt und Bolivien haben sie 4:0 bezwungen. Wenn sie an den Terminen spielen, die für die Freundschaftsspiele vorgesehen sind, dann sind sie immer in der stärksten Startelf, in der auch die europäischen Stars dabei sind. Nur Gegen Bolivien war die Aufstellung nicht auf diesem Niveau und heute sind sie wieder nur mit den Spielern auf Südamerika angereist. Das bedeutet, dass ihr Trainer Scolari nur auf die in Brasilien spielende Spieler zurückgreifen kann. Drei große Starspieler sind dabei und zwar Neymar, Pato und Leandro Damiao, aber auch der legendäre Ronaldinho und viele weitere qualitativ hochwertige Spieler. Die Startaufstellung ist zwar schwer zu erraten, aber ungefähr könnte sie so aussehen, wie wir sie sehen.

Voraussichtliche Aufstellung Brasilien: Jefferson – Jean, Dede, Rever, Andre Santos – Jadson, Paulinho, Ralf, Ronaldinho – Neymar, Leandro Damiao

Den Chilenen kommt diese Freundschaftspartie sehr gut, weil sie dadurch all die einheimischen Spieler ausprobieren können. So ähnlich wie die Brasilianer können sie nicht mit ihren in Europa spielenden Nationalspielern rechnen, die sicherlich das chilenische Nationalteam sehr stark aufwerten würden. Das heutige Problem der Chilenen ist die Tatsache, dass sie in Südamerika nicht so viele hochwertige Spieler haben. Ihr größter Star, Angreifer Eduardo Vargas vom brasilianischen Gremio, ist zwar dabei, aber neben ihm gibt es nur noch den Innenverteidiger Marcos Gonzalez von Flamengo, der auf einem hohen Niveau spielen kann. Die letzten beiden Qualifikationsspiele haben sie jeweils einmal verloren und einmal gewonnen, somit die Spielform der Chilenen eher als unbeständig bezeichnet werden kann.

Voraussichtliche Aufstellung Chile: Herrera – Rojas, Marcos Gonzalez, Acevedo, Mena – Leal, Alvarez, Meneses, Cortes – Vargas, Munoz

Wären die beiden Nationalteam in ihren Bestbesetzungen wären die Brasilianer ebenfalls die klaren Favoriten und in diesem Fall sind sie noch mehr favorisiert, weil der Qualitätsunterschied zwischen den beiden südamerikanischen Aufstellungen der beiden Teams noch größer ist. Andererseits sind sowohl die jüngste Vergangenheit als auch der Heimvorteil auf der Seite der Brasilianer, somit sie diese Partie relativ locker gewinnen sollten.

Tipp: Asian Handicap -1 Brasilien

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei betvictor (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Brasilien – Chile