Brasilien – Kolumbien 14.08.2016, Fußball Olympische Spiele

Brasilien – Kolumbien / Fußball Olympische Spiele – Brasilien trifft im Halbfinale auf Kolumbien und wenn er weiterkommen sollte trifft er auf den Sieger des Duells zwischen Südkorea und Honduras. Kolumbien ist kein leichtzunehmender Rivale, aber die Brasilianer, die von Neymar angeführt werden, sind unserer Meinung nach endlich bereit ihre erste Goldmedaille bei den Olympischen Spielen zu holen. Beginn: 14.08.2016 – 03:00 MEZ

Brasilien

Die Brasilianer haben vor vier Jahren in London Silber geholt und vor acht Jahren in Peking Bronze. Jetzt möchten sie endlich, vor dem eigenen Publikum Gold holen. Bis jetzt haben sie dreimal Silber gewonnen (1984, 1988 und 2012 und zweimal Bronze (1996 und 2008). Aber auch wenn einer der größten Fußballstars Neymar mitspielt, konnten die Brasilianer die Gruppenphase nur mühevoll schaffen. Sie haben zwar in den drei Spielen keinen einzigen Gegentreffer kassiert, aber in den ersten zwei Spielen gegen Südafrika und Irak haben sie auch kein Tor erzielt.

Im entscheidenden Spiel für den ersten Platz haben sie dann Dänemark 4:0 deklassiert und obwohl sie in den ersten zwei Spielen einen viel größeren Ballbesitz hatten (Irak 69, Südafrika 63%) und mehr Schüsse aufs Tor sowie mehr Eckstöße, hat wahrscheinlich die Änderung der Startformation dazu geführt, dass endlich auch der Angriff in Gang kommt. In den ersten zwei Runden spielten sie nämlich in der 4-3-3-Formation, während sie gegen Dänemark dann in der 4-2-3-1-Startformation aufgetreten sind. In diesem Duell hatten sie dann auch einen Ballbesitz von 69%, 22 Schüsse aufs Tor. Sie haben den Dänen keinen einzigen Eckstoß zugelassen, während sie selber neun hatten. In den drei Spielen haben sie ihren Rivalen insgesamt drei Eckstöße erlaubt, während sie 28 ausgeführt haben.

Voraussichtliche Aufstellung Brasilien (4-2-3-1): Weverton- Zeca, Marquinhos, Caio, Santos- Augusto, Walace- Gabriel, Luan, Jesus- Neymar

Kolumbien

Die Kolumbier haben bis jetzt noch keine einzige Medaille bei den Olympischen Spielen im Fußball gewonnen, während sie auch die Teilnahme in Rio als letztplatzierte Nationalmannschaft geschafft haben, und zwar nachdem sie Ende März dieses Jahres im Rahmen der zusätzlichen Qualifikationen die USA eliminieren konnten. Zu Hause spielten sie 1:1, während sie auswärts einen 2:1-Sieg holten. Kolumbien hat in der ersten Runde gegen Schweden 1:0 geführt, hat aber dann dem Gegner erlaubt aufzuholen und in Führung zu gelangen. Erst durch das Tor von Pabona konnten sie auf 2:2 aufholen. Gegen die Japaner wieder eine 2:0-Führung und in den neun darauf folgenden Minuten haben sie es versiebt und nur einen Punkt erzielt.

Den entscheidenden 2:0-Sieg erzielten die Kolumbianer gegen Nigeria, das mit sechs Punkten bereits den ersten Platz geholt hat. Die Schützen waren genau wie gegen Schweden Gutierrez und Pabon, und zwar vom weiten Punkt aus. Es handelt sich um ein gutes und toreffizientes Team, das in allen drei Spielen jeweils zwei Tore erzielt hat. Gutierrez war in allen drei Spielen der Torschütze, während Pabon beide Tore aus realisierten Elfmetern erzielt hat. Ein Treffer war ein Eigentor des japanischen Spielers. Kolumbien hat auch die Startformation verändert. Gegen Schweden und Nigeria spielte das Team in der 4-2-3-1-Formation und gegen Japan in der 4-1-2-1-2-Formation.

Voraussichtliche Aufstellung Kolumbien (4-2-3-1): Bonilla- K. Balanta, Aguilar, Tesillo, Machado- Barrios, D. Balanta- Roa, Gutierrez, Pabon- Preciado

Brasilien – Kolumbien TIPP

Die Brasilianer sind das einzige Team, das in der Gruppenphase kein Gegentor kassiert hat. Sie sind in der Lage einen viel größeren Ballbesitz und viele Schüsse auf das gegnerische Tor zu haben. Ihrem Angriff werden auch die Kolumbier sicher nicht wiederstehen können.

Tipp: Sieg Brasilien

Einsatzhöhe: 8/10

Quote: 1,50 bei betway (alles bis 1,45 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betway
150€