Bulgarien – Italien 28.03.2015, EM-Qualifikation

Bulgarien – Italien / EM-Qualifikation – Das zweite Derbymatch der fünften Qualifikationsrunde zur EURO 2016  in der Gruppe H werden zwei alten Rivalen bestreiten, denn Bulgarien und Italien waren bereits in der Qualifikation zur WM 2010 und WM 2014 zusammen in der Gruppe. Damals haben die Italiener in den beiden Heimspielen gefeiert, während beide Begegnungen in Bulgarien mit Remis endeten, weshalb die heutigen Gastgeber hoffen, dass sie im Duell gegen den Hauptfavoriten in der Gruppe wieder einen heftigen Widerstand leisten können. Nach vier gespielten Runden befinden sich die Italiener mit zehn ergatterten Punkten auf dem zweiten Platz, genau wie Tabellenführer Kroatien, während Bulgarien mit vier gewonnenen Punkten den vierten Platz belegt. Beginn: 28.03.2015 – 20:45 MEZ

Bulgarien

An einer so schlechten Platzierung der Bulgaren sind in erster Linie ihre Heimpartien schuld, weil sie zuerst gegen Kroatien eine 0:1-Niederlage kassierten, während sie in der letzten Runde nur ein torloses Remis gegen den Außenseiter Malta eingefahren haben.  Auf der anderen Seite haben sie beim Auftakt einen guten Job in der Ferne gemacht als sie einen 2:1-Sieg gegen Aserbaidschan geholt haben, während sie gegen Norwegen ein wenig unglücklich punktelos blieben, indem sie am Ende mit 1:2 bezwungen wurden.

Alles in allem können ihre Fans mit der Leistung ihrer Lieblinge in den ersten vier Runden nicht zufrieden sein, weil sie auf den Gruppendritten fünf Punkte Rückstand haben und wahrscheinlich werden sie wieder ohne die Teilnahme an einem großen Wettbewerb bleiben. Dennoch werden die Bulgaren nicht so leicht aufgeben und das bestätigt auch der neulich stattgefundene Trainerwechsel. Der junge Petev hat nämlich den Trainerposten vom erfahrenen Penev übernommen und dieser hat gleich im Februar ein gutes Ergebnis verbucht und zwar im Testspiel gegen Rumänien, als sie ein torloses Remis eingefahren haben. In dieser Begegnung mit Italien werden die verletzten Defensivspieler Ivanov und Zanev sowie Stürmer Tonev ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung Bulgarien: Stoyanov – Manolev, A. Popov, Bodurov, Minev – Dyakov, Gadzhev – Milanov, I. Popov, Aleksandrov – Galabinov

Italien

Die Italiener gelten als einer der Hauptfavoriten in dieser Gruppe, aber dieses Mal haben sie eine viel schwierigere Aufgabe. Obwohl sie in den ersten drei Runden maximale Leistung vollbracht haben und zwar auswärts gegen Norwegen und Malta sowie zuhause gegen Aserbaidschan, haben sie in der vierten Runde auf einen heftigen Widerstand der Kroaten getroffen und im Mailänder San Siro Stadion konnten sie nur ein 1:1-Remis verbuchen.

Gerade deshalb befinden sich die Italiener derzeit auf dem zweiten Gruppenplatz, aufgrund einer etwas schlechteren Tor-Differenz im Vergleich zu Kroatien, während sie von den drittplatzierten Norwegern, die nur einen Punkt weniger haben, knapp verfolgt werden. Deshalb müssen die Italiener in dieser Begegnung mit Bulgarien unbedingt auf Sieg spielen. Sie sind sich aber dessen bewusst, dass sie es nicht leicht haben werden, weshalb Trainer Conte einige Änderungen in der Startaufstellung und der Taktik angekündigt hat. Ausfallen werden übrigens die verletzten Verteidiger de Sciglio, Mittelfeldspieler Pirlo, Montolivo und de Rossi sowie Stürmer Rossi und El Schaarawy.

Voraussichtliche Aufstellung Italien: Buffon – Darmian, Bonucci, Chiellini – Candreva, Marchisio, Parolo, Verratti, Antonelli – Zaza, Immobile

Bulgarien – Italien TIPP

Obwohl ihre letzten zwei Qualifikationsbegegnungen in Sofia mit Remis endeten, finden wir, dass die Italiener dieses Mal zur vollen Punkteausbeute kommen werden, da sie momentan einen harten Kampf mit Kroatien und Norwegen um die ersten beiden Gruppenplätze führen.

Tipp: Sieg Italien

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei unibet (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€