Burkina Faso – Ghana, 06.02.13 – Afrikapokal

Im zweiten Halbfinale treffen die beiden Teams aufeinander, die immer noch keine Niederlage zugelassen haben. Burkina Faso hatte zwei Remis und einen Sieg in der Gruppenphase, während im Viertelfinale auch ein Remis in der regulären Spielzeit erspielt wurde. Ghana hat zuerst ein Remis kassiert, aber anschließend kamen drei Siege und zwar ohne Gegentore. In vier gespielten direkten Duellen gingen drei Partien an Ghana und Burkina Faso gewann nur ein direktes Aufeinandertreffen gegen Ghana. Beginn: 06.02.2013 – 19:30

Burkina Faso ist genauso wie Mali eine der angenehmsten Überraschungen dieses Turniers. Diese Nationalauswahl ist an sich gar nicht mal schlecht, wenn man sich die einzelnen Spieler anschaut, aber sie hat noch nie ein beachtenswertes Ergebnis erzielt. Die erste Vermutung, dass Burkina Faso gar nicht mal schlecht ist, konnte man beim ersten Gruppenspiel kriegen, in dem sie gegen Nigeria unentschieden gespielt haben. Danach kam der klare Sieg gegen Äthiopien und anschließend das Remis gegen den aktuellen Meister Sambia. Im Viertelfinale wurde der große Kampf gegen Togo geführt und zwar um das Beschützen des eigenen Torkastens. Der Torkasten beiden Teams wurde auch in der regulären Spielzeit nicht gefährdet, aber in der Verlängerung traf Rennes-Spieler Pitroipa. Nicht mal der Ausfall eines der besten Spielers Al. Traore hat sie aus der Bahn geworfen. Er fehlt auch heute, aber ansonsten kommt die gleiche Startaufstellung auf den Platz, die gegen Togo gespielt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Burkina Faso: Diakite – Koffi, B.Kone, Koulibaly, Panandetiguiri – W.Sanou, D.Kone, Kabore, Ouattara – Dagano, Pitroipa

Ghana hat vielleicht von allen Halbfinalisten am meisten gezeigt, da die Ghanaer noch kein einziges Spiel verloren haben und sie haben dazu noch nur ein Remis. Sie haben acht Tore erzielt und nur zwei Gegentore kassiert. Das einzige Remis war völlig unnötig, da sie es am ersten Gruppenspieltag kassiert haben und zwar nach der 2:0-Führung gegen Kongo. In der zweiten Runde haben sie Mali geschlagen, aber mit viel Mühe und erst nach einem Strafstoß. Erst danach haben sie angefangen befreiter zu spielen, was man am lockeren 3:0-Sieg gegen Nigeria sehen konnte. Aufgrund des Gruppensieges haben sie im Viertelfinale Cape Verde bekommen. Im Viertelfinale haben sie sich lange Zeit abgemüht, bis die Führung gekommen ist, aber dann war das Spiel gelaufen. Ansonsten ist dieses Nationalteam sehr gut eingespielt, weil Trainer Appiah sehr wenig in der Startaufstellung ändert. Jetzt muss er sich jedoch entscheiden, ob er den immer besser spielenden Wakaso in die Startelf reinnimmt oder ihn weiterhin als Ersatzbankjoker behält. Wir glauben, dass Wakaso vom Anfang an spielen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Ghana: Dauda – Afful, Vorsah, Boye, Pantsil – Atsu, Rabiu, Badu, Wakaso – K.Asamoah, Gyan

In diesem Spiel erwarten wir die völlige Ungewissheit, aber aufgrund der Wichtigkeit dieses Spiels auch viel Vorsicht auf beiden Seiten. Aus diesem Grund wird es ein hart geführtes Spiel und zwar ein Spiel mit vielen Verstößen und mit wenig schönen Aktionen, also ein Spiel mit wenigen Toren.

Tipp: unter 2 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,86 bei 10bet (alles bis 1,76 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Burkina Faso – Ghana