Dänemark – Schweden 27.06.2015, U21- Europameisterschaft

Dänemark – Schweden / U21-Europameisterschaft – Ein skandinavisches Halbfinale hat man bei dieser EM weniger erwartet, aber jetzt wird ein skandinavisches Team sogar im Finale stehen. Vielleicht konnte man annehmen, dass Dänemark weiterkommt, aber kaum wurde der erste Gruppenplatz der Dänen erwartet, während die Schweden eine große Überraschung darstellen, da sie Italien und England hinter sich gelassen haben. Beide Mannschaften haben jeweils eine Niederlage in der Gruppenphase kassiert, aber Dänemark hat außerdem zwei Siege verbucht, während Schweden einen Sieg und ein Remis verbuchte. Das letzte Mal trafen sie 2008 im Freundschaftsspiel aufeinander und damals hat Schweden einen 1:0-Sieg geholt. Beginn: 27.06.2015- 21:00 MEZ

Dänemark

Die Dänen sind die einzigen bei dieser Meisterschaft, die in der Gruppenphase kein Remis gespielt haben. Sie eröffneten und beendeten die Gruppenphase mit einem Sieg, während sie in der zweiten Runde eine Niederlage gegen Deutschland kassierten. Alles in allem haben die Dänen ihre Erwartungen erfüllt, vor allem als sie in der ersten Runde nach der Wendung den Gastgeber Tschechien bezwungen haben. In der letzten Runde konnten sie gegen Serbien taktieren, weil sie auch mit einem Remis weiterkommen würden, aber sie haben ihr Bestes gegeben und am Ende 2:0 gefeiert.

Trainer Thorup hat erkannt, dass er nach dem Triumph über Tschechien einen Fehler gemacht hat, weil er die Offensivspieler Fischer und Falk sowie Mittelfeldspieler Hojbjerg im Duell gegen Deutschland auf die Ersatzbank verbannt hat und so waren diese Spiele gegen Serbien wieder in der Startelf vorzufinden. Die ersten zwei bedankten sich mit erzielten Toren. Der linke Außenspieler Knudsen fehlte kartenbedingt und so wurde Durmisi eingesetzt. Nun kehrt Knudsen ist Team zurück und wir sollen keine weiteren Änderungen erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung Dänemark: Busk Jensen – Scholz, A.Christensen, Vestergaard, Knudsen – Jonsson, Thomsen, Hojbjerg, Poulsen – Fischer, Falk

Schweden

Die Schweden haben die größte Arbeit in der ersten Runde erledigt, als sie nach der Wendung Italien bezwungen haben und zwar obwohl sie mit einem Spieler weniger auf dem Spielfeld auskommen mussten. In der zweiten Runde wurden sie von England bezwungen, während sie gegen Portugal in der dritten Runde ein Remis verbuchten. Es war ein wenig kritisch im Spielfinish als sie ein Gegentor kassierten, aber schnell erzielten sie das Ausgleichstor, welches sie ins Halbfinale brachte.

Trainer Ericson hat während der Gruppenphase minimale Änderungen vorgenommen. In der zweiten Runde hat Helander anstelle vom gesperrten Verteidiger Milosevic gespielt, was gleich spürbar gewesen ist. Im Duell gegen Portugal war Milosevic wieder dabei und endlich bekam auch Stürmer Hrgota die Chance, gleich von der ersten Minute an dabei zu sein. Diese nutzte er nicht aus und gerade sein Ersatz, Tibbling, erzielte das Ausgleichstor gegen Portugal. Daher ist es wahrscheinlich, dass Hrgota wieder auf der Ersatzbank landet.

Voraussichtliche Aufstellung Schweden: Carlgren – Lindelof, Milosevic, Baffo, Augustinsson – Hijemark, Lewicki, Tibbling – Khalili – Thelin, Guidetti

Dänemark – Schweden TIPP

Wir erwarten ein ausgeglichenes und ungewisses Match, aber dennoch haben wir hier einen leichten Favoriten. Da sind die Dänen, weil sie in der Gruppenphase etwas besser gespielt haben als ihre heutigen Gegner, die in der Gruppenphase viel Glück hatten. Daher sind wir der Meinung, dass die Schweden kaum etwas mehr als ein Unentschieden erzielen können.

Tipp: Asian Handicap 0 Dänemark

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei ladbrokes (alles bis 1,57 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
ladbrokes bonus
300€