Ecuador – Peru 09.06.2016, Copa America

Ecuador – Peru / Copa America – Hier haben wir das Duell zwischen zwei südamerikanischen Nationalmannschaften, die in der ersten Runde nicht geschlagen wurden. Genauer gesagt hat Peru einen Sieg verbucht, während Ecuador ein Remis eingefahren hat, aber Ecuador spielte gegen einen viel stärkeren Gegner und zwar Brasilien, im Unterschied zu Peru, das gegen Haiti kämpfen musste. Genau deswegen ist dieses Duell wahrscheinlich im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale entscheidend und der psychologische Vorteil steht zugunsten von Peru, das mit einem Sieg den entscheidenden Schritt machen würde, während Ecuador nicht geschlagen werden darf. In den letzten vier Duellen verbuchte Ecuador keinen Sieg und sie haben zwei Remis und zwei Niederlagen auf dem Konto. Peru verbuchte andererseits drei Siege, aber dennoch gegen viel schlechtere Gegner. Das letzte Mal trafen diese zwei Nationalmannschaften in den Qualifikationen für die letzte WM aufeinander und damals verbuchte Peru einen 1:0-Heimsieg, wobei Ecuador im gleichen Zyklus etwas früher einen 2:0-Sieg geholt hat. Beginn: 09.06.2016 – 04:00 MEZ

Ecuador

Ecuador kann mit seiner Leistung am Anfang dieser Sonderausgabe des Copa America Wettbewerbs ziemlich zufrieden sein, denn in der ersten Runde fuhren sie ein Remis gegen eine der besten Nationalmannschaften der Welt ein. Brasilien ist nicht vollzählig, aber diese Nationalmannschaft wirkt immer sehr stark und Ecuador leistete heftigen Widerstand, wobei man allerdings auch sagen könnte, dass sie geschädigt worden sind, denn ihnen wurde ein Treffer annulliert. Ein Erfolg ist ja auch, dass sie gegen den immer offensiven Gegner ihr Tor saubergehalten haben und jetzt steht ihnen das wahrscheinlich entscheidende Duell im Kampf um den Einzug ins Achtelfinale bevor.

Da sie ja schon einen Punkt aus der ersten Runde haben, hätten sie es mit einem Sieg in diesem Duell viel leichter gegen den Außenseiter Haiti in der letzten Runde. Nationaltrainer Quinteros hat einige Änderungen in der Aufstellung, im Vergleich zum letzten Freundschaftsspiel gegen die USA vorgenommen, denn in diesem Duell mussten sie eine 1:0-Niederlage einstecken und zwar wegen dem Treffer in der Nachspielzeit. Dominguez stand nicht zwischen den Pfosten, sondern Dreer, Mina und W. Ayovi rutschten in die Abwehrreihe rein, während E. Valencia im Angriff aufgelaufen ist. Jetzt könnte es womöglich keine neuen Auswechslungen geben, obwohl es wirklich bemerkbar ist, dass sie Treffer nicht gerade problemlos erzielen.

Voraussichtliche Aufstellung Ecuador: Dreer – Paredes, Mina, Achiller, W.Ayovi – Noboa, Gruezo – A.Valencia, Bolanos, Montero – E.Valencia

Peru

Für Peru kann man sagen, dass sie in diesem Wettbewerb das wenigste geleistet haben, was man von ihnen erwartet hat, denn sie schlugen Haiti in der ersten Runde. Jetzt wollen sie sich einen zusätzlichen Preis holen und das ist der Einzug ins Achtelfinale und jetzt haben sie die erste von zwei Chancen, die sie bis zum Ende der Gruppenphase haben werden. Man könnte schon sagen, dass diese Chance besser ist als die letzte, denn sie werden gegen Brasilien spielen, obwohl auch Ecuador ein unangenehmer Gegner ist. Peru ist ja auch nicht schlecht und diese Nationalmannschaft ist vor allem im Copa America Wettbewerb inspiriert, wo sie zweimal in Folge den Einzug ins Halbfinale erreicht haben.

Objektiv betrachtet, werden sie diesen Erfolg auch das dritte Mal in Folge wirklich schwer wiederholen können, vor allem weil sie nicht vollzählig sind, was man auch gegen Haiti spüren konnte, denn gegen diese Nationalmannschaft verbuchten sie einen knappen 1:0-Sieg. Der brillante Stürmer Guerrero rettete nicht das erste Mal seine Nationalmannschaft und mit dem Treffer aus diesem Duell wurde er auch der beste Torschütze aller Zeiten in dieser Nationalmannschaft. Nationaltrainer ließ eine ziemlich erwartungsgemäße Aufstellung gegen Haiti auflaufen, wobei Yotuna überraschenderweise auf der Ersatzbank bleiben musste. Jetzt erwarten wir ihn außen links von der ersten Minute an.

Voraussichtliche Aufstellung Peru: Gallese – Revoredo, Rodriguez, Ramos, Yotun – Tapia, Vilchez – Hohberg, Cueva, Flores – Guerrero

Ecuador – Peru TIPP

In diesem Duell ist Ecuador dennoch in Favoritenrolle und zwar vor allem, weil im Copa America Wettbewerb ihre Aufstellung die stärkere ist. In der ersten Runde konnte man sehen, dass sie Brasilien parieren können und wenn sie dieses Spiel wiederholen, sollten sie einen Sieg gegen Peru verbuchen. Peru holte ja schon einen Sieg, aber gegen das nicht ganz starke Haiti und nichtsdestotrotz quälte sich Peru in diesem Duell, so dass sie jetzt geschlagen werden könnten.

Tipp: Sieg Ecuador

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,83 bei bet365 (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€