Elfenbeinküste – Ghana 08.02.2015, Afrikameisterschaft (Finale)

Elfenbeinküste – Ghana / Afrikameisterschaft – Nachdem sie im Halbfinale erwartungsgemäß über DR Kongo und Äquatorialguinea triumphiert haben, werden am Sonntagabend im großen Finale die beiden derzeit besten Nationalmannschaften von diesem Kontinent, Elfenbeinküste und Ghana, aufeinandertreffen. Dies ist das sechste Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften in diesem Jahrhundert und beide Mannschaften haben jeweils zwei Siege geholt, während ein Duell unentschieden endete. Beginn: 08.02.2015 – 20:00 SEV

Elfenbeinküste

Da sieht man sehr gut, dass diese beiden Mannschaften in der Tat sehr ähnlich sind, obwohl die Buchmacher Elfenbeinküste einen leichten Vorteil gegeben haben, was auch die FIFA-Rangliste bestätigt, weil Elfenbeinküste derzeit den 28. Platz besetzt, während Ghana auf Platz 37 ist. Darüber hinaus ist der Marktwert des Spielerkaders von Elfenbeinküste doppelt so hoch wie der von seinem Gegner im Finale der Afrikameisterschaft.

Nach den etwas schlechteren Partien in der Gruppenphase, wo sie sonst zwei Remis und einen Sieg verbuchten, hat Elfenbeinküste im Viertelfinale einen 3:1-Sieg gegen Algerien gefeiert, während sie im Halbfinale mit dem identischen Ergebnis über DR Kongo triumphierten. Nach den letzten zwei sehr guten Partien hat Nationaltrainer Renard natürlich keinen Grund, irgendetwas in der Startaufstellung vor diesem großen Finale zu ändern, weshalb wir erwarten, dass sie wieder in 3-4-3-Formation auflaufen, wobei dieses Mal sehr viel vom Duo aus Manchester City, Yaya Toure und Bony erwartet wird.

Voraussichtliche Aufstellung Elfenbeinküste: Gbohouo – Bailly, Kolo Toure, Kanon – Aurier, Serey Die, Yaya Toure, Tiene – Gradel, Bony, Gervinho

Ghana

Ghana hat aber diesen Wettbewerb nicht besonders gut gestartet. Die Mannschaft hat nämlich in der ersten Runde der Gruppenphase 1:2 gegen Senegal verloren. Aber dann hat sie in den zwei darauffolgenden Spielen 1:0 gegen Algerien und 2:1 gegen Südafrika gewonnen. Auf diese Weise sind die Ghanaer auf den ersten Gruppenplatz raufgeklettert und hatten dann im Viertelfinale einen leichteren Gegner. Sie haben es mit Guinea ziemlich leicht aufgenommen und 3:0 gewonnen. Mit dem identischen Ergebnis haben sie auch im Halbfinale gegen den Gastgeber Äquatorialguinea gefeiert.

Allerdings gab es in diesem Match Ausschreitungen im Stadion. Nach dem dritten kassierten Tor hatte die Partie dann vor dem Abbruch gestanden. Zahlreiche Fans aus Ghana hatten sich in den Innenraum des Stadions geflüchtet, um sich vor Wurfgeschossen der Heim-Fans in Sicherheit zu bringen. Nach einer halben Stunde hatte sich die Situation normalisiert und das Match wurde zu Ende gespielt. Die ghanaischen Fußballspieler haben die Chance bekommen, ihren Einzug ins Finale zu feiern. Nun steht ihnen eine äußert schwere Aufgabe gegen Elfenbeinküste bevor, aber wir glauben, dass Trainer Grant mit der identischen Startelf und der taktischen Aufstellung versuchen wird, zum großen Triumph zu kommen.

Voraussichtliche Aufstellung Ghana: Razak – Afful, Boye, Mensah, Baba – Acquah, Wakaso – Atsu, Appiah, A. Ayew – J. Ayew

Elfenbeinküste – Ghana TIPP

Natürlich wünschen sich alle ein Tor-Festival im großen Afrika-Finale, wie es der Fall in den letzten zwei Runden gewesen ist, aber hier geht es um den Titelkampf zwischen zwei ähnlich guten Mannschaften, die sich sehr gut untereinander kennen, weshalb wir beschlossen haben,  auf eine kleinere Anzahl von Toren zu tippen.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,55 bei unibet (alles bis 1,50 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€