England – Brasilien, 06.02.13 – Freundschaftsspiel

Am Mittwochabend kriegen wir einen weiteren Fußballklassiker zu sehen und zwar den Gastauftritt der Brasilianer auf dem Wembley Stadion. Die Brasilianer sind natürlich bei den geholten Titeln erfolgreicher gewesen, aber das bedeutet überhaupt nichts, da beide Teams in letzter Zeit sehr stark verjüngt wurden. In den letzten vier direkten Aufeinandertreffen waren jedoch die Brasilianer viel erfolgreicher, da sie zwei Spiele gegen England gewonnen haben und zwei Spiele unentschieden gespielt haben.  Beginn: 06.02.2013 – 20:30

Gerade wegen der Negativbilanz gegen Brasilien kann man davon ausgehen, dass die Engländer motiviert sein werden, aber auch wegen der letzten Heimniederlage gegen Schweden. Ansonsten haben die Engländer bei der aktuellen WM-Qualifikation jeweils zwei Siege und zwei Remis erspielt, womit sie den zweiten Platz in ihrer Gruppe besetzen. Direkt vor ihnen liegt Montenegro mit zwei Punkten Vorsprung. All das bedeutet, dass auf sie viel Arbeit in den nächsten Pflichtspielen kommt. Dieses Duell gegen den starken Gegner aus Brasilien ist eine wunderbare Prüfung der momentanen Stärke des englischen Teams. Aufgrund dessen hat Trainer Hodgson keine Experimente gewagt, sondern die stärksten Spieler eingeladen, inklusive der erfahrenen Gerrard, Rooney und Lampard. Andererseits sind aufgrund von Verletzungen Verteidiger Terry, Mittelfeldspieler Carrick und Barry und Angreifer Defoe und Sturridge nicht dabei.

Voraussichtliche Aufstellung England: Hart – Johnson, Cahill, Jagielka, Baines – Wilshere, Cleverley – Lennon, Gerrard, Walcott – Rooney

Die Brasilianer sind zurzeit verurteilt dazu, Freundschaftsspiele zu spielen, da sie der Gastgeber der nächsten WM sind. Um die Spielform ein wenig zu testen, haben sie mit einem stark verjüngten Team bei den Olympischen Spielen mitgemacht, wo sie ins Finale gekommen sind. Da wurden sie jedoch von Mexiko bezwungen. Direkt nach den OI hat Trainer Menezes ein paar erfahrene Spieler eingeladen, was sich als der absolute Volltreffer herausgestellt hat, weil mit diesem Team fünf Siege und gerade mal ein Remis geholt wurden. Auch im Doppelduell gegen den größten Erzrivalen Argentinien gingen sie beide Male als Sieger hervor, wobei erwähnt werden sollte, dass bei beiden Spielen nur Spieler aus Südamerika eingeladen wurden. All dies hat dem Trainer Menezes kein Stück geholfen, seinen Job zu behalten, somit er im letzten Dezember ersetzt wurde. Der neue Trainer ist Luiz Felipe Scolari, der heute sein Debüt bei seinem neuen Arbeitgeber feiern wird, somit es schwer zu erraten ist, welche Startaufstellung er auf den Platz schicken wird. Wenn man noch bedenkt, dass er einige verletzungsbedingte Probleme hat, dann wird es noch schwieriger. Es fehlen nämlich definitiv Innenverteidiger Thiago Silva und Mittelfeldspieler Sandro, während die Einsätze der noch nicht völlig genesenen David Luiz und Hernanes fraglich sind.

Voraussichtliche Aufstellung Brasilien: Julio Cesar – Dani Alves, Miranda, Dante, Adriano – Paulinho, Ramires – Hulk, Oscar, Lucas – Neymar

Da die Engländer in letzter Zeit viel defensiver spielen, kann man davon ausgehen, dass sie gegen diesen starken Gegner mit einer ähnlichen Spieltaktik spielen werden. Andererseits wird der Gast, der einen neuen Trainer auf der Bank hat, auch nicht wild nach vorne stürmen. Wenn man die beiden Aspekte zusammenmischt, dann kommt man auf den Tipp, der auf wenige Tore abzielt.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,85 bei unibet (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: England – Brasilien