England – Estland, 09.10.2015 – EM-Qualifikation

England – Estland / EM-Qualifikation – Am Freitag stehen noch weitere neun Duelle der vorletzten neunten Qualifikationsrunde für EURO 2016 auf dem Programm. Da in den Gruppen C, E und G schon Vieles klar ist, werden wir diesmal auch einige Duelle analysieren, in denen nur ein Gegner Punkte braucht. Genau ein solches Duell wird auch im Londoner Wembley-Stadion gespielt. Dort erwartet England als der Spitzenreiter der Gruppe E, der einer der sicheren EM-Teilnehmer ist, das viertplatzierte Team aus Estland, das auf den dritten Slowenien zurzeit gerade mal zwei Punkte  zurückliegt. Das Hinspiel dieser beiden Teams in Tallinn endete mit einem knappen 1:0-Sieg der Engländer. Diese beiden Teams trafen auch in den EM-Qualifikationen im Jahr 2008 aufeinander und damals holte England in beiden Duellen zwei klare 3:0-Siege.  Beginn: 09.10.2015 – 20:45 MEZ

England

All dies spricht auch irgendwie dafür, dass die Engländer gegen Estland nicht allzu viel Mühe haben werden, abgesehen davon, dass sich England bis zum Ende der Qualifikationen keine Sorgen mehr um die Punkteausbeute machen muss. Die Engländer werden aber sicher versuchen, das einzige Team mit der vollen Punkteausbeute zu sein, da sie bisher in acht gespielten Duellen gleich so viele Siege holten, mit 26 erzielten Toren und gerade mal drei Gegentoren. Somit spielt Trainer Hodgson eigentlich sein Team langsam für den Auftritt in Frankreich ein. Sie hoffen ja auf jeden Fall, dass sie endlich mal hervorragende Ergebnisse erbringen könnten, im Gegensatz zu einigen vorherigen großen Wettbewerben, in denen sie völlig enttäuschten.

Ansonsten haben die besten englischen Fußballer in der letzten achten Runde einen sicheren 2:0-Heimsieg gegen die zweitplatzierte Schweiz geholt. In den letzten drei Auftritten auf Wembley agierten sie ebenfalls sehr überzeugend und erzielten insgesamt 12 Tore. All dies spricht natürlich dafür, dass sie gegen Estland von der ersten Minute an völlig aggressiv zur Werke gehen werden und zwar mit dem klaren Wunsch, die volle Punkteausbeute zu erzielen, obwohl Hodgson wieder mal mit Ausfällen zu kämpfen hat. Verletzungsbedingt sind definitiv Defensivspieler Stones, Baines und Shaw, Mittelfeldspieler Henderson, Wilshere und Delph und Stürmer Welbeck nicht dabei, während die angeschlagenen Stürmer Rooney und Ings fraglich sind.

Voraussichtliche Aufstellung England: Hart – Clyne, Smalling, Cahill, Bertrand – Milner, Shelvey – Walcott, Barkley, Sterling – Kane

Estland

Wir haben schon gesagt, dass Estland mit ihren 10 Punkten noch immer für den zweiten oder dritten Gruppenplatz im Spiel ist. Es ist aber schwer zu erwarten, dass sie die Schweizer aufholen können, da sie hinter den Schweizern sogar fünf Punkte hinterher hinken. Andererseits liegen die Estländer näher an Slowenien ran, da die Slowenen nur zwei Punkte mehr haben. Wir müssen aber auch wissen, dass den Estländern in den letzten zwei Runden zuerst dieser Gastauftritt gegen die brillanten Engländer und danach auch das Heimduell gegen die Schweiz bevorsteht. Demnach glauben in ihrem Spiellager nur die Wenigsten daran, dass sie es bis zum Ende der Qualifikationen zumindest auf den dritten Platz, der in die Relegation führt, schaffen werden.

Auf jeden Fall müssen sie, so lange es auch nur eine kleine Chance gibt, dafür kämpfen. Dementsprechend erwarten wir auch am Freitagabend auf Wembley eine etwas mutigere Spielherangehensweise als bei vorherigen Gastauftritten, wie z. B. vor einem Monat als sie in Slowenien eine 1:0-Niederlage kassierten. Sie werden nämlich ganz entspannt und ohne Druck agieren, da sie einfach nichts im Duell gegen die favorisierten Engländer zu verlieren haben. Für sie spricht jedenfalls auch die Tatsache, dass sie zurzeit überhaupt keine Probleme mit Ausfällen haben.

Voraussichtliche Aufstellung Estland: Aksalu – Teniste, Jaager, Klavan, Pikk – Dmitrijev – Zenjov, Vassiljev, Lindpere, Kallaste – Purje

England – Estland TIPP

Abgesehen davon, dass sich die Engländer schon seit langem die EM-Teilnahme gesichert haben, erwarten wir nichtsdestotrotz, dass sie in diesem Duell gegen die gelassenen Estländer alles geben werden, um zu gewinnen. Deswegen haben wir uns am Ende für den Tipp auf viele Tore entschieden.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,60 bei Betsson (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betsson bonus
80€