Frankreich – Ghana, 21.06.13 – Weltmeisterschaft U-20

Vom 21. Juni bis zum 13. Juli wird in der Türkei noch ein interessanter Fußballwettbewerb stattfinden. Es handelt sich um die Weltmeisterschaft für die Spieler bis 20. Bei dieser Meisterschaft nehmen 24 Mannschaften teil, die in sechs Gruppen unterteilt sind. Wir werden gleich am ersten Wettbewerbstag das Duell der Gruppe A zwischen Frankreich und Ghana analysieren. Beginn: 21.06.2013 – 17:00

Frankreich ist bei diesem Wettbewerb natürlich einer der größten Favoriten, da die Mannschaft ein paar Spieler in ihren Reihen hat, die schon in den stärksten europäischen Vereinen zum Ersten Team gehören. Dabei meinen wir vor allem na die zwei Mittelfeldspieler Pogba von Juventus und Kondogbi von Sevilla, während auch in der Abwehr Umtiti von Lyon, Zoum von St. Etienne und Digne von Lille agieren. Anderseits haben die Franzosen im Angriff keine besonders bekannten Spieler, aber man sollte trotzdem den talentierten Aufbauspieler von Bastia, Thauvin sowie den schnellen Flügelspieler von Troyes, Bahebeck erwähnen. Aber auch bei so einer respektablen Aufstellung haben die Franzosen beim kürzlich stattgefunden Turnier in Toulon nur den dritten Tabellenplatz geholt und zwar nachdem sie zuerst im Halbfinale vom aktuellen Weltmeister Kolumbien 3:1 bezwungen wurden und erst im Kampf um den dritten Platz haben sie Portugal 2:1 bezwungen. Danach haben die Schützlinge von Trainer Mankowski noch zwei Freundschaftsspiele abgelegt, in denen sie dann etwas besser gewesen sind. Sie haben nämlich Griechenland 2:1 bezwungen und gegen Kolumbien 2:2 gespielt. Also sind sie jetzt viel besser gelaunt und erwarten auch in dieser Begegnung mit Ghana sicher mit Recht die ganze Punkteausbeute.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Areola – Foulquier, Zouma, Umtiti, Digne – Pogba, Kondogbia – Bosetti, Thauvin, Bahebeck – Sanogo

Ghana ist ja schon immer dafür bekannt, ganz viele talentierte Fußballer zu haben. Die Fußballer aus diesem Land verdienen ja schon traditionsgemäß ihr Brot in ganz Europa und damit könnten sie auch bei dieser Meisterschaft eine Überraschung sein. Sie haben zwar eine sehr schwere Gruppe bekommen, in der sich zwei der besten europäischen Mannschaften befinden, Spanien und Frankereich, sowie USA. Aber ihr Trainer Konadu glaubt dass sich die jungen Fußballer von Ghana nicht blamieren werden, während sie für etwas höhere Ziele auch ein wenig Glück haben müssen. Diese Generation ist nämlich nicht auf dem Niveau der Spieler aus den früheren Jahren, die von Essien, Gyan, Asamoah und den Brüdern Ayew angeführt wurden. Aber sie haben trotzdem in diesem Jahr die Kontinentalmeisterschaft großartig abgelegt und wurden erst im Finale von Ägypten bezwungen und zwar nach dem Elfmeterschießen. Was den Spielerkader angeht, sind da hauptsächlich Spieler aus der heimischen Liga, während sie nur ein paar internationale Spieler haben wie Innenverteidiger Babe, der für Freiburg spielt, dann Verteidiger Pappoe von Chelsea sowie Stürmer Ansah und Fadi, die Mitglieder von Arsenal und Malme. Aber diese Stürmer werden in letzter Zeit meistens von der Ersatzbank aus eingewechselt, da sich an der Angriffsspitze Narh befindet.

Voraussichtliche Aufstellung Ghana: Ofori-Antwi – Nketiah, Lartey, Baba, Pappoe – Amoah, Seidu – Gyamfi, Aboagye, Arkorful – Narh

Obwohl Ghana schon mit der Finalteilnahme bei der afrikanischen Meisterschaft Qualität bewiesen hat, glauben wir trotzdem, dass die Mannschaft jetzt gegen die viel besserem Franzosen eine Niederlage schwer vermeiden kann, besonders wenn sie keine Lösung für Pogba hat.

Tipp: Sieg Frankreich

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,73 bei bet365 (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!