Ghana – Äquatorialguinea 05.02.2015, Afrikameisterschaft

Ghana – Äquatorialguinea / Afrikameisterschaft – Das zweite Halbfinalpaar im Rahmen der Afrikameisterschaft bilden ein großer Favorit, Ghana und der Gastgeber Äquatorialguinea, der eine Überraschung darstellt. Im Viertelfinale konnten die Gastgeber mit der Hilfe der Schiedsrichter Tunesien 2:1 bezwingen und werden jetzt versuchen auch Ghana zu überraschen. Ghana hat in der vorherigen Runde einen 3:0-Sieg gegen Guinea geholt. Beginn: 05.02.2015 – 20:00 MEZ

Ghana

Ghana hat aber diesen Wettbewerb nicht besonders gut gestartet. Die Mannschaft hat nämlich in der ersten Runde der Gruppenphase 1:2 gegen Senegal verloren. Aber dann hat sie in den zwei darauffolgenden Spielen 1:0 gegen Algerien und 2:1 gegen Südafrika gewonnen. Auf diese Weise sind die Ghanaer auf den ersten Gruppenplatz raufgeklettert und hatten dann im Viertelfinale einen leichteren Gegner. Sie haben es mit Guinea ziemlich leicht aufgenommen und 3:0 gewonnen.

Der Held dieses Sieges war der schnelle Stürmer von Everton, Atsu. Er hat nämlich zwei Tore erzielt. Ein Tor hat auch der junge Appiah erzielt und damit hat sich die offensive Spieltaktik von Trainer Grant als ein Volltreffer erwiesen. Jetzt wartet aber eine viel größere Herausforderung auf die Nationalmannschaft von Ghana, und zwar werden auf der anderen Seite die hochmotivierten Gastgeber sein. Grant wird dieses Mal Appiah eher auf der Ersatzbank lassen, während anstatt ihm Mittelfeldspieler Rabi auflaufen sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Ghana: Brimah – Afful, Mensah, Boye, Baba – Acquah, Rabiu, Wakaso – Atsu, Gyan, A. Ayew

Äquatorialguinea

Äquatorialguinea hätte eigentlich gar nicht der Gastgeber dieser Meisterschaft sein sollen. Die Mannschaft hat auch ein paar Qualifikationsspiele abgelegt. Aber Marokko musste sich als Gastgeber wegen der Ebola-Epidemie zurückziehen und somit bekam Äquatorialguinea die Möglichkeit die besten Fußballer dieses Kontinents zu empfangen. Dieses Land war auch 2012 der Gastgeber aber damals zusammen mit Gabun. Da sie jetzt auch die Gastgeber sind, möchten die Spieler von Äquatorialguinea natürlich auch mehr erreichen.

Sie haben in der Gruppenphase gegen Kongo und Burkina Faso unentschieden gespielt sowie gegen Gabun gewonnen. Daraufhin landeten sie auf dem zweiten Gruppenplatz und im Viertelfinale trafen sie somit auf den Favoriten Tunesien. Die Gastgeber waren bis zur 93. Spielminuten 0:1 im Rückstand, aber dann hat der Schiedsrichter ihnen einen Elfmeter zugesprochen. Balboa hat ihn dann in Punkte verwandelt und er konnte dann auch in der Verlängerung noch einen Treffer erzielen, womit es für Äquatorialguinea weitergeht.

Voraussichtliche Aufstellung Äquatorialguinea: Ovono – Randy, Rui Gracia, Mbele, Sipo – Balboa, Zarandona, Ellong, Boula – Nsue, Fabiani

Ghana – Äquatorialguinea TIPP

Auch wenn die Gastgeber eine große Unterstützung der Fans haben werden, bezweifeln wir, dass sie wieder auch die Hilfe der Schiedsrichter bekommen werden und ohne diese Hilfe werden sie im Duell gegen Ghana sicher in der untergeordneten Rolle sein. Wir glauben also an einen klaren Sieg von Ghana.

Tipp: Sieg Ghana

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€