Griechenland – Rumänien 07.09.2014

Griechenland – Rumänien – Diese Qualifikationsgruppe ist vielleicht die leichteste von allen und hier haben wir ein Spitzenspiel. Diese zwei Mannschaften sollten demnach am Ende auf den ersten zwei Tabellenpositionen sein und somit ist dieses gemeinsame Spiel sehr wichtig, vor allem für den Gastgeber. Sowohl die Griechen als auch die Rumänen sind bei den letzten Qualifikationen Gruppenzweiter gewesen. Dann sind sie in den Playoffs aufeinandergetroffen und dabei hat Griechenland im Piräus 3:1 gewonnen, während es in Bukarest 1:1 war. Die Griechen zogen somit weiter und die Rumänen blieben zuhause. Sie haben bis dahin vier gemeinsame Duelle abgelegt und dabei hat Griechenland dreimal gewonnen, während im letzten Duell Rumänien als Sieger hervorgehen konnte. Beginn: 07.09.2014 – 20:45 MEZ

Griechenland

Die Griechen haben bei der WM in Brasilien ihre übliche Spielweise, die keiner eigentlich sehen mag, demonstriert. Sie sind aber ins Achtelfinale eingezogen und fast wären sie auch im Viertelfinale gelandet. Sie hatten aber auch wiedermal viel Glück. Sie haben mit einer klaren Niederlage gegen Kolumbien gestartet, dann haben sie gegen Japan unentschieden gespielt und am Ende haben sie in der Nachspielzeit die Elfenbeinküste bezwungen. Damit waren sie im Achtelfinale. Dort haben sie gegen Costa Rica wieder in der Nachspielzeit ein Tor erzielt, wurden aber dann nach dem Elfmeterschießen eliminiert.

Die Griechen starten aber die aktuellen Qualifikationen mit dem neuen Trainer Ranieri an, während die legendären Katsouranis, Karagounis und Gekas nicht mehr dabei sind. Auch Maniatis ist nicht dabei. Es ist jetzt schwer vorherzusagen ob der neue Trainer den Spielstil der Griechen ändern wird, da es ihr erster Auftritt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Griechenland:  Karnezis – Torosidis, Sokratis, Manolas, Holebas – Samaris, Tachtsidis – Kone, Christodoulopoulos, Salpingidis – Samaras

Rumänien

Die Rumänen waren bei der letzten WM nicht dabei und die Griechen sind schuld daran. Den Rumänen wird es also in diesem heutigen Duell an Motivation sicher nicht fehlen. Sie haben den Trainer nicht gewechselt und somit sitzt Piturca immer noch auf der Bak von Rumänien. Er hat aber auch die Teilnahme an der letzten Europameisterschaft nicht geschafft. Im Laufe des Sommers haben die Rumänen drei Freundschaftsspiele abgelegt und dabei waren zwei erfolgreich. Sie haben nämlich gegen Argentinien unentschieden gespielt und danach haben sie Albanien 1:0 bezwungen.

Aber die Niederlage im Freundschaftsspiel gegen Algerien ist besorgniserregend, obwohl aber auch dieser Gegner in Brasilien mitgespielt hat. Die Rumänen fangen diese Qualifikationen mit einem etwas veränderten Spielerkader an. Der defensive Mittelfeldspieler Bourceanu sowie Tanase und Veteran Mutu sind nicht mehr dabei. Das Mittelfeld ist im Defizit und alles hängt von Maxim ab, während auch die rechte Außenseite nicht besonders konkurrenzreich ist, also wird Innenverteidiger Chiriches wahrscheinlich auf dieser Position agieren.

Voraussichtliche Aufstellung Rumänien: Tatarusanu – Chiriches, Grigore, Goian, Rat – Pintilii, Hoban – Torje, Maxim, Chipciu – Stancu

Griechenland – Rumänien TIPP

Die Rumänen sind zwar hochmotiviert aber das wird in der heißblütigen Atmosphäre nicht ausreichen. Wir erwarten, dass die Griechen mit dem neuen Nationaltrainer und einer verjüngen Mannschaft den ersten Qualifikationssieg holen.

Tipp: Sieg Griechenland

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,05 bei betvictor (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!