Irland – Georgien, 02.06.13 – Freundschaftsspiel

Dieses Match ist definitiv nicht eines der attraktivsten, aber aufgrund eines nicht so reichhaltigen Fußballangebots an diesem Sonntag, werden wir auch dieses Match in unserer Analyse haben. Für beide Nationalmannschaften gilt dieses Match als Generalprobe kurz vor Fortsetzung der WM-Qualifikation. Hier sollte noch erwähnt werden, dass in den letzten vier Aufeinandertreffen dieser Nationalteams die Iren absolut dominiert haben, indem sie ebenso viele Siege verbucht haben. Beginn: 02.06.2013 – 18:30

Natürlich erhoffen sich die Iren in dieser Begegnung einen weiteren Sieg, zumal sie vor eigenen Fans spielen, wobei auch die Stimmung in der Mannschaft noch besser geworden ist, nachdem sie vor vier Tagen im Wembley Stadion ein 1:1-Remis gegen England gespielt haben. In diesem Spiel kam die starke Abwehr der Iren wieder zur Geltung, während das Sturmduo Long-Keane mit der Unterstützung der schnellen Flügelspieler Walters und McGeady durch Konterangriffe sehr gefährlich gewesen ist. Allerdings müssen wir bedenken, dass diese Nationalmannschaft unter der Leitung von Trapattoni seit Jahren die gleiche Spielweise anwendet. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Iren am meisten Remis spielen, genau wie in den letzten zwei Qualifikationsspielen, auswärts gegen Schweden sowie zuhause gegen Österreich, als sie jeweils nur einen Punkt ergattert haben. Diese drei Mannschaften sind mit jeweils acht gewonnenen Punkten punktegleich in der Tabelle, sodass wir bis zum Ende der Qualifikation einen harten Kampf um die Playoff-Platzierung erwarten, da sich Deutschland den ersten Gruppenplatz bereits gesichert hat. In diesem Duell gegen Georgien erwarten wir die gleiche Startelf wie vor vier Tagen im Wembley Stadion. Ausfallen werden die verletzten Abwehrspieler Wilson, Dune und Clark sowie Mittelfeldspieler Andrews und Gibson.

Voraussichtliche Aufstellung Irland: Forde – Coleman, O’Shea, St. Ledger, Kelly – McGeady, McCarthy, Whelan, Walters – Long, Keane

Georgien hat erst nach der letzten Qualifikation die Aufmerksamkeit der europäischen Öffentlichkeit auf sich gezogen, da diese Nationalmannschaft in einer äußerst schwierigen Gruppe sogar zehn Punkte erzielt hat und die Qualifikation auf dem soliden vierten Platz beendet hat. Daher wurde es erwartet, dass sie in dieser WM-Qualifikation im ähnlichen Rhythmus weitermachen, aber da sie zusammen mit Spanien und Frankreich in der Gruppe sind, ist der dritte Platz mit vier gewonnenen Punkte recht zufriedenstellend, zumal hinter ihnen Weißrussland und Finnland sind. Allerdings haben diese beiden Nationalmannschaften jeweils ein Spiel weniger auf dem Konto, sodass es wahrscheinlich zu einigen Änderungen in der Tabelle kommen wird, aber für die Georgier ist nur wichtig, dass sie am Ende zumindest nicht auf den letzten fünften Gruppenplatz landen. Es sollte noch erwähnt werden, dass für diese gute Partien der Georgier am meisten ihr Nationaltrainer Ketsbai verantwortlich ist, der viel mehr Disziplin von seinen Schützlingen verlangt, sodass Georgien als eine äußerst standfeste und organisierte Mannschaft gilt, die die Gegentore selten kassiert. Gerade deshalb erwarten wir auch in diesem Duell gegen Irland eine defensive Spielweise der Georgier, während für den Angriff nur der junge Stammspieler aus dem Moskauer Spartak, Ananidze, sowie der schnelle Stürmer Gelashvilli zuständig sein werden.

Voraussichtliche Aufstellung Georgien: Loria – Lobjanidze, Amisulashvili, Kashia, Kvirkvelia – Targamadze, Khizanshvili, Kankava, Kobakhidze – Ananidze – Gelashvili

Nach einer sehr guten Partie gegen England erhoffen sich die Iren einen sicheren Heimsieg gegen Georgien, aber genauso müssen wir bedenken, dass die Gäste als eine der defensivsten Nationalmannschaften in Europa gilt, sodass der Tipp auf ein torarmes Spiel durchaus realistisch ist.  

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,75 bei ladbrokes (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Irland – Georgien