Island – Niederlande 13.10.2014

Island – Niederlande – Völlig unerwartet ist dies das Derby der dritten Qualifikationsrunde geworden, zumindest was diese Gruppe angeht, weil Island mit den maximal erreichten sechs Punkten eine große Überraschung darstellt, während die favorisierten Niederländer bisher nicht brilliert haben. Die Isländer haben zwei überzeugende Siege geholt, während die Niederländer auch gegen einen viel schwächeren Gegner am Freitag viele Probleme hatten. Vor ein paar Jahren trafen diese beiden Nationalteams in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2012 aufeinander und damals haben die Niederländer in den beiden direkten Duellen gegen Island triumphiert, wobei die Siege nicht überzeugend gewesen sind. Beginn: 13.10.2014 – 20:45 MEZ

Island

Als Island in der letzten Qualifikation positiv überraschte und am Ende in die Playoffs eingezogen ist, hat diese Nationalmannschaft große Aufmerksamkeit auf sich gezogen. In den Playoffs schafften sie aber gegen Kroatien nicht, weiterzukommen und viele waren der Meinung, dass dies der Höhepunkt dieser Auswahl gewesen ist. Doch in den ersten beiden Runden dieser Qualifikation haben die Isländer zwei Siege verbucht, jeweils 3:0. Also zwei klare Siege und zwar zuhause gegen die Türkei sowie auswärts gegen Lettland. Also, es waren keine harmlosen Gegner und so werden die Isländer dieses Duell gegen die stärkste Mannschaft in der Gruppe sicherlich sehr selbstbewusst antreten.

Wenn sie wieder überraschen, können sie damit viel gewinnen, aber auch eine eventuelle Niederlage wird sie nicht aus der Bahn werfen. Die Freundschaftsspiele mitgerechnet, befinden sie sich in einer Serie von vier niederlagelosen Spielen, während sie in drei Duellen kein einziges Gegentor kassiert haben. Es sollte erwähnt werden, dass sie in den beiden erwähnten Spielen das Glück hatten, mit einem Spieler mehr auf dem Spielfeld zu sein, was ihnen die Arbeit zusätzlich erleichtert hat. Was den Spielerkader angeht, erwarten wir keine Änderungen im Vergleich zu den ersten beiden Spielen.

Voraussichtliche Aufstellung Island: Halldorsson – B.Bjarnason,  R.Sigurdsson, Arnason, Skulason – E.Bjarnason, Gunnarrsson, Sigurdsson, Hallfredsson – Sigthorsson, Bodvarsson

Niederlande

Die Niederländer spielen in der Regel sehr gut in der Qualifikation, aber diese Qualifikation haben sie nicht gut eröffnet. Schon in der ersten Runde wurden sie auswärts gegen Tschechien bezwungen und es war gleich klar, dass sie es dieses Mal nicht einfach haben werden, obwohl sie objektiv betrachtet mit Abstand die beste Mannschaft in der Gruppe sind. Am Freitag haben sie zuhause Kasachstan empfangen und es wurde ein überzeugender Sieg erwartet, aber in den ersten 60 Minuten konnten sie kein Tor erzielen, während die Kasachen in einer frühen Spielphase in Führung gingen. Es war nicht angenehm für die Niederländer, aber sie haben mit den Angriffen nicht aufgehört, was sich letztendlich auszahlte.

Zuerst haben sie zum Ausgleich geschossen und dann blieb Kasachstan mit einem Spieler weniger auf dem Platz, was die Niederländer auf die bestmögliche Art und Weise ausgenutzt haben und am Ende mit 3:1 gefeiert haben. Im Vergleich zum Spiel gegen Tschechien, hat Trainer Hiddink mit Blind links und van der Wiel rechts außen gespielt und in einer viel offensiveren Aufstellung waren auch Affelay, Lens und Robben dabei. Auch jetzt brauchen sie ein positives Ergebnis, weshalb sie wahrscheinlich mit drei Stürmern auflaufen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Niederlande: Cillessen – van der Wiel, de Vrij, Martins Indi, Blind – de Jong, Affelay, Sneijder – Robben, van Persie, Lens

Island – Niederlande TIPP

Die Isländer stellen bei dieser Qualifikation wirklich eine große Überraschung dar, aber jetzt spielen sie gegen den stärksten Gegner der Gruppe, der aber nicht brilliert, aber in diesem Duell unbedingt siegen muss. Deshalb werden die Isländer nicht viel erreichen können und die Niederländer sind auf jeden Fall näher am Sieg, der sie wieder auf den richtigen Pfad bringen soll.

Tipp: Sieg Niederlande

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,62 bei betvictor (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!