Italien – Frankreich 01.09.2016, Freundschaftsspiel

Italien – Frankreich / Freundschaftsspiel – Dies hier ist wahrscheinlich das interessanteste Freundschaftsspiel, das noch vor dem Anfang der WM-Qualis stattfinden wird. Es treffen nämlich die ehemaligen Welt- und Europameister aufeinander, Italien und Frankreich. Beide Teams haben auch bei der diesjährigen EM einen erwähnenswerten Auftritt abgelegt. Italien ist dabei im Viertelfinale vom aktuellen WM-Meister Deutschland eliminiert worden, und zwar erst nach dem Elfmeterschießen, während die Franzosen im Finale gegen Portugal 0:1 verloren haben. Das letzte Mal trafen Italien und Frankreich vor vier Jahren in Italien aufeinander, als das Freundschaftsspiel Frankreich 2:1 gewann. Vor acht Jahren im Rahmen der EM in Österreich und der Schweiz haben die Italien im Achtelfinale 2:0 gewonnen. Beginn: 01.09.2016 – 21:00 MEZ

Italien

Die Azzurri möchten jetzt unbedingt vor den eigenen Fans ein positives Ergebnis erzielen. Nach der erwähnten Europameisterschaft hat die Nationalelf von Italien einen neuen Trainer bekommen, und zwar ist anstatt Conte der erfahrene Ventura gekommen. Er hat in den vorherigen fünf Jahren Turin erfolgreich angeführt. Natürlich erwartet man jetzt, dass er im Vergleich zu Conte bestimmte Veränderungen vornimmt. Es ist aber bekannt, dass er auch die defensive 3-5-2-Startelf bevorzugt und deswegen ist es keine Überraschung, dass in diesem Teil des Teams wieder die erfahrenen Spieler aus Juventus agieren.

Seine Entscheidung den 17-jährigen Torwart von Mailand, Donnarumm einzuladen wurde sehr positiv kommentiert, während er auch ein paar Spieler, die auf Contes Liste waren, gestrichen hat. Das sind Verteidiger Darmian, Mittelfeldspieler Motte und Sturar sowie Stürmer Zaza, Insigne und El Shaarawy. Darüber hinaus sind Mittelfeldspieler Giaccherini und Marchisio verletzungsbedingt nicht dabei, während sich in der Zwischenzeit Candreva, Montolivo und Verratti erholt haben. Alle drei sollten somit jetzt gegen Frankreich mitspielen.

Voraussichtliche Aufstellung Italien: Buffon – Barzagli, Bonucci, Chiellini – Candreva, Florenzi, Montolivo, Verratti, Bonaventura – Pelle, Eder

Frankreich

Wie bereits in der Einleitung gesagt, hätten die Franzosen diesen Sommer vor den eigenen Fans den EM-Titel holen können. Aber Ronaldo und seine Mitspieler aus Portugal haben sie daran gehindert und nach den Verlängerungen 1:0 gewonnen. Der französische Fußballverband war aber anscheinend zufrieden mit allem, da Trainer Deschamps seinen Job behalten hat. Er hat jetzt auch entschieden, den Spielerkader zusätzlich aufzufrischen, und zwar hauptsächlich in der Abwehr und im Angriff.

Er hat immer noch ziemliche Probleme mit dem Spielerkader, und zwar sind jetzt verletzungsbedingt Torwart Lloris sowie Defensivspieler Zouma, Sakho und Rami nicht dabei, während Koscielny, Payet und Giroud eingeladen wurden, obwohl sie nicht fit genug sind. Sie werden aber jetzt gegen Italien wahrscheinlich nicht in der Startelf sein. Der erholte Innenverteidiger Varane sollte aber dabei sein, genau wie noch ein paar junge Spieler wie Sidibe, Umtiti, Kurzawa und Dembele. Dieses Mal wurden nämlich die erfahrenen Defensivspieler Sagna, Evra und Jallet sowie Mittelfeldspieler Cabaya und Diarra gar nicht eingeladen, während die tollen Angriffsspieler Benzema, Lacazette und Ben Arfa bei Deschamps immer noch in Ungnade stehen.

Voraussichtliche Aufstellung Frankreich: Mandanda – Sidibe, Varane, Umtiti, Kurzawa – Matuidi, Kante, Pogba – Dembele, Gameiro, Griezmann

Italien – Frankreich TIPP

Es ist ein echter europäischer Fußballklassiker, in dem in erster Linie zwei taktisch spitzenmäßige Trainer aufeinandertreffen werden. Auf beiden Seiten wird es viele Neuzugänge geben und deswegen erwarten wir auch ein torarmes Spiel.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,60 bei Unibet (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
unibet bonus
75€