Italien – Japan, 20.06.13 – Konföderationspokal

Genau um Mittwochmitternacht europäischer Zeit fängt das zweite Spiel der zweiten Runde der Gruppe A an, in dem Italien und Japan aufeinandertreffen. Die Italiener treten dieses Duell natürlich gut gelaunt an, da sie in der ersten Runde Mexiko 2:1 bezwungen haben, während Japan vom Gastgeber Brasilien 3:0 bezwungen wurde. Die beiden Nationalauswahlen sind das letzte Mal vor 12 Jahren aufeinandergetroffen und damals lautete das Ergebnis 1:1. Beginn: 20.06.2013 – 00:00

Seitdem haben beide Mannschaften große Veränderungen erlebt, besonders die Italiener die unter der Führung von Trainer Prandelli die Mannschaft radikal verjüngt haben, aber die Ergebnisse sind dadurch nicht besonders besser geworden. Sie sind nämlich in der letzten EM bis zum Finale gekommen, wo sie dann von Spanien bezwungen wurden und dann im Rahmen dieser WM-Qualifikation haben sie einfach im gleichen Spieltempo weitergemacht, denn nach sechs Runden befinden sie sich auf dem ersten Gruppenplatz und zwar mit vier Siegen und zwei Remis. Darüber hinaus haben die Italiener auch in den Freundschaftsspielen ihre Kraft bewiesen, indem sie gegen die Niederlande und Brasilien unentschieden gespielt haben. Ihre tolle Spielform haben sie im schon erwähnten Spiel der ersten Runde beim Konföderationspokal gegen Mexiko mit einem 2:1-Sieg nur noch bestätigt. Das war übrigens ein sehr wichtiger Sieg, da sie jetzt viel entspannter den Wettbewerb fortsetzen können, wobei sie aber die sturen und aggressiven Japaner auf keinen Fall unterschätzen dürfen. Was die Aufstellung angeht, könnte es nur eine Veränderung geben und zwar an der Angriffsspitze, wo sich Balotelli El Shaarawy anschließen sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Italien: Buffon – Abate, Barzagli, Chiellini, De Sciglio –De Rossi, Pirlo, Montolivo, Marchisio – Balotelli, El Shaarawy

Was die Japaner angeht, sie haben vor 14 Tagen die WM-Teilnahme gesichert und zwar nachdem sie in ihrer Qualifikationsgruppe den ersten Gruppenplatz geholt haben, neben Österreich, Jordan, Oman und Irak. Die Schützlinge von Trainer Zaccheroni haben in acht Spielen sogar 17 Punkte erzielt, indem sie dabei sogar fünf Siege und zwei Remis geholt haben. Dabei haben sie nur eine Niederlage kassiert, also werden sie gerechterweise nächstes Jahr in Brasilien auftreten. Wir haben schon in der Einleitung gesagt, dass sie den Auftritt beim Konföderationspokal nicht gerade gut angefangen haben, da sie von den Gastgeber 0:3 bezwungen wurden, was wiederrum ein ungerechtes Ergebnis ist, angesichts dessen was auf dem Spielfeld abgelaufen ist. Dabei meinen wir vor allem an die Tatsache dass auch die Japaner ein paar sehr gute Torchancen hatten, während sie auch die Gegentreffer sehr naiv kassiert haben. Genau deswegen erwarten wir, dass Trainer Zaccheroni jetzt ein paar Veränderungen in der Abwehr und im Mittelfeld vornehmen wird, während an die Angriffsspitze anstatt Kiyotake Maeda zurückkehren sollte. Das Ziel wäre zu versuchen mit einem etwas offensiveren Spiel die favorisierten Italiener gleich am Anfang zu überraschen.

Voraussichtliche Aufstellung Japan: Kawashima – Uchida, Yoshida, Kurihara, Nagatomo – Hasebe, Hosogai – Honda, Kagawa, Okazaki – Maeda

Wir haben oben erwähnt, dass die Japaner mit einer weiteren Niederlage aus dem Wettbewerb ausscheiden würden. Das bedeutet, dass sie wahrscheinlich aufs Ganze gehen werden und gerade das wird dem schnellen Stürmer-Duo der Italiener nur noch mehr Freiräume eröffnen.

Tipp: über 2 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei betvictor (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Italien – Japan