Japan – Mexiko, 22.06.13 – Konföderationspokal

Dieses zweite Duell der letzten Runde der Gruppe A hat absolut keine Bedeutung, da sich Brasilien und Italien mit jeweils sechs gewonnenen Punkten den Einzug ins Halbfinale bereits gesichert haben. Wir haben dennoch beschlossen, dieses Duell zu analysieren, weil Japan und Mexiko in einer unbelasteten Partie viel mehr zeigen könnten als in den ersten beiden Runden. Diese beiden Nationalteams trafen das letzte Mal vor acht Jahren aufeinander und zwar beim Konföderationspokal in Deutschland und damals hat Mexiko einen 2:1-Sieg geholt. Beginn: 22.06.2013 – 21:00

Wahrscheinlich werden die Japaner versuchen, sich für diese Niederlage zu rächen, wobei die Schützlinge des Trainers Zaccheroni nach der großartigen Partie in der zweiten Runde gegen Italien noch selbstsicherer geworden sind. Zu einem Zeitpunkt führten sie gegen Italien sogar 2:0 und später haben sie zum 3:3 ausgeglichen, aber dann kassierten sie im Spielfinish ein naives Gegentor. Sogar der italienische Trainer Prandelli hat ausgesagt, dass sein Team es nicht verdient hat zu siegen, aber diese Aussage bedeutet den Japanern jetzt nicht viel. Die japanische Fans hoffen, dass ihre Lieblinge im gleichen Rhythmus weitermachen werden und dass sie beweisen werden, dass die hohe 0:3-Niederlage gegen Brasilien beim Auftakt nur eine Kombination von unglücklichen Umständen gewesen ist. Trainer Zaccheroni wird auch diesmal mit einer äußerst offensiven Startelf auflaufen, während er nur in der Abwehr eventuell etwas verändern wird.

Voraussichtliche Aufstellung Japan: Kawashima – Uchida, Yoshida, Konno, Nagatomo – Endo, Hasebe – Honda, Kagawa, Okazaki – Maeda

Die Mexikaner haben in den ersten beiden Runden Niederlagen gegen Italien (1:2) und gegen Brasilien (0:2) kassiert, aber dennoch haben sie einen guten Eindruck hinterlassen und nur aufgrund einer etwas schlechteren Torumsetzung haben sie keinen Punkt ergattert. Nun treffen sie auf die Japaner, mit denen sie qualitativ ziemlich ausgeglichen sind, sodass wir ein sehr interessantes und ungewisses Match erwarten können. Der Trainer de la Torre hat sicherlich die meisten Einwände gegen seine Spieler im Angriff, die sehr viele Torchancen verschossen haben, sodass wir diesmal Nigris von der ersten Minute an im Angriff erwarten können. Von ihm erwartet man eine viel bessere Zusammenarbeit mit dem jungen Hernandez im Vergleich zu dos Santos. Er ist außerdem ein guter Kopfspieler, während man erwartet, dass Barrera und Herrera im Mittelfeld agieren, weil sie viel offensiver als Torres und Flores sind.  

Voraussichtliche Aufstellung Mexiko: Corona – Mier, Rodriguez, Moreno, Salcido – Barrera, Herrera, Torrado, Guardado – De Nigris, Hernandez

Da es in diesem Duell keine Ungewissheit gibt, erwarten wir ein entspanntes und offenes Spiel auf beiden Seiten und dementsprechend sollte es auch viele Treffer geben.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,10 bei betvictor (alles bis 2,00 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Japan – Mexiko