Mazedonien – Australien 30.03.2015, Freundschaftsspiel

Mazedonien – Australien / Freundschaftsspiel –  Dieses Freundschaftsspiel kommt für die Gastgeber zu einem ungünstigen Moment, weil sie in schlechter Stimmung sind, da sie fast keine Chance mehr haben sich bei der EURO 2016 zu qualifizieren. Dafür sind die Australier gut drauf, nachdem sie den Asienpokal gewonnen haben, während sie im Testspiel gegen den aktuellen Weltmeister, Deutschland, gut mithalten konnten. Mazedonien wurde im Rahmen der Qualifikation im eigenen Stadion bezwungen und das war die vierte Niederlage der Mazedonier. Dies ist das erste Aufeinandereffen der beiden Nationalteams. Beginn: 30.03.2015 – 21:00 MEZ

Mazedonien

Für die Mazedonier ist diese Qualifikation praktisch zu Ende, obwohl erst die Hälfte der Qualifikationsspiele absolviert wurde. Angesichts der Stärke der Gegner in der Gruppe und des neuen Systems, nach dem die drittplatzierten Mannschaften in die Playoffs kommen, erhofften sich die Mazedonier insgeheim diesen dritten Platz, gleich hinter Spanien und der Ukraine, die gleich zu Beginn der Qualifikation als Hauptfavoriten gegolten haben. Allerdings haben die Slowaken die Qualifikation überraschend gut eröffnet und nun sind sie die Gruppenführer, die Mazedonien nicht einholen kann, sodass sie versuchen wollten, die Ukraine aufzuholen. Am Freitag fiel alles ins Wasser als sie zuhause gegen Weißrussland eine 1:2-Niederlage kassierten.

Dieses Match haben sie zu eigenen Gunsten entscheiden müssen. Das Spiel eröffneten sie gut und gingen gleich in Führung, aber im weiteren Verlauf des Spiels ließen sie stark nach, was zu einer Niederlage führte. Das war ihre zweite Heimniederlage in Folge, nach der Niederlage gegen die Slowakei, während sie in der Ferne von Spanien und der Ukraine bezwungen wurden. Nur über Luxemburg haben sie triumphiert und zwar durch den Treffer in der Nachspielzeit. Auch in den Testspielen vor dieser Qualifikation haben sie schlecht gespielt. In diesem Duell gegen Australien werden sie versuchen, den Eindruck ein wenig zu verbessern, weshalb einige Änderungen im Team zu erwarten sind. Wir sollten noch dazu sagen, dass im Duell gegen Weißrussland ihr größter Star Ademi nicht dabei war.

Voraussichtliche Aufstellung Mazedonien: Naumovski – Ristovski, D.Velkoski, Sikov, Georgijevski – Trajcevski, Hasani – Ibraimi, Trajkovski, Blazevski – Abdurahimi

Australien

Die Australier gehen entspannt in dieses Duell.  Am Mittwoch spielten sie gegen Deutschland und haben dem aktuellen Meister viele Probleme bereitet. Zu einem Zeitpunkt waren sie sogar in Führung, aber am Ende mussten sie sich mit einem 2:2-Remis zufrieden geben. Dieses unentschieden gleicht aber einem Sieg für die Australier, weil sie noch einmal gezeigt haben, dass sie keinen Respekt vor den weltbesten Mannschaften haben und dass sie mit ihnen mithalten können.

Auch als sie in einer frühen Spielphase ein Gegentor kassierten, wurden sie nicht aus der Bahn geworfen und außerdem haben sie ohne einen der größten Stars, Tim Cahill, gespielt. Im Angriff fehlte der verletzte R. Kruse und es fehlten noch die Verteidiger Spiranovic und Sainbury sowie Mittelfeldspieler Luongo. Jetzt werden weitere Änderungen erwartet, weil alle Spieler eine Chance verdient haben und der Gegner ist dieses Mal deutlich schwächer, weshalb Trainer Postecoglou mit einer kombinierten Besatzung auflaufen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Australien: Federici – Franjic, Wright, De Vere, Behich – Milligan, Mooy – Troisi, Jedinak, Oar – Leckie

Mazedonien – Australien TIPP

Die Mazedonier haben in der Qualifikation enttäuscht und nun bleibt ihnen dieses Match übrig um den Eindruck ein wenig zu verbessern, weshalb wir erwarten dass sie offensiv agieren werden. Die Australier werden auf jeden Fall offensiv spielen, weil sie noch einmal ihre Qualität unter Beweis stellen wollen und dementsprechend erwarten wir ein toreffizientes Match.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,20 bei betvictor (alles bis 2,05 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€