Moldawien – Österreich 09.10.2014

Moldawien – Österreich – In den nächsten sechs Tagen stehen mehrere EM-Qualifikationsspiele auf dem Programm. Wir werden jeden Tag um die 3-4 Duelle analysieren. Am Donnerstag haben wir im Rahmen der Gruppe G ein Duell zwischen Moldawien und Österreich. Moldawien wurde in der ersten Runde auswärts bei Montenegro 0:2 bezwungen und Österreich hat vor genau einem Monat zuhause gegen Schweden 1:1 gespielt. Neben den bereits erwähnten Teams sind noch der größte Favorit Russland sowie der Außenseiter Lichtenstein in dieser Gruppe. Man sollte noch erwähnen, dass Moldawien und Österreich auch bei den EM-Qualifikationen 2004 in der gleichen Gruppe gespielt haben. Damals haben beide Teams jeweils Heimsiege geholt. Beginn: 09.10.2014 – 20:45 MEZ

Moldawien

Moldawien wäre natürlich auch jetzt mit so einem Ergebnis zufrieden, besonders da die Mannschaft in der ersten Runde auswärts bei Montenegro 0:2 bezwungen wurde. Aber man sollte auch berücksichtigen, dass diese Nationalmannschaft auch bei den vorherigen Qualifikationen die meisten Punkte zuhause erzielt hat, was am Ende aber auch nur für den fünften Gruppenplatz ausgereicht hat. Von Jahr zu Jahr kann man aber bei diesem Team einen Spielfortschritt sehen und auch die aktuellen Qualifikationen werden mit dem jungen Trainer Curteian gespielt.

Er hat die Nationalmannschaft gleich verjüngt und wird somit Zeit brauchen um das alles auf die gewünschte Weise zusammenzustellen. In der ersten Runde waren Stammtorwart Calance, Mittelfeldspieler Gatcan und Stürme Picusceac nicht dabei. jetzt sind alle drei dabei und die Konkurrenz im Team wird sicher größer sein.

Voraussichtliche Aufstellung Moldawien: Calancea – Jardan, Armas, Epureanu, Golovatenco – Racu, Gatcan – Gheorghiev, Ionita, Sidorenco – Picusceac

Österreich

Österreich hat bereits seit einiger Zeit eine sehr gute Nationalmannschaft und aus diesem Grund hoffen auch alle darauf, endlich bei einem großen Wettbewerb mitzumachen. Bis jetzt hatten die Österreicher nämlich kein Glück bei der Auslosung, während die jetzigen Gegner angemessen sind und sie den zweiten bzw. dritten Platz auf jeden Fall erreichen können. Sie haben auch bei den letzten Qualifikationen nicht schlecht gespielt, aber die Auswärtsniederlage bei Schweden war entscheidend und sie landeten auf dem dritten Tabellenplatz.

Sie hatten gleich am Start der aktuellen Qualifikation die Möglichkeit sich bei den Schweden für diese Niederlage zu rechnen, aber sie haben zuhause nur 1:1 gespielt. Deswegen müssen sie jetzt in diesem Duell gegen Moldawien einen Sieg anpeilen. Trainer Koller wird wahrscheinlich nicht so viele Veränderungen vornehmen. Torwart Lindner sollte nur anstatt Almer vor dem Tor stehen.

Voraussichtliche Aufstellung Österreich: Lindner – Klein, Hinteregger, Dragovic, Fuchs – Baumgartlinger, Alaba – Harnik, Junuzovic, Arnautovic – Janko

Moldawien – Österreich TIPP

Obwohl Moldawien bereits in den vorherigen Qualifikationen große Fortschritte bewiesen hat und zwar besonders zuhause, glauben wir, dass die talentierte österreichische Mannschaft am Donnerstagabend den Sieg holen kann. Nur so können die Österreicher auch weiterhin im Rennen um die EL-Teilnahme bleiben.

Tipp: Sieg Österreich

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei bet365 (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!