Niederlande – Deutschland, 06.06.13 – Europameisterschaft U-21

Das letzte Spiel des ersten Gruppenspieltags in Israel ist objektiv gesehen das stärkste Spiel, weil sich die beiden heutigen Gegner seit Jahren an der Spitze des europäischen Jugendfußballs befinden. Sie haben ihre Kraft bei den Qualifikationen bewiesen, als sie relativ locker die Gruppensiege in ihren Gruppen geholt haben. Deutschland hat sogar neun Siege geholt und hat die meisten Tore erzielt und zwar fast vier Tore pro Spiel. Die Niederländer hatten anderseits eine tolle Abwehr und haben gerade mal drei Gegentore kassiert, aber sie haben auch ein Spiel verloren. In den Ausscheidungsspielen haben die Oranje zweimal die Slowakei bezwungen, während Deutschland mit einem Remis und einem Sieg besser als Schweiz gewesen ist. Die beiden Nationalmannschaften sind sehr oft aufeinandergetroffen und die Deutschen hatten mehr Erfolg. Das letzte Duell fand 2011 in den Niederlanden statt und damals gewann Deutschland 3:1. Beginn: 06.06.2013 – 20:30

Die Niederländer haben sich erwartungsgemäß und ohne größere Probleme für diese Meisterschaft qualifiziert und zwar neben Schottland, Bulgarien, Österreich und Luxemburg. Sie haben bei den Qualifikationen ein Spiel verloren und zwar zuhause. Interessanterweise haben sie auswärts kein Gegentor kassiert und in diesem Stil haben sie auch die zwei Ausscheidungsspiele gegen die Slowakei abgelegt, indem sie dabei zwei 2:0-Siege geholt haben, obwohl es beide Male in der Halbzeit 0:0 gewesen ist. Besorgniserregend kann die 0:3-Niederlage gegen Irland sein, aber sie haben danach doch Israel, Norwegen und zwei Mal Österreich bezwungen. Was die Aufstellung angeht, wird der linke Außenspieler Willems nicht dabei sein, was ein großes Handicap ist. Aber Blind wird diese Position hervorragend decken und sie haben noch viele fantastische Spieler wie Strootman, de Jong, John, Wijnaldum u.a.

Voraussichtliche Aufstellung Niederlande: Zoet – van Rhijn, de Vrij, Martins Indi, Blind – Clasie, Strootman – Wijnaldum, Maher, Ola John – L.de Jong

Auch Deutschland ist einer der Favoriten in dieser Meisterschaft und was die Mannschaft in den Qualifikationen geliefert hat, spricht sicherlich dafür. Von den zehn Spielen haben die Deutschen neun Mal gewonnen und ein Mal unentschieden gespielt. Das Remis war auswärts in Bosnien und Herzegowina, als es 4:4 war. Sie haben 39 Tore erzielt, obwohl aber die Gruppe auch nicht besonders stark gewesen ist. Neben dem erwähnten Team aus Bosnien und Herzegowina waren da noch Griechenland, Weißrussland, Zypern und San Marino. In den Ausscheidungsspielen hatten sie aber eine schwierigere Aufgabe mit der Schweiz und nach dem Heimremis war alles noch schwerer. Im Rückspiel hat Deutschland Kraft bewiesen und 3:1 gewonnen. Somit kam die Mannschaft nach Israel. Die Deutschen haben in den letzten Freundschaftsspielen nicht besonders gut gespielt. Gegen die Türkei haben sie unentschieden gespielt und gegen Italien haben sie verloren. Bei der Generalprobe haben sie aber Israel bezwungen. Danach hat Trainer Adrion die Liste der Spieler gekürzt und ein paar Spieler gestrichen. Auch Deutschland hat ein paar tolle Einzelspieler in den eigenen Reihen, von denen man Mittelfeldspieler Holtby erwähnen sollte, dann Torwart Leno oder Stürmer Herrmann, der für dieses Spiel fraglich ist.

Voraussichtliche Aufstellung Deutschland: Leno – Jantschke, Rüdiger, Ginter, Kolašinac – Moritz, Rode – Holtby, Volland – Lasogga, Mlapa

Alles in allem ist ein Remis am wahrscheinlichsten, vor allem weil die EM gerade angefangen hat und keiner verlieren möchte. Wir sehen die Deutschen im leichten Vorteil, aber ein Remis ist schon sehr wahrscheinlich.

Tipp: Asian Handicap 0 Deutschland

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,73 bei bet365 (alles bis 1,63 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!