Nigeria – Burkina Faso, 10.02.13 – Afrikapokal

Die afrikanische Kontinentalmeisterschaft nähert sich seinem Ende zu. Auf dem Program ist nur noch das große Finale, in dem die kleine Überraschung Nigeria und die große Überraschung Burkina Faso spielen. Nigeria ist die kleinere Überraschung, da kaum jemand dieses Nationalteam im Finale gesehen hat, aber die Nigerianer haben das nötige Potenzial, während Burkina Faso eine Sensation ist. Beide Teams haben noch keine einzige Niederlage kassiert, aber Burkina Faso hat vier Mal in der regulären Spielzeit unentschieden gespielt und Nigeria nur zweimal. Die beiden Teams trafen in der Gruppenphase aufeinander und da endete das Spiel mit einem 1:1-Remis. Beginn: 10.02.2013 – 19:00

Man muss zugeben, dass Nigeria den besten Fußball bei diesem Turnier gezeigt hat und verdientermaßen im Finale steht. Am Anfang des Turniers haben sie zwei Spiele unentschieden gespielt, aber dann kamen drei klare Siege. Der erste Sieg war gegen Äthiopien und war erwartet, aber im Viertelfinale gegen die Elfenbeinküste haben sie die zurzeit bestbesetzte afrikanische Mannschaft geschlagen. Mit diesem Sieg gegen die Elfenbeinküste haben sie viel Selbstvertrauen getankt und im anschließenden Halbfinale das beste Spiel dieses Turniers gezeigt. Der klare Sieg gegen das unangenehme Mali wurde schon in der ersten Halbzeit festgemauert. Sie haben gegen Mali einfach fantastisch gespielt und nach den drei Toren in der ersten Halbzeit wurde es sofort klar, dass Mali gar keine Chance hat. Getroffen hat wieder Emenike, der die Torschützenliste des Wettbewerbs anführt. Trainer Keshi hat mit seinen Auswechslungen den richtigen Riecher gehabt. Er hat nämlich in der zweiten Halbzeit Musa eingewechselt, der das vierte Tor erzielt hat. Da kein Spieler verletzt oder gesperrt wurde, wird heute die gleiche Startaufstellung wie in den vergangenen Spielen auflaufen.

Voraussichtliche Aufstellung Nigeria: Enyeama – Ambrose, Omeruo, Oboabona, Elderson – Mikel, Onazi, Mba – Emenike, Moses, Ideye

Burkina Faso hat niemand im Finale erwartet. Viele werden sicherlich meckern, dass ein Team im Finale steht, das nur ein einziges Spiel in der regulären Spielzeit gewonnen hat. Das einzige Team, das die Außenseiter bezwungen haben, ist Äthiopien gewesen. In der Gruppenphase haben sie die anderen zwei Gruppenspiele unentschieden gespielt. Im Viertelfinale kamen sie auf Togo. Togo wurde erst in der Verlängerung bezwungen und zwar mit dem Tor von Pitroipa. Im Halbfinale wartete dann Ghana und da hat niemand Burkina Faso vorne gesehen. Ghana ging auch in Führung, aber sie glichen aus und retteten sich in die Elfmeterschießen. Bei der Elfmeterlotterie hatten sie dann einfach mehr Glück als Ghana. Heute müssen sie ohne zwei sehr wichtige Spieler auskommen und zwar ohne Al. Traore, der verletzt ist, und ohne ihren besten Spieler Pitroipa, der gesperrt ist. Die beiden Spielerausfälle sind jedenfalls schwerwiegend.

Voraussichtliche Aufstellung Burkina Faso: Diakite – H.Traore, B.Kone, Koulibaly, Panandetigiuri – Kabore, D.Kone, Nakoulma, Rouamba – Bance, Ouattara

Obwohl in einem Finale alles möglich ist, ist Nigeria der klare Favorit. Die Nigerianer haben bisher viel mehr geboten, sind voller Selbstvertrauen und sind dazu noch vollzählig, während bei Burkina Faso die beiden Schlüsselspieler fehlen. Gerade diese Tatsachen sprechen ganz klare Worte in Richtung eines klaren Sieges der Nigerianer.

Tipp: Nigeria

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,95 bei mybet (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

Statistiken und Livescore: Nigeria – Burkina Faso