Norwegen – Deutschland 04.09.2016, WM-Qualifikation

Norwegen – Deutschland / WM-Qualifikation – Was diese Gruppe angeht und wenn alles erwartungsgemäß verlaufen wird, ist Deutschland in großer Favoritenrolle für die erste Tabellenposition, während Norwegen um den zweiten Tabellenplatz mit zwei Teilnehmern der diesjährigen EM kämpfen könnte und zwar Tschechien und Nordirland. Dies ist also wirklich keine leichte Aufgabe für den Gastgeber dieses Duells und deswegen wäre mindestens ein Punkt im Duell gegen den absoluten Favoriten von großer Bedeutung. Deutschland will sich von der ersten Runde an aufdrängen und zeigen, wer der aktuelle Weltmeister ist und deswegen ist ein Sieg für sie sehr wichtig. Norwegen nahm an der EM in Frankreich nicht teil und vor einigen Tagen spielten sie ein Freundschaftsspiel gegen Weißrussland und sie wurden geschlagen. Deutschland wurde im EM-Halbfinale eliminiert, verbuchte allerdings einen Sieg im kürzlich gespielten Freundschaftsspiel gegen Finnland. Schon seit mehr als 60 Jahren trafen diese zwei Gegner in keinem Pflichtspiel aufeinander und im letzten Freundschaftsspiel im Jahr 2009 sorgte Norwegen in Düsseldorf mit einem 1:0-Sieg für Überraschung. Beginn: 04.09.2016 – 20:45 MEZ

Norwegen

Die Norweger erbrachten in den letzten Qualifikationen solide Leistung und waren in ihrer Gruppe letztendlich drittplatziert, so dass sie die Relegation erreicht haben, wo sie allerdings ihre Chance verpatzt haben, denn sie spielten gegen Ungarn, das zu diesem Zeitpunkt vielleicht auch der bestmögliche Gegner war. Die Heimniederlage im Hinspiel hat ihre Aussichten sehr verringert, wonach sie auch im Rückspiel geschlagen wurden. Somit hatten sie keine Chancen mehr, obwohl sie in ihrer Gruppe auch zweitplatziert sein konnten, hätten sie die nötige Kraft, das unmotivierte Italien in der letzten Runde zu schlagen, wovor sie das favorisierte Kroatien etwas früher bezwungen haben.

Es folgten viele Freundschaftsspiele und sie verbuchten Siege gegen Finnland und Island und wurden von Portugal und Belgien bezwungen. Ein größeres Problem ist, dass sie eine 0:1-Niederlage im Freundschaftsspiel gegen Weißrussland einstecken mussten, was ja vor diesem Duell gegen Deutschland gar nicht ermutigend ist. Man muss hierbei erwähnen, dass sie nicht vollzählig sind, angesichts des letzten Qualifikationszyklus und es fehlen Va. Berisha, Forren, O. Elabdellaoui und Elyounoussi. In diesem Duell kann Nationaltrainer Hogmo auf Innenverteidiger Skjelvik verletzungsbedingt nicht zählen.

Voraussichtliche Aufstellung Norwegen: Nyland – Svensson, Hovlandt, Nordtveit, Aleesami – Johansen, Selnaes – Skjelbred, Eikrem, Henriksen – KIng

Deutschland

Für Deutschland beginnt mit diesem Duell praktisch die Verteidigung des Weltmeistertitels, den sie vor zwei Jahren in Brasilien geholt haben. Der erste Schritt ist es natürlich, die Platzierung in die bevorstehende WM zu schaffen und was die Qualität dieser Gruppe angeht, ist all dies für die Deutschen nicht besonders gefährlich, da es da keine stärkere Nationalmannschaft gibt. Allerdings dürfen sie sich nicht entspannen, wie in dem letzten Zyklus als die Elf mit Problemen zu kämpfen hatte und überraschenderweise einige Punkte verloren hat. In der EM in Frankreich erreichten sie das Halbfinale und wurden vom Gastgeber eliminiert, was ja keine Schande ist, aber dies ist nun mal auch kein Erfolg, denn es ist ja schon bekannt, dass die Deutschen immer um den ersten Platz kämpfen.

Joachim Löw sitzt auch weiterhin auf der Trainerbank und die Aufstellung wurde nicht viel ausgewechselt, außer dass sich nach dem Freundschaftsspiel gegen Finnland in der letzten Woche B. Schweinsteiger von der Nationalmannschaft verabschiedet hat. Vor ihm tat auch Podolski das gleiche, während in diesem Duell einige Spieler verletzungsbedingt ausfallen werden wie Boateng, Can, Draxler, Gündogan, Reus, Schürrle, Volland und M. Gomez. Im Angriff sind sie am meisten geschwächt und deswegen werden sie wahrscheinlich mit T. Müller in der Spitze auflaufen. Eine kombinierte Aufstellung verbuchte gegen Finnland im genannten Freundschaftsspiel einen 2:0-Sieg, während jetzt die stärkstmögliche Aufstellung auflaufen wird.

Voraussichtliche Aufstellung Deutschland: Neuer – Kimmich, Mustafi, Hummels, Hector – Khedira, T.Kroos – Bellarabi, Özil, M.Götze – T.Müller

Norwegen – Deutschland TIPP

Die Norweger können manchmal ein sehr unangenehmer Gegner sein, aber viel öfter lassen sie ganz nach und deswegen nehmen sie schon seit langer Zeit an großen Wettbewerben nicht teil. Deutschland wird in der nicht mal annähernd stärksten Aufstellung auflaufen, wobei diese Aufstellung, die dem Nationaltrainer Löw zur Verfügung steht, ganz solide ist und somit könnte der Titelverteidiger die Qualifikationen mit einem Sieg eröffnen.

Tipp: Asian Handicap -1 Deutschland

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,90 bei bet365 (alles bis 1,80 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€