Österreich – Rumänien, 05.06.12 – Friendly

Keine der beiden Mannschaften ist der EM-Teilnehmer, sodass sie bereits jetzt über die nächste Qualifikation, die im Herbst beginnt, nachdenken können. Natürlich spielen sie Freundschaftsspiele um sich ein wenig einzuspielen und so haben beide Nationalmannschaften jeweils ein Match, in dem sie triumphierten, gespielt. Die Österreicher haben nämlich einen der EURO-Teilnehmer bezwungen. Bisher haben sie zwei direkte Duelle absolviert  und zwar in der letzten WM-Qualifikation. Die Österreicher feierten einen Heimsieg, während in Bukarest ein Remis gespielt wurde. Beginn: 05.06.2012 – 20:30

Die Österreicher haben sich nicht an die EURO qualifiziert und das war zu erwarten, weil sie in der Gruppe mit Deutschland, Türkei und Belgien gewesen sind. Die Gruppenphase beendeten sie auf dem letzten Platz. Jetzt befinden sie sich in einer Serie der Freundschaftsspiele und in der nächsten Qualifikation werden sie sicherlich große Ambitionen haben. In diesem Jahr spielen sie sehr gut und bisher haben sie zwei Siege in zwei Freundschaftsduellen verbucht. Der Sieg gegen Finnland war zu erwarten und zu diesem Sieg kamen sie ziemlich einfach (3:1). Am Freitag haben sie einen viel wertvolleren Sieg in Klagenfurt verbucht und zwar gegen einen der EM-Gastgeber, Ukraine. Das Ergebnis lautete 3:2 und den Siegestreffer erzielte Marko Arnautovic in der letzten Minute des Spiels. Dieser Spieler hat auch den zweiten Treffer für sein Team erzielt. In dieser Begegnung war einer der besten Nationalspieler Harnik nicht dabei. Außerdem fehlten auch der Torwart Almerno sowie der Stürmer Jantscher. Im Angriff sind sie Österreicher mit Janko und Arnautovic als Spitze sehr stark, sowie mit Ivanschitz, Junuzovic und Alaba hinter den beiden Spitzen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass sie in den beiden Duellen sechs Tore erzielt haben. Allerdings haben sie auch Gegentore kassiert, weil die Abwehr ein viel schwächerer Teil der Mannschaft ist. Im Duell gegen Ukraine musste der rechte Außenspieler F. Klein aufgrund einer Verletzung den Platz verlassen, sodass er in diesem Duell wahrscheinlich durch Garics ersetzt wird.

Voraussichtliche Aufstellung Österreich: Lindner – Garics, Prodl, Scharner, Suttner – Baumgartlinger, Alaba – Junuzović, Ivanschitz – Arnautović, Janko

Die Rumänen sind über das Scheitern in der letzten Qualifikation sicherlich mehr als Österreicher enttäuscht, aber sie sind selber schuld, weil sie sehr schlecht gestartet sind, was sie letztendlich zu teuer stehen gekommen ist. Im Spielfinish haben sie drei Remis in Folge verbucht und das war das Ende für die Rumänen. Danach kassierten sie noch eine Niederlage gegen Belgien im Testspiel, aber dann haben sie geschafft, vier Spiele ohne Niederlage zu verbuchen. Eines der Siege ist nicht besonders wertvoll, weil es gegen Turkmenistan erzielt wurde (4:0). Das Heimremis gegen Uruguay ist allerdings kein schlechtes Ergebnis. Die beiden Siege haben sie gegen zwei sehr feste Mannschafen verbucht und zwar gegen Griechenland (3:1) und gegen die Schweiz (1:0). Die Rumänen haben einen kompletten Wechsel der Generationen durchgeführt und so haben sie jetzt keine großen Stars in ihrer Nationalmannschaft. Der letzte Star war Adrian Mutu und er ist auch nicht mehr dabei. Gegen die Schweiz spielte der Zypriot Marica nicht, aber das gute Ergebnis blieb nicht aus. Das heißt, dass Trainer Piturca gute Alternativen hat, vor allem im Angriff. Es ist schwer zu sagen mit welcher Aufstellung sie in dieses Spiel gehen werden. Ob sie die Startelf, die die Schweizer bezwungen hat, ändern werden, bleibt abzuwarten. Es ist möglich, dass sie mit der gleichen Startelf starten, während sie im Laufe des Spiels sicher einige Wechsel durchführen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Rumänien: Lobont – Papp, Gaman, Chiriches, Rat – Florescu, Bourceanu – Torje, Tanase – Grozav, Niculae

Die Österreicher haben derzeit sogar eine stärkere Mannschaft als die Rumänen. In letzter Zeit spielen beide Mannschaften gleich gut. Aufgrund des Heimvorteils werden wir den Österreichern einen leichten Vorteil geben (mit Handicap), obwohl ein Remis in diesem Freundschaftsspiel irgendwie sehr realistisch ist.

Tipp: Asian Handicap 0 Österreich

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,81 bei 12bet (alles bis 1,71 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!

[pageview url=”http://www.fussball-statistiken.com/page.php?sport=soccer&language_id=de&page=match&view=summary&id=1279387″ title=”Statistiken Österreich – Rumänien “]