Peru – Paraguay 04.07.2015, Copa America

Peru – Paraguay / Copa America – Hier haben wir ein Trostspiel um Platz drei, obwohl man ruhig sagen kann, dass beide Nationalmannschaften mit dem Einzug ins Halbfinale einen großen Erfolg gemacht und die Erwartungen übertroffen haben. Natürlich bedauern sie verpasste Chance, vor allem die Peruaner, die sogar beschädigt wurden und minimal verloren haben, während die Paraguayer im Halbfinale deklassiert wurden. Peru hatte bisher etwas leichtere Gegner und hat jeweils zwei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen verbucht, während Paraguay nur einmal gefeiert hat und außerdem drei Remis und eine Niederlage kassiert hat. Das letzte Mal trafen sie letztes Jahr aufeinander und damals hat Peru im Freundschaftsspiel 2:1 gefeiert, während beide Nationalmannschaften in der letzten WM-Qualifikation Heimsiege verbucht haben. Beginn: 04.07.2015 – 01:30 MEZ

Peru

Peru ist genau wie vor vier Jahren in Argentinien im Halbfinale ausgeschieden. Sie haben gegen den Gastgeber Chile gespielt und gegen sich hatten sie zusätzlich noch das ausverkaufte Stadion sowie die Schiedsrichter, die den Abwehrspieler Zambrano schon in der 20. Spielminute vom Platz verwiesen haben. Trotz Platzverweises konnten sie mit dem Gegner gut mithalten, aber am Ende wurden sie dennoch 1:2 bezwungen. Peru hat bei diesem Turnier nur zwei Matches verloren, aber sie wurden nie überspielt und deshalb können sie zufrieden sein.

Wir müssen sagen, dass sie auch viel Glück hatten, als sie im Viertelfinale Bolivien als Gegner zugeteilt bekommen haben und in diesem Spiel lieferten sie ihre beste Partie ab, obwohl sie nicht vollzählig gewesen sind. Im Halbfinale kehrte das Mittelfeldduo, Ballon und Lobaton, ins Team zurück, wobei sich Trainer Gareca für eine geschlossene Variante entschied und es wurde Pizarro durch Carillo ersetzt. Der Platzverweis von Zambrano brachte sie durcheinander und das Problem ist, dass sie auf diesen Spieler auch in dieser Begegnung verzichten müssen, weshalb Trainer Ramos wahrscheinlich offensiver spielen wird. Pizarro soll dieses Mal dabei sein.

Voraussichtliche Aufstellung Peru: Gallese – Advincula, Ascues, Ramos, J.Vargas – Ballon, Lobaton – Farfan, Cueva – Pizarro, Guerrero

Paraguay

Die Paraguayer spielten ebenfalls gut bei diesem Turnier, aber im Halbfinale haben sie den gewonnenen Gesamteindruck kaputtgemacht. Sie wurden nämlich von Argentinien regelrecht auseinandergenommen (1:6). Bis zum Halbfinale lieferten die Paraguayer immer sehr ungewisse Partien ab und drei davon endeten Unentschieden, während sie Jamaika 1:0 bezwungen haben. Gegen Argentinien haben sie auch in der Gruppenphase gespielt, als sie geschafft haben, den Rückstand von zwei Toren aufzuholen. Auch im Halbfinale konnten sie den Rückstand von 0:2 reduzieren, aber in der zweiten Halbzeit versagten sie völlig.

Offensichtlich waren sie nach dem Viertelfinalmatch gegen Brasilien sehr erschöpft. In dem Match war es 1:1 nach der regulären Zeit und erst nach dem Elfmeterschießen kamen sie weiter. Trainer Diaz hat erwartungsgemäß nur eine Änderung vorgenommen, weil Ortiz seine Strafe abgesessen hat. Er kam in die Startelf anstelle von Aranda. Allerdings verletzten sich in einer frühen Spielphase Gonzalez und Santa Cruz, was sie sicherlich aus dem Rhythmus gebracht hat. Beide Spieler werden wahrscheinlich auch in diesem Match ausfallen und außerdem wird noch Mittelfeldspieler Ortigoza fehlen.

Voraussichtliche Aufstellung Paraguay: Villar – B.Valdez, da Silva, P.Aguilar, Piris – Ortiz, V.Caceres – Bobadilla, Benitez – Barrios, N.Valdez

Peru – Paraguay TIPP

Der Einsatz ist nicht mehr so hoch und außerdem sind beide Mannschaften ziemlich erschöpft. Darüber hinaus sind beide Teams geschwächt, sodass wir der Meinung sind, dass sie taktisch nicht mehr so brillieren werden wie es der Fall im Großteil dieses Turniers gewesen ist.  Es ist daher ein offenes und torreiches Spiel durchaus realistisch zu erwarten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,69 bei 10bet (alles bis 1,59 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
10bet bonus
100€