Peru – Venezuela 19.06.2015, Copa America

Peru – Venezuela / Copa America – Eigentlich sollten diese zwei Nationalteams in einer Gruppe mit Brasilien und Kolumbien die Außenseiter sein, aber bereits nach der ersten Runde ist klar, dass sowohl Peru als auch Venezuela gleichwertige Gegner sind. Besonders Venezuela hat das durch den Sieg gegen Kolumbien bewiesen. Peru wurde von Brasilien bezwungen, aber wirklich nur wegen des Mangels an Glück. Venezuela kann mit drei Punkten auf dem Konto auf jeden Fall entspannter spielen, aber ein weiterer Sieg bedeutet auch das Weiterkommen. Peru steht unter Druck und darf nicht verlieren. Es ist hier ein Duell zwischen den zwei Halbfinalisten der letzten Copa America. Damals trafen die Gegner im Kampf um den dritten Tabellenplatz. Dabei hat Peru 4:1 gewonnen. Am Anfang April haben sie auch ein Freundschaftsspiel abgelegt, das Venezuela 1:0 gewonnen hat. Beginn: 19.06.2015 – 01:30 MEZ

Peru

Die Peruaner wurden in der ersten Runde bezwungen und werden diesem Spiel gegen das favorisierte Brasilien sicher lange nachtrauern. Sie hatten nämlich einen Punkt bereits in der Tasche, haben aber dann in der ersten Spielminute einen Gegentreffer kassiert. Sie haben aber auch bewiesen, dass sie auch den besten Gegnern parieren können und dass die Hoffnung gerechtfertigt ist, zumindest fast den Erfolg von vor vier Jahren schaffen zu können. Damals haben sie nämlich den dritten Platz erzielt.

Nationaltrainer Gareca hat im Februar diese Mannschaft übernommen und in den drei Spielen unter seiner Führung konnten die Peruaner kein Spiel gewinnen. Sie haben aber das Freundschaftsspiel gegen Mexiko unentschieden gespielt. Er hat mit der Niederlage gegen Venezuela debütiert, was jetzt motivierend sein kann, um den ersten Sieg zu holen. Peru hat fast alle verfügbaren Kräfte nach Chile geholt. Dabei sind sogar die Veteranen Guerrero, Pizarro, Farfan und Vargas, während auch die jüngeren Stars wie Zambrano und Carrillo dabei sind. Carrillo war gegen Brasilien auf der Ersatzbank, sollte aber jetzt auflaufen, während es auch eine andere Startformation als in diesem Spiel sein könnte.

Voraussichtliche Aufstellung Peru: Gallese – Advincula, Ascues, Zambrano, Yotun – Ballon, Lobaton – Farfan, Vargas, Carrillo – Guerrero

Venezuela

Nach den zuletzt abgelegten Vorbereitungsspielen von Venezuela konnte man erahnen, dass diese Mannschaft beim Copa America Wettbewerb überraschen könnte. Dabei meinen wir aber nicht an die unerwartete Niederlage gegen Jamaika, sondern an die zwei Siege gegen Honduras und auch an den Sieg im letzten Spiel gegen Peru. Venezuela hat Kolumbien bezwungen, was ein Riesenschritt in Richtung Viertelfinale ist. Aber das muss auch jetzt bestätigt werden, was sicher leichter ist, als in der letzten Runde gegen Brasilien.

Kolumbien hat Venezuela mit der beliebten Spieltaktik bezwungen, und zwar eine geschlossene Startformation mit Konterangriffen. Einen Konterangriff hat auch der größte Star dieser Mannschaft, Stürmer Rondon mit einem Treffer für den Sieg beendet. Außer Rondon sind bei Venezuela keine weiteren großen Stars dabei. Man sollte aber die Spieler der Abwehrreihe erwähnen, und zwar Rosales und Amorebieta, dann Mittelfeldspieler Rincon und Arango sowie Stürmer Miku. Da Venezuela im ersten Spiel gewonnen hat, sind jetzt keine Veränderungen der Startelf zu erwarten.

Voraussichtliche Aufstellung Venezuela:  Baroja – Rosales, Tunez, Vizcarrondo, Amorebieta – Seijas, Rincon – Guerra, Arango, Vargas – Rondon

Peru – Venezuela TIPP

Es werden bei diesem Wettbewerb ein wenig unerwartet viele Tore erzielt, aber in diesem Spiel erwarten wir definitiv nicht so viele Treffer. Ein Remis würde beiden Rivalen passen und obwohl Peru einen Sieg braucht, werden beide Teams sehr vorsichtig agieren und nicht vorpreschen.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,60 bei bet365 (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€