Polen – Irland, 11.10.2015 – EM-Qualifikation

Polen – Irland / EM-Qualifikation – Dieses Duell ist definitiv eines der Interessantesten Duelle der letzten Qualifikationsrunde, da sich die beiden Kontrahenten auf dem zweiten und dritten Tabellenplatz befinden und die gleiche Punkteanzahl haben. Dementsprechend entscheidet dieses Duell darüber, wer die direkte EM-Teilnahme schafft und wer in die Relegation muss. Die Polen waren lange sogar Spitzenreiter der Gruppe und es schien, als ob ihre Tabellenposition nie infrage kommen würde. In letzter Zeit erzielen sie allerdings keine so guten Ergebnisse. Andererseits können die Iren seit der letzten Runde wieder auf den zweiten Tabellenplatz hoffen, da sie sich den dritten Platz schon gesichert haben. Im ersten gemeinsamen Duell zwischen Polen und Irland gab es in Dublin ein 1:1-Remis, was auch sehr wichtig für das bevorstehende Spiel ist. Der Heimelf würde auch ein Remis passen, aber mit wenigen Toren.  Beginn: 11.10.2015 – 20:45 MEZ

Polen

Die Polen gehören zu denjenigen Nationalmannschaften, die sich mit einem ganz einfachen Patzer den Weg in die EM schwermachen könnten. Die Relegation haben sie sich gesichert, aber nach dem guten Auftakt schein es, als könnten sie Spitzenreiter werden. Im September hatten die Polen einen schwierigen Gastauftritt gegen Deutschland und von da an wendete sich die Situation, wobei sie weiterhin Tabellenzweite waren. Am Donnerstag spielten sie auswärts gegen die schon abgeschriebenen Schotten. Zuerst lagen sie in Führung, dann holte die Heimelf auf und lag danach sogar vorne, so dass die Polen vor einer Niederlage standen, die ihnen die Situation völlig verkompliziert hätte. Die Polen haben aber den brillanten Stürmer Lewandowski, der sie in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Treffer rettete.

Hätten sie verloren, müssten sie jetzt den Sieg anpeilen. Jetzt passt ihnen aber auch ein Unentschieden, aber mit wenigen Toren. Was den Spielkader angeht, spielte in Glasgow Pazdan anstelle des verletzten Innenverteidigers Szukalo. In diesem Duell verletzte sich der Stürmer Milik, weshalb sein Auftritt bei diesem Duell jetzt fraglich ist.

Voraussichtliche Aufstellung Polen: Fabianski – Piszczek, Pazdan, Glik, Rybus – Krychowiak, Jodlowiec – Blasszczykowski, Grosicki, Maczynski – Lewandowski

Irland

Am Ende dieser Qualifikationen erbringt Irland seine beste Leistung und wenn sie die EM-Teilnahme nicht schaffen, haben sie sich trotzdem nichts vorzuwerfen. Die Iren haben sich die Relegation gesichert und das ist überhaupt keine schlechte Leistung in einer so schwierigen Gruppe. Sie suchen jetzt aber nach einem neuen Wunder und dem Sieg, mit dem sie auf den zweiten Tabellenplatz aufsteigen würden. Wir sagen ein neues Wunder, da eins schon der Heimsieg gegen Deutschland am Donnerstag war. Das brachte sie auch eigentlich in die Situation, sich die direkte EM-Teilnahme erhoffen zu können.  Dieser Triumpf schaffte ihnen auch definitiv die Schotten vom Hals, so dass diese drei Punkte eine mehrfache Bedeutung mit sich tragen.

Trainer O’Niell hat mit dem Spielkader in diesem Duell ziemlich überrascht. Man muss aber auch betonen, dass sie ohne Coleman und R. Keane spielen mussten, wobei Whelan wegen Karten eine Pause machen musste. In allen Reihen agierten Spieler, die man nicht erwartete, besonders Dar. Murphy im Angriff. Das einzige Tor trafen sie als S. Long ins Spiel kam, so dass dieser Spieler in der Spitze erwartet wird. Besorgniserregend ist die Verletzung des Torhüters Given, der das Spiel früher verließ und Whelan sollte wieder im Mittelfeld spielen. Insgesamt betrachtet, sollte es eine offensive Aufstellung geben, denn wenn sie auch mit einem Remis davonkommen möchten, müssen sie wenigstens zwei Tore erzielen.

Voraussichtliche Aufstellung Irland: Randolph – Christie, Keogh, O’Shea, S.Ward – Whelan, McCarthy – Hendrick, Walters, Hoolahan – S.Long

Polen – Irland TIPP

Die Polen sind ein bisschen angeschlagen, da sie nach diesem Duell vom zweiten Platz absteigen könnten. Dementsprechend werden sie sicherlich nicht allzu offensiv agieren, da ihnen der Sieg kein Muss ist. Die Iren brauchen den Sieg oder ein torreiches Remis, aber sie sind einfach kein Team, das so spielt. Genau deshalb sollten sie auf ihre Gelegenheit warten und das entscheidende Tor schießen. Aus diesem Grund prognostizieren wir ein Duell mit wenigen Toren.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei bet365 (alles bis 1,56 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€