Polen – Montenegro 06.09.2013

Polen – Montenegro – Dies ist sicherlich eines der Derbys dieser WM-Qualifikationsrunde, da der aktuelle Punkteunterschied zwischen der führenden Mannschaft der Gruppe H, Montenegro und der vierplatzierte polnische Nationalmannschaft fünf Punkte beträgt. Die Polen haben nämlich zusammen mit der Ukraine, die zwei Punkte mehr auf dem Konto hat und England mit drei Punkten im Vorsprung, ein Spiel weniger auf dem Konto im Vergleich zu Montenegro, sodass in dieser Gruppe noch alles offen ist. Das Duell dieser Mannschaften endete in Podgorica mit einem 2:2-Remis. Beginn: 06.09.2013 – 20:45 MEZ

Polen

Die Polen haben nach dem Misserfolg bei der letzten EURO neuen Trainer verpflichtet und zwar Fornalik, aber dennoch sind ihre Ergebnisse unter allen Erwartungen. Allerdings sollten wir erwähnen, dass sie in den ersten drei Qualifikationsrunden einen ziemlich schwierigen Spielplan hatten und somit ist die Leistung von einem Sieg und zwei Remis gar nicht so schlecht.  In der vierten Runde haben sie aber einen großen Patzer im Heimspiel gegen die Ukraine gemacht, während sie in der letzten Runde im Auswärtsspiel gegen Moldawien nur ein Remis eingefahren haben. In der Zwischenzeit haben sie den Außenseiter San Marino zuhause regelrecht auseinander genommen, sodass sie immer noch im Rennen um die ersten beiden Tabellenplätze sind, aber nur im Falle dass sie in diesem Duell gegen Montenegro triumphieren. Nach diesem Heimspiel erwarten sie viele Auswärtsspiele, davon ist nur das Spiel gegen San Marino ein etwas leichteres, während sie in der Ukraine und in England versuchen werden, sich selbst zu übertreffen.  Natürlich werden sie es nicht leicht haben, aber Trainer Fornalik hat ausgesagt, dass seine Schützlinge über enormes Selbstbewusstsein verfügen, was im weiteren Verlauf der Qualifikation sehr wichtig ist. In diesem Duell gegen Montenegro werden nur die verletzten Verteidiger Pisczek und Mittelfeldspieler Obraniak ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung Polen: Szczesny – Jedrzejczyk, Szukala, Glik, Boenisch – Krychowiak, Polanski – Blaszczykowski, Zielinski, Mierzejewski – Lewandowski

Montenegro

Im Gegensatz zu Polen hat Montenegro diese Qualifikation auf die bestmögliche Art und Weise eröffnet und nach sechs gespielten Runden haben sie vier Siege und zwei Remis verbucht, sodass sie die führende Position der Gruppe besetzt haben. Allerdings haben sie in einem der entscheidenden Spiele ein richtiges Debakel im eigenen Stadion erlebt, denn im Duell gegen die Ukrainer kassierten sie eine hohe 0:4-Niederlage, sodass man sich nun die Frage stellt, ob diese Niederlage Spuren auf die Mannschaft in der Fortsetzung der Qualifikation hinterlassen wird, zumal sie ein Spiel mehr auf dem Konto haben im Vergleich zu den anderen Mitkonkurrenten. Außerdem steht ihnen ein schwieriger Spielplan bevor und bereits nach dieser Begegnung erwartet sie ein schwieriges Auswärtsspiel gegen England. Natürlich ist ihr Hauptziel in diesen beiden Duellen ungeschlagen zu bleiben. Gerade deshalb erwarten wir vom Trainer Brnovic, dass er in diesem Duell in Warschau eine äußerst defensive Spieltaktik anwendet, während er seine Chance ausschließlich im Angriff suchen wird und zwar über seine größten Stars, Jovetic und Vucinic. In diesem Duell werden die gesperrten Verteidiger Pavicevic und Volkov ausfallen, während Verteidiger Simic und Mittelfeldspieler Drincic und Boskovic verletzt sind.

Voraussichtliche Aufstellung Montenegro: M. Božović – Zverotić, Savić, Baša, V. Božović – Vukčević, Novaković, Peković, Bakić – Jovetić, Vučinić

Polen – Montenegro TIPP

Obwohl Montenegro bisher unzählige Male seine Kraft demonstriert hat, haben wir dennoch beschlossen, in diesem Duell auf die Gastgeber aus Polen zu tippen, da sie im Falle eines Siege im Rennen um die ersten beiden Tabellenplätze weiterhin bleiben werden.

Tipp: Sieg Polen

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!