Polen – Schottland 14.10.2014

Polen – Schottland – Die Polen haben in den ersten zwei Runden ebenso viele Siege verbucht und zwar gegen den schwächsten und den stärksten Gegner. Die Schotten haben ebenfalls gegen den stärksten Gegner gespielt und haben dabei verloren, während sie im Spiel gegen einen leichteren Rivalen einen Sieg verbucht haben. Die heutigen Gastgeber haben in den ersten zwei Runden kein Gegentor kassiert, während Schottland minimal verloren bzw. gewonnen hat. Es ist interessant, dass diese beiden Nationalteams im März dieses Jahres ein Freundschaftsspiel absolviert haben und Schottland hat damals einen 1:0-Auswärtssieg geholt. Beginn: 14.10.2014 – 20:45 MEZ

Polen

Die Polen haben diese Qualifikation sehr gut eröffnet und nach zwei gespielten Runden haben sie sechs Punkte auf dem Konto. Dabei haben sie kein einziges Gegentor kassiert. Im Auswärtsspiel gegen Gibraltar haben sie einen hohen 7:0-Sieg geholt, wobei die meisten Tore in der zweiten Halbzeit erzielt wurden. In der zweiten Runde standen sie vor der schwierigsten Prüfung und auch da brillierten die Polen, obwohl man dazu sagen soll, dass Deutschland in diesem Spiel erheblich geschwächt war.

Das vermindert den Wert ihres Sieges von 2:0 natürlich nicht. Die Tore wurden in der zweiten Halbzeit erzielt und die beiden besten Spieler, Piszczek und Lewandowski, haben Torvorlagen gemacht, während Milik und der Ersatzspieler Mila getroffen haben. Im Vergleich zum Match gegen Gibraltar, war im Duell gegen Deutschland Piszczek dabei, aber Trainer Nawalka ließ ihn rechts außen und nicht im Mittelfeld agieren. Verletzungsbedingt fehlte Mittelfeldspieler Klich, für ihn spielte Jodlowiec und alles funktionierte alles gut. Gerade deshalb erwarten wir keine einzige Änderung vor diesem Match.

Voraussichtliche Aufstellung Polen: Szczesny – Piszczek, Szukala, Gilk, Wawrzyniak – Krychowiak, Jodlowiec – Grosicki, Rybus – Milik, Lewandowski

Schottland

Nach zwei Runden hat Schottland jeweils einen Sieg und eine Niederlage auf dem Konto. In der ersten Runde spielten die Schotten auswärts gegen Deutschland. Sie leisteten einen harten Widerstand, aber am Ende kassierten sie dennoch eine 1:2-Niederlage. In dem ersten Spiel haben sie sogar besser gespielt als im zweiten, zuhause gegen Georgien. Nach weniger als einer halben Stunden gingen sie in Führung durch das Eigentor des Gegners. In diesem Duell werden sie auf jeden Fall versuchen, die Partie gegen Deutschland zu wiederholen, um in erster Linie eine Niederlage zu vermeiden.

Es ist interessant, dass sich Trainer Strachan nach der sehr guten Partie gegen Deutschland für Änderungen entschieden hat. Robertson kam links außen anstelle von Wittaker, während im Mittelfeld der Rückkehrer Brown und Maloney gespielt haben, weil der gesperrte Mulgrew nicht spielberechtigt war. Gegen Georgien haben sie viel offensiver gespielt, aber jetzt erwarten wir viel mehr Vorsicht in den Reihen von Schottland. Es ist möglich, dass Mulgrew ins Team zurückkehrt und dass Naismith als einzige Spitze agiert.

Voraussichtliche Aufstellung Schottland: Marshall – Hutton, Hanley, Martin, Robertson – Brown, Bannan – Anya, Morison, Mulgrew – Naismith

Polen – Schottland TIPP

Die Polen sind im Ansturm und nach dem Triumph über Deutschland ist ihr Selbstbewusstsein enorm gestiegen. Natürlich werden sie ihre Siegesserie auch in diesem Duell gegen Schottland fortsetzten wollen und wir sind der Meinung, dass sie es schaffen können, trotz der Tatsache, dass Schottland ein sehr unangenehmer Gegner ist.

Tipp: Sieg Polen

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,85 bei bet365 (alles bis 1,75 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!