Polen – Serbien 23.03.2016, Freundschaftsspiel

Polen – Serbien / Freundschaftsspiel – Hier haben wir ein Duell zwischen zwei Nationalteams, die unterschiedliche Ziele haben. Die Polen haben die EM-Teilnahme geschafft und dies hier stellt den ersten von zwei Checks dar. Serbien dagegen hat es nicht geschafft und nach schlechten Qualifikationsspielen möchte diese Nationalmannschaft neu anfangen und sich für die Qualis im Herbst vorbereiten. Polen hat in der Zwischenzeit zwei Freundschaftsspiele abgelegt und beide gewonnen, während die Mannschaft insgesamt seit fünf Spielen nicht verloren hat. Serbien beendete die Qualifikationen mit einer Niederlage und hat danach auch ein Freundschaftsspiel verloren. Die Teams sind bis jetzt viermal aufeinandergetroffen und haben dabei zwei Qualifikationsspiele unentschieden gespielt, während die Polen ein Freundschaftsspiel gewinnen konnten und das andere Freundschaftsspiel endete unentschieden. Serbien hat also noch nicht gegen Polen gewonnen, während dieses Duell jetzt in Posen gespielt wird. Beginn: 23.03.2016 – 20:45 MEZ

Polen

Die Polen hatten eine sehr schwere Qualifikationsgruppe und die EM-Teilnahme stellt deswegen einen großen Erfolg dar. Sie haben sogar dem Gruppenersten Deutschland gut pariert und den zweiten Platz geholt. Das passierte in einer dramatischen Schlussphase der Qualifikationen, als die Polen zuerst bei Schottland unentschieden spielten und dann in der letzten Runde Irland zu Hause 2:1 bezwingen konnten. Insgesamt hatten sie also 21 Punkte und nur einen Punkt weniger als Deutschland, während sie nur ein Spiel verloren haben.

Mit diesem heutigen Spiel gegen Serbien fangen die Gastgeber praktisch schon die Vorbereitungen für die Europameisterschaft an. Es sind noch mindestens drei weitere Spiele geplant, und zwar das Duell gegen Finnland in ein paar Tagen sowie noch zwei weitere Spiele im Juni. Trainer Nawalka hat fast alle üblichen Spieler eingeladen, wobei ein paar Abwehrspieler nicht dabei sind, wie Olkowski, Wojtkowiak oder Szukala sowie Mittelfeldspieler Maczynski und Stürmer A. Sobiech. Die Polen haben vier großartige Torwärter, während der Star des Teams Stürmer Lewandowski ist.

Voraussichtliche Aufstellung Polen: Szczesny – Piszczek, Glik, Pazdan, Rybus – Krychowiak, Linetty, Grosicki, Blaszczykowski – Lewandowski, Milik

Serbien

Es ist schwer zu sagen, was die Nationalmannschaft von Serbien in nächster Zeit erwartet. Die Spieler selber hoffen jedoch, dass es nicht schlimmer als in den letzten Qualifikationsspielen werden kann. Sie haben damals nämlich schon nach ein paar Runden jegliche Chancen auf die EM-Teilnahme verloren. Dabei waren nicht nur die letzten Qualis so schlecht. Es handelt sich nämlich um einen längeren Zeitraum mit schlechten Ergebnissen. Einzeln gesehen sieht aber diese Nationalmannschaft wirklich sehr gut aus. Die Trainerposition von Curcic ist zurzeit auch gefährdet, weswegen die zwei bevorstehenden Spiele gegen Polen und Estland auch für ihn sehr wichtig sind.

Die EM-Qualis beendeten die Serben mit einer Heimniederlage gegen Portugal, während sie danach das Freundschaftsspiel gegen Tschechien 1:4 verloren. Jetzt sind ein paar sehr wichtige Spieler nicht dabei. Einige von ihnen sind verletzt und einige hat Curcic nicht eingeladen, u.a. Mittelfeldspieler Tadic, der auch ausgesagt hat, dass er nicht mehr für die Nationalmannschaft auftreten wird. Serbien hat also jetzt schon mit einer öffentlichen Affäre zu tun. Auch Innenverteidiger Nastasic ist nicht dabei und aus der letzten Reihe fehlen Tomovic, S. Mitrovic und Basta, während auch Mittelfeldspieler Matic und Fejsa sowie Offensivspieler L. Markovic ausfallen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Serbien: Stojkovic – Ivanovic, Kosanovic, Maksimovic, Kolarov – Milivojevic, Maksimovic – Z. Tosic, Ljajic, Kostic – A. Mitrovic

Polen – Serbien TIPP

Beide Trainer werden eine ausgewechselte Startelf rausschicken, aber die Polen spielen zu Hause und sind auch viel besser gelaunt. Die EM steht kurz bevor und die Gastgeber möchten die gute Atmosphäre nicht kaputtmachen. Darüber hinaus haben sie auch weniger Probleme mit dem Spielerkader und wir glauben an ihren Triumph gegen Serbien.

Tipp: Sieg Polen

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,05 bei bet365 (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€