Polen – Slowenien 14.11.2016, Freundschaftsspiel

Polen – Slowenien / Freundschaftsspiel – Beide Nationalmannschaften treten dieses Duell in Wroclaw in guter Stimmung an, da sie vor drei Tagen im Rahmen der Qualifikation zur WM 2018 in Russland triumphiert haben. Polen holte nämlich einen hohen 3:0-Sieg gegen Rumänien, während Slowenien im Duell gegen den Außenseiter Malta 1:0 feierte. Beide Mannschaften blieben also weiterhin ungeschlagen in dieser Qualifikation, wobei die Polen mit 10 Punkten auf dem Konto Tabellenführer der Gruppe E sind, während Slowenien mit acht gewonnenen Punkten derzeit den zweiten Gruppenplatz belegt und nur zwei Punkte weniger hat als führendes England. Das letzte Mal trafen diese zwei Nationalteams in der Qualifikation zur WM 2010 aufeinander und damals hat Slowenien zuhause 3:0 gefeiert, während es in Polen unentschieden war (1:1). Beginn: 14.11.2016 – 20:45 MEZ

Polen

In der Zwischenzeit haben die Polen große Fortschritte gemacht und im Gegensatz zu Slowenien nahmen sie an der diesjährigen EM in Frankreich teil, wo sie sogar ins Viertelfinale schafften, aber dann vom späteren Europameister, Portugal, bezwungen wurden. Dementsprechend hat die polnische Öffentlichkeit große Erwartungen an sie und diese Qualifikation, zumal das Endturnier im benachbarten Russland stattfinden wird, sodass die Polen mit der großen Unterstützung der eigenen Fans rechnen könnten.

Allerdings eröffneten die Polen die Quali nicht so gut.  In der ersten Qualifikationsrunde haben sie nur einen Punkt ergattert, auswärts gegen Kasachstan und zwar nachdem sie die Führung von 2:0 abgegeben haben. In den darauffolgenden drei Runden spielten die Polen viel engagierter und so feierten sie zuhause zuerst gegen Dänemark 3:2 und dann auch gegen Armenien 2:1, während sie am vergangenen Freitag beim schwierigen Gastauftritt in Rumänien einen überzeugenden 3:0-Sieg holten. Diese Ergebnisse führten zum Durchbruch auf den ersten Platz in der Gruppe E, sodass Trainer Nawalka in diesem Freundschaftsspiel gegen Slowenien neue Varianten ausprobieren kann und das bedeutet, dass hauptsächlich diejenigen Spieler die Chance bekommen werden, die im Duell gegen Rumänien auf der Ersatzbank sitzen blieben.

Voraussichtliche Aufstellung Polen: Szczesny – Bereszynski, Lewczuk, Sadlok, Jedrzejczyk – Wszolek, Jodlowiec, Maczynski, Peszko – Teodorczyk, Wilczek

Slowenien

Was slowenische Nationalmannschaft betrifft, haben wir bereits in der Einleitung gesagt, dass sie vor drei Tagen zum Dreier bei Malta kam, wobei die Schützlinge des Trainers Katanec das einzige Tor mit viel Mühe und erst Mitte der zweiten Spielhälfte erzielten. Für sie ist es aber am wichtigsten, dass sie den Anschluss am führenden England weiterhin halten, denn nach vier gespielten Runden haben sie nur zwei Punkte weniger als Gruppenerster, während die drittplatzierte Slowakei derzeit mit zwei Punkten Rückstand auf Slowenien liegt.

Die Slowenen haben gerade gegen die Slowakei ihren zweiten Triumph in dieser Qualifikation gefeiert und zwar indem sie einen 1:0-Heimsieg holten, während sie in den restlichen zwei Duellen remisiert haben und zwar auswärts bei Litauen (2:2) sowie zuhause gegen das favorisierte England (0:0). Was die Aufstellung in diesem Testspiel gegen Polen betrifft, glauben wir, dass Katanec die meisten Spieler, die gegen Malta aufliefen, erholen wird und so werden viele anderen Spieler die Chance zu Beweisen bekommen.

Voraussichtliche Aufstellung Slowenien: Belec – Jovic, Mevlja, Mlinar, Sikocek – Zajc, Pihler – Omladić, Kronaveter, Crnic – Sporar

Polen – Slowenien TIPP

Beide Mannschaften haben vor drei Tagen tollen Job in ihren Qualifikationsspielen gemacht und es ist deshalb zu erwarten, dass sich beide Trainer dieses Mal für etwas offensivere Spieltaktiken entscheiden, was bedeutet, dass wir Tore auf beiden Seiten erwarten können.

Tipp: beide Teams treffen

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,00 bei bet365 (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€