Portugal – Israel 10.10.2013

Portugal – Israel – Hier haben wir ein richtiges Spitzenspiel der Gruppe 8. Beide Nationalmannschaften haben in der ersten Runde klare Siege geholt und sind gleich auf die ersten zwei Tabellenplätze geklettert. Beide Mannschaften waren jeweils die Gastgeber und obwohl Israel überzeugender gewonnen hat, hat Portugal einen schwierigeren Gegner bezwungen und somit ist auch dieser Sieg wertvoller. Die Israelis haben es mit Aserbaidschan leicht aufgenommen und die Portugiesen haben die Norweger bezwungen. Bis jetzt sind Portugal und Israel in dieser Jahresklassen nur einmal aufeinandergetroffen und zwar im Jahr 2007, als Portugal 4:0 gewonnen hat. Beginn: 10.10.2013 – 19:15 MEZ

Portugal

Die Portugiesen sind nach dem Misserfolg in den letzten Qualifikationen dieses Mal viel entschlossener und das einzige Ziel ist der erste Platz. Das hat man auch im ersten Spiel gesehen, als sie im letzten Monat die gar nicht naive Nationalmannschaft von Norwegen empfangen und sie 5:1 bezwungen haben. Es ist interessant dass die Gäste in diesem Spiel geführt haben, aber schon bis zur Halbzeit war es dann 3:1. Alle fünf Tore haben unterschiedliche Spieler erzielt, was diesem Sieg noch zuzüglich das gewisse Etwas verleiht und bestätigt was für eine qualitätsreiche Aufstellung Trainer Rui Jorge hat. Durch diesen Sieg motiviert haben die Portugiesen nur vier Tage danach das Freundschaftsspiel gegen Polen gespielt und 6:1 gewonnen, obwohl Jorge die meisten Spieler ausgewechselt hat. Sie haben drei Tore in der ersten Halbzeit erzielt und dann noch drei nach einer Reihe von Auswechselungen. Die Ersatzspieler haben dann die letzten drei Tore erzielt. Sie haben keine Probleme mit den Verletzungen und Jorge hat jetzt gar keine Probleme mit der Aufstellung, die sich den Israelis entgegenstellen wird. Er wird die Startelf, die auch die ersten Punkte erzielt hat, wahrscheinlich nicht besonders verändern, wobei nur Stürmer Pereira einen Platz bekommen sollte.

Voraussichtliche Aufstellung Israel: Daniel Fernandes – Paulo Oliveira, Monteiro, Josue, Luis Martins – Luis Gustavo, Andre Gomes, Sergio Oliveira, William Carvalho – Betinho, Pereira

Israel

Israel hat auch bei der letzten EM mitgespielt, aber nur weil die Mannschaft auch der Gastgeber der Meisterschaft gewesen ist und an den Qualifikationen nicht teilnehmen musste. Die Israelis haben sich bei dieser Meisterschaft nicht blamiert und haben einen Sieg, ein Remis und eine Niederlage verzeichnet. Am wertvollsten ist natürlich der 1:0-Sieg gegen England, der aber für die Weiterplatzierung nicht ausgereicht hat, da sie davor gegen die Norweger unentschieden gespielt und gegen Italien klar verloren haben. Die Norweger werden auch in dieser Qualifikation einer ihrer Gegner sein. Der Gegner in der neuen Qualifikationsrunde war Aserbaidschan, mit dem sie erwartungsgemäß keine Probleme hatten und 7:2 gewonnen haben. Schon nach vier Spielminuten hatten sie einen Vorsprung von zwei Toren und die Frage war nur, wie hoch der Sieg sein wird. Jetzt wartet eine viel schwierigere Aufgabe auf sie und erst nach diesem Spiel werden wir den wahren Wert von Israel erkennen können. Die Mannschaft hat nämlich einen Generationswechsel vorgenommen und es sind nur noch ein paar Spieler aus der letzten EM dabei. Geblieben ist Mittelfeldspieler Dabbur und er führt jetzt diese Nationalmannschaft an.

Voraussichtliche Aufstellung Israel: Levi – Dasa, Vahaba, Ben Harush, Davidazde – Biton, Gotlieb – Ahad, Dabbur, Sollalik – Turgeman

Portugal – Israel TIPP

Trotz des klaren Sieges in der ersten Runde wird Israel den starken Portugiesen wohl kaum parieren können, vor allem auswärts. Das bedeutet, dass wir von einem klaren Sieg der Gastgeber ausgehen.

Tipp: Asian Handicap -1,5 Portugal

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,83 bei bet365 (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!