Republik Irland – Schweiz 25.03.2016, Freundschaftsspiel

Republik Irland – Schweiz / Freundschaftsspiel – Beide Nationalmannschaften haben den Einzug in die EM in Frankreich geschafft, wobei die Republik Irland erst nach der Relegation EM-Teilnehmer geworden ist, während die Schweiz Tabellenzweite in ihrer Gruppe war und somit eine direkte Platzierung in die EM erreicht hat. Nach den Relegationsduellen gegen Bosnien und Herzegowina spielte die Republik Irland keine Freundschaftsspiele, während die Schweiz nach den Qualifikationen zwei Freundschaftsduelle spielte und eine Niederlage von der Slowakei und einen Sieg gegen Österreich verbucht hat. Diese zwei Nationalmannschaften trafen schon seit mehr als zehn Jahren nicht aufeinander und ihre letzten zwei gemeinsamen Duelle in den Qualifikationen für die WM 2006 endeten unentschieden. Beginn: 25.03.2016 – 20:45 MEZ

Republik Irland

Die Iren mussten sich so richtig quälen, um den Einzug in die EM schaffen zu können, was sie aber letztendlich geschafft haben und mit diesem Freundschaftsspiel beginnen ihre Vorbereitungen für diesen Wettbewerb. In den Qualifikationen hatten sie eine ziemlich schwierige Gruppe und besetzten letztendlich die dritte Tabellenposition hinter Deutschland und Polen. Mit dieser Nationalmannschaft spielten sie in der letzten Runde und konnten die direkte Platzierung eventuell schaffen. Die heutigen Gastgeber wurden allerdings geschlagen und mussten deswegen in die Relegation. Sie spielten gegen Bosnien und Herzegowina und lieferten zwei gute Partien ab, zuerst auswärts, wo sie ein Remis eingefahren haben und danach zuhause, wo sie einen 2:0-Heimsieg verbucht haben, was völlig genügte.

In diesen Duellen hatte Trainer O’Neill mit vielen Problemen in der Aufstellung zu kämpfen, vor allem im Hinspiel, aber er improvisierte in der Aufstellung und die heutigen Gastgeber erzielten letztendlich ein gutes Ergebnis. Was den Spielerkader angeht ist die Situation jetzt viel besser und man könnte fast schon sagen, dass die Iren vollzahlig sind. Es wird nur die Frage gestellt, für welche Spielherangehensweise und für welche Formation sich O’Neill diesmal entscheiden wird. Dies wird wahrscheinlich eine klassische Formation mit zwei Stürmern und vier Spielern in der Abwehrreihe.

Voraussichtliche Aufstellung Republik Irland: Randolph – Coleman, Keogh, Clark, Brady – Whelan, McCarthy, Hoolahan, McGeady – Long, Murohy

Schweiz

Die Schweizer hatten in den Qualifikationen eine etwas leichtere Aufgabe, denn ihre Gruppe war nicht allzu schwer, was sie ja auch ausgenutzt haben. Demnach mussten sie sich nicht viel anstrengen, um auf die zweite Tabellenposition gleich hinter England zu gelangen, das eindeutiger Tabellenführer war. Nur die Slowenen waren für die heutigen Gäste einigermaßen gefährlich, aber das gemeinsame Duell einige Runden vor dem Ende war entscheidend, als die Schweiz in den letzten Minuten einen 3:2-Heimsieg verbucht hat. In den letzten zwei Runden holten die Schweizer noch zwei routinemäßige Siege gegen schwächere Gegner, wonach sie im November zwei Freundschaftsspiele spielten, in denen sie einen Sieg verbucht haben.

Sie wurden nämlich auswärts von der Slowakei 2:3 geschlagen, verbuchten aber einen 2:1-Auswärtssieg gegen Österreich. Trainer Petkovic kann in diesem Freundschaftsspiel gegen die Republik Irland nicht auf seine stärksten Spieler zählen, denn einige Spieler werden ausfallen müssen und zwar wegen Verletzungen, schlechter Spielform oder einer längeren Pause, wegen der sie in keinem guten Spielrhythmus sind. Die Schweiz ist nichtsdestotrotz eine gute Nationalmannschaft mit einer Reihe brillanter Spieler, die fähig sind, gegen jede Nationalmannschaft einen Sieg zu verbuchen, und so auch gegen die Republik Irland.

Voraussichtliche Aufstellung Schweiz: Sommer – Lichsteiner, Klose, Schär, R.Rodriguez – G.Xhaka, Behrami, Shaqiri, Mehmedi – Embolo, Seferovic

Republik Irland – Schweiz TIPP

Zuhause wird die Republik Irland wirklich sehr selten und nicht gerade problemlos geschlagen, so dass sie daher auch in diesem Duell dominieren sollten. Die Schweizer haben andererseits viele gute Spieler, die sich aber diesmal schwer beweisen können. Es scheint demnach, dass die Höchstleistung der heutigen Gäste in diesem Duell ein Remis ist.

Tipp: Asian Handicap 0 Republik Irland

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,98 bei bet365 (alles bis 1,88 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€