Rumänien – Nordirland 14.11.2014, EM-Qualifikation

Rumänien – Nordirland / EM-Qualifikation – Diese zwei Gegner befinden sich auf den ersten zwei Tabellenpositionen und somit haben wir hier unerwarteter Weise ein Spitzenspiel. Genauer gesagt hat man nicht erwartet, dass Nordirland auf dem ersten Gruppenplatz sein wird, während der zweite Platz der Rumänen auch keine zu große Überraschung ist. Rumänien hat beide Siege auswärts geholt und zuhause unentschieden gespielt, während Nordirland zwei Auswärtssiege und einen Heimsieg geholt hat. In der letzten Runde haben die Teams identische Auswärtssiege geholt. Bis jetzt sind sie nur einmal aufeinandergetroffen und zwar im Freundschaftsspiel 2006, als Rumänien 2:0 gewonnen hat. Beginn: 14.11.2014 – 20:45 MEZ

Rumänien

Die Rumänen haben die aktuelle Qualifikation sehr gut gestartet. Sie haben mit dem Auswärtssieg bei Griechenland angefangen und in der zweiten Runde haben sie dann zuhause gegen Ungarn nur unentschieden gespielt. Der Auswärtssieg bei Finnland hat sie dann wieder auf den Siegespfad zurückgeführt. Aber dann hat Nationaltrainer Piturce überraschenderweise seine Stellung gekündigt, was sich jetzt negativ auf die Spieler auswirken kann.

Jetzt ist auf der Trainerposition der erfahrene Iordanescu und er muss dort weitermachen wo sein Vorgänger stehengeblieben ist, wobei dieses heutige Spiel entscheidend sein kann. Mit einem eventuellen Sieg würden die Rumänen nämlich einen großen Fortschritt schaffen. Sie haben große Probleme mit dem Spielerkader, da u.a. Rat links außen, Bourceanu im Mittelfeld, sowie Stürmer Marcie und Rusescu nicht dabei sind. Iordanescu muss also improvisieren und zwar vor allem in der Abwehr.

Voraussichtliche Aufstellung Rumänien: Tatarusanu – Luchin, Grigore, Chiriches, Tanase – Pintilii, Hoban – Torje, Maxim, Chipciu – Stancu

Nordirland

Nordirland gehört bis jetzt zu der angenehmsten Überraschung dieser Qualifikation. Die Mannschaft hat drei Siege geholt und zwar in einer sehr ausgeglichenen Gruppe. Entscheidend war das erste Spiel als die Irländer in Ungarn im Rückstand waren und dann in der Spielschlussphase zwei Tore erzielen konnten. In der zweiten Runde haben sie dann die Färöer Inseln leicht bezwungen und dann haben sie in Athen gegen Griechenland einen sensationellen 2:0-Sieg geholt. Die Spieltaktik war in diesem Spiel großartig und sie haben die Griechen aus den Konterangriffen auseinandergenommen. Eine ähnliche Spielherangehensweise erwarten wir auch in diesem heutigen Duell. Trainer O´Neill hat alle drei Duelle mit fast der gleichen Startelf gespielt, was angesichts der Ergebnisse auch logisch ist.

Evans hat anstatt McGinn gespielt und das war auch die einzige Veränderung, während der Held dieser erwähnten Spiele Stürmer Lafferty ist. Er hat in jedem Spiel jeweils ein Tor erzielt. Die Mannschaft wird auch jetzt nicht besonders verändert werden, aber Mittelfeldspieler Warda ist verletzt, wobei sie für ihn keine richtige Vertretung haben. Vielleicht wird ihn McGivern vertreten, da dieser auch Warda in Athen sehr gut ersetzt hat.

Voraussichtliche Aufstellung Nordirland:  Carroll – McLaughlin, McAuley, A.Hughes, Ferguson – C.Evans, St.Davis, Baird, Norwood, McGivern – Lafferty

Rumänien – Nordirland TIPP

Die Rumänen haben zwar Probleme mit dem Spielerkader, aber sie dürfen ihr bis jetzt erzieltes positives Ergebnis nicht kaputtmachen. Wir erwarten, dass sie von der ersten Minute an dominieren, während auch Nordirland mit dem Spielerkader limitiert ist und nicht immer gewinnen kann.

Tipp: Sieg Rumänien

Einsatzhöhe: 7/10

Quote: 1,60 bei unibet (alles bis 1,55 kann problemlos gespielt werden)

bet365 Willkommensbonus – 100% bis 100€ Bonus!