Schweden – Bulgarien 10.10.2016, WM-Qualifikation

Schweden – Bulgarien / WM-Qualifikation – Im Rahmen der Gruppe A stehen sogar zwei Derbys auf dem Programm, wobei dieses erste zwischen Schweden und Bulgarien nur auf die Frage, welche Mannschaft bereits jetzt aus dem Rennen sein könnte, antworten kann. In dieser Gruppe befinden sich nämlich noch Frankreich und die Niederlande und es ist wirklich schwer zu erwarten, dass Schweden oder Bulgarien den ersten Platz besetzt, wobei sie auch um den zweiten Platz werden hart kämpfen müssen. Nach zwei gespielten Runden haben die Schweden vier Punkte auf dem Konto und die Bulgaren einen Punkt weniger. In den letzten sechs direkten Duellen hat Schweden jedes Mal gefeiert. Beginn: 10.10.2016 – 20:45 MEZ

Schweden

Dementsprechend erwartet die neue Schweden-Generation die Fortsetzung der positiven Tradition in Duellen gegen Bulgarien, zumal sie auf diese Weise einen der direkten Mitkonkurrenten aus dem Kampf um die ersten zwei Plätze in der Gruppe A wahrscheinlich schon jetzt räumen wurde. Um dies zu erreichen, werden die Schützlinge des Nationaltrainers Andersson eine viel bessere Partie abliefern müssen als vor drei Tagen in Luxemburg, wo sie mit viel Mühe 1:0 feierten, während sie davor zuhause gegen die Niederlande nur einen Punkt ergatterten.

All dies deutet darauf hin, dass sich die Schweden noch daran gewöhnen müssen ohne ihren größten Star Ibrahimovic zu spielen, zumal er ein echter Team-Anführer war. Auch ohne Ibrahimovic in ihren Reihen wird dieser Mannschaft eine helle Zukunft vorausgesagt, zumal die meisten Spieler neulich den Europameister-Titel in der Kategorie U-21 gewonnen haben, wobei da immer noch einige solide Spieler aus der etwas älteren Generation sind. In dieser Begegnung mit Bulgarien werden die verletzten Mittelfeldspieler Lewicki und Larsson ausfallen.

Voraussichtliche Aufstellung Schweden: Olsen – Lustig, Lindelof, Granqvist, Olsson – Ekdal, Fransson, Hiljemark, Forsberg – Guidetti, Berg

Bulgarien

Wir haben bereits gesagt, dass die Bulgaren nach zwei gespielten Runden drei Punkte auf dem Konto haben. Im Auftaktspiel gegen Luxemburg haben sie nämlich einen 4:3-Heimsieg geholt. Natürlich erwartete man im bulgarischen Lager nicht, dass sie zu diesem Sieg gegen die schwächste Mannschaft in der Gruppe erst mit viel Mühe kommen werden, vor allem erwartete man nicht, dass sie sogar drei Gegentore kassieren werden, während die Bulgaren zum vierten bzw. dem Siegtor buchstäblich in den letzten Spielsekunden kamen.

In dem Match wurde die Mannschaft vom Trainer Petev geleitet. In der Zwischenzeit hat er Dinamo Zagreb übernommen und stattdessen wurde Hubchev als neue bulgarische Nationaltrainer verpflichtet. In seinem Debüt hatte er eine äußerst schwierige Aufgabe, weil sie bei Frankreich zu Gast spielten. Erwartungsgemäß agierten sie äußerst defensiv. Trotz der defensiven Aufstellung gingen sie in Führung was die Franzosen noch wütender gemacht hat und so haben sie im Laufe des Spiels sogar vier Tore erzielt. Nach sieben kassierten Gegentoren erwarten wir von Hubchev, dass er im Duell gegen Schweden seine Abwehrreihe zusätzlich verstärkt, zumal diese nach dem Ausfall des verletzten Ivanov ziemlich geschwächt ist.

Voraussichtliche Aufstellung Bulgarien: Stoyanov – S.Popov, Pirgov, A.Aleksandrov, Z.Milanov – Dyakov, Chochev – M.Aleksandrov, Marcelinho, G.Milanov – I.Popov

Schweden – Bulgarien TIPP

Wir glauben, dass viele auf einen sicheren Schweden-Sieg tippen werden, vor allem nach dem Debakel der Bulgaren in Frankreich, aber wir finden, dass die Gäste im Vergleich zu den ersten zwei Duellen noch defensiver agieren werden, weshalb wir auf ein torarmes Spiel tippen.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,70 bei bet365 (alles bis 1,65 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
bet365 bonus
100€