Schweden – Griechenland 05.09.2014

Schweden – Griechenland – Die heutigen Gegner haben beide immer noch Chancen auf den ersten Tabellenplatz zu kommen, während auch der zweite Platz die Playoff-Teilnahme bedeuten kann. Griechenland ist zurzeit Tabellenzweiter und hat zwei Punkte mehr als Schweden sowie drei Punkte weniger als der Tabellenführer Polen. Gegen Polen werden die Griechen dann in der letzten Runde spielen. Schweden hat noch zwei Heimspiele abzulegen, aber es müssen noch andere Ergebnisse passend ausfallen, damit die Mannschaft Erster sein könnte. Im Hinspiel dieser Rivalen hat Griechenland 5:1 gewonnen. Beginn: 05.09.2014 – 18:00 MEZ

Schweden

Die Lage sieht für die Schweden nicht besonders gut aus, aber sie können die aktuelle Qualifikation immer noch erfolgreich beenden. Sie haben nämlich noch zwei Heimspiele abzulegen und in den zwei bereits abgelegten Heimspielen waren sie ziemlich gut. Das Problem stellten die Auswärtsspiele dar und sie konnten nur Malta bezwingen, wobei sie aber auch diesen 2:1-Sieg nicht problemlos geholt haben. Sie wurden in Polen und Griechenland, ohne eine richtige Gegenwehr geboten zu haben, bezwungen, während sie in der Türkei unentschieden gespielt haben.

Jetzt müssen sie zwei Siege holen und dieses Spiel gegen Griechenland wird auf jeden Fall das schwierigere sein. Im Hinspiel konnte man nämlich sehen, dass Griechenland als Spielgegner den Schweden gar nicht passt. Sie haben in der Zwischenzeit auch Freundschaftsspiele gegen Island und die Slowakei gespielt. Dabei haben sie 2:0 bzw. 1:0 gewonnen. In diesem heutigen Spiel kann Trainer Ericson mit Innenverteidiger Milosevic kartenbedingt nicht rechnen, während Hrgota in die A-Mannschaft geholt wurde. Stürmer Guidetti ist auch weiterhin der entscheidende Spieler dieser Mannschaft und er hat auch bis jetzt die meisten Tore erzielt.

Voraussichtliche AufstellungSchweden:  Stromberg – Johansson, Holmen, Helender, Auggustinsson – Lewicki, Blomqvist – Claesson, Quaison – Guidetti, Ishak

Griechenland

Auch Griechenland hat im Rahmen dieser Qualifikation viel besser zuhause gespielt. Die Griechen haben aber kein einziges Mal unentschieden gespielt und den einzigen Auswärtssieg haben sie bei Malta geholt. Sie wurden in der Türkei und in Polen bezwungen. Zuhause haben sie aber drei Siege geholt und haben eine tolle Torbilanz. Um auf den ersten Platz zu kommen, müssen die Griechen in diesem heutigen Spiel mindestens einen Punkt erzielen und dann in der letzten Runde, zuhause gegen Polen gewinnen. Den Heimsieg gegen Polen werden sie vielleicht leichter holen,  da sie wie bereits gesagt zuhause großartig spielen. Am besten bestätigt das das letzte Heimspiel gegen die Türkei.

Sie haben früh einen Gegentreffer kassiert und dann hatten sie auch noch zwei Spieler weniger auf dem Platz. Es sah nach einer ausweglosen Situation aus. Aber die Griechen konnten mit neun Spielern zwei Tore erzielt. Das zweite Tor erzielten sie in der Spielschlussphase und holten damit auch den Sieg. Das war wirklich großartig, aber jetzt können Innenverteidiger Triantafyllopoulos sowie der rechte Außenspieler Kitsiou nicht mitspielen. Trainer Tsanas muss die Abwehr jetzt verändern, während im Angriff auch weiterhin der tolle Torschütze Karelis der entscheidende Spieler ist.

Voraussichtliche AufstellungGriechenland: Dioudis – Marinakis, Kourbelis, Bougaidis, Kouros – Lagos, Ballas – Mavrias, Kolovos, Gianniotas – Karelis

Schweden – Griechenland TIPP

Es hat sich herausgestellt, dass bei diesen Gegnern das eigene Terrain von großem Vorteil ist und wir erwarten, dass es auch dieses Mal so sein wird. Beide Teams brauchen die Punkte und die Griechen werden kartenbedingt auch noch ohne wichtige Spieler auftreten. Aus diesem Grund sehen wir die Schweden im Vorteil.

Tipp: Sieg Schweden

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 2,05 bei bet365 (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!