Schweiz – Kroatien 14.10.2013

Schweiz – Kroatien – Hier haben wir das Duell zwischen den zwei besten Nationalmannschaften der Gruppe 5 und sehr wahrscheinlich wird es im Kampf um den ersten Platz entscheidend sein. Kroatien ist zurzeit Tabellenerster, aber mit drei abgelegten Spielen und drei Siegen, ohne ein kassiertes Gegentor, während die Schweiz zwei Triumphe aus genauso vielen Duellen hat und auch kein Gegentor kassiert hat. Diese zwei Nationalmannschaften sind auch bei der letzten EM-Qualifikation aufeinandergetroffen und damals hat die Schweiz beide Male gewonnen, auswärts 2:1 sowie zuhause 4:0. Beginn: 14.10.2013 – 18:30 MEZ

Schweiz

Die Schweizer Jugendnationalmannschaft hat seit dem Anfang des Kalenderjahres alle Freundschaftsspiele verloren und zwar gab es insgesamt fünf Duelle, wobei die Mannschaft sogar 14 Gegentore kassiert hat. Es sind zwar zwei Spiele dabei gewesen, in denen die meisten Spieler aus der U20-Nationalmannschaft gespielt haben, aber irgendwie macht das letzte Duell, in dem sie im August gegen Portugal 2:5 verloren haben, die meisten Sorgen. Aber in der Qualifikation haben die Schweizer viel besser gespielt und haben gleich am Start auswärts bei Lettland 2:0 gewonnen. Die Abwehr hat also nicht kapituliert und nur ein Spieler wurde ausgewechselt. Auf der Position des Innenverteidigers hat somit Decarli anstatt Djimsiti agiert. Im zweiten Spiel, auswärts bei Lichtenstein hat Trainer Tami nichts geändert und die gleiche Mannschaft hat 6:0 gewonnen, wobei sie alle Tore in der letzten halben Stunde des Spiels erzielt haben. Es war also nicht so leicht, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Stürmer Drmic hat sich der A-Mannschaft angeschlossen und war nicht dabei und wird auch dieses Mal nicht dabei sein, während auch Mittelfeldspieler von Fulham, Kasami nicht mitspielen wird und das ist ein großes Handicap. Er wird wahrscheinlich von Brahami vertreten werden.

Voraussichtliche Aufstellung Schweiz:  Spiegel – Widmer, Decarli, Ajeti, Benito – Buff – Jevtić, Brahimi, Khelifi – Frey, Ben Khalifa

Kroatien

Kroatien hat ein wenig unerwartet diese Qualifikation gut gestartet, obwohl drei Siege aus drei Spielen und eine 11:0-Tordifferenz nicht maßgebend sein müssen. Die Kroaten haben zweimal gegen Lichtenstein gespielt und haben einen 5:0-Auswärtssieg geholt und am Donnerstag war es dann zuhause 4:0, was ja auch zu erwarten war. Am wertvollsten war eigentlich der Auswärtssieg bei der Ukraine und das gibt ihnen auch Hoffnung am Ende Tabellenerster sein zu können. Es folgt jetzt das schwerste Auswärtsspiel und Trainer Kovac hat große Probleme mit der Aufstellung, was man am Donnerstag gegen den schwachen Gegner nicht merken konnte. Der Held des Spiels in der Ukraine war Stürmer Rebic, der aber jetzt verletzt ist und nicht mitspielen wird, während Vrsaljko und Kovacic zu der A-Mannschaft geholt wurden. Auch Caktas ist verletzt und es ist somit schwer zu sagen, welches Team auflaufen wird. Es ist zu erwarten dass Radosevic wieder im Team ist, der gegen Lichtenstein ausgeruht hat.

Voraussichtliche Aufstellung Kroatien: Zelenika – Miloš, Datković, Zuparić, Brucić – Mrzljak, Radošević – Situm, Brozović, Močinić – Oršić

Schweiz – Kroatien TIPP

In diesem Duell zwischen zwei führenden Nationalmannschaften, sehen wir den Gastgeber im Vorteil, da Kroatien große Probleme mit dem Spielerkader hat und die besten Spieler nicht dabei sind, während die Schweiz in letzter Zeit in Fahrt gekommen ist und ist in diesem Spiel sicherlich in der Favoritenrolle.

Tipp: Sieg Schweiz

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,78 bei bwin (alles bis 1,68 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!