Schweiz – Peru 03.06.2014

Schweiz – Peru – Für beide Nationalteams ist dies das zweite und das letzte Testspiel vor dem Beginn der WM, wobei nur die Schweiz an der WM teilnehmen wird. Peru wurde vor ein paar Tagen in London von England bezwungen, während die Schweiz über Jamaika triumphiert hat, obwohl sie keine besonders gute Partie abgeliefert hat. Für die Schweiz war Peru als Sparringpartner eine logisch Wahr, weil sie im ersten WM-Spiel gegen Ecuador antreten werden. Ansonsten ist dies das erste Aufeinandertreffen der beiden Teams. Das Match wird in Luzern stattfinden. Beginn: 03.06.2014 – 20:30 MEZ

Schweiz

Die Schweizer haben ihre Gegner in den Testspielen vor der WM gezielt gewählt, aber nach dem ersten Testspiel kann Trainer Hitzfeld kaum zufrieden sein. Jamaika sollte als Sparringpartner für Honduras sein und in dem Spiel haben sie sich einen lockeren Sieg erhofft, aber es war nicht so. Sie feierten einen minimalen 1:0-Sieg und zwar durch den Treffer von Drmic sechs Minuten vor dem Spielschluss, obwohl sie mit einer sehr starken Besatzung aufgelaufen sind. Im Tor stand Benaglio, während in der zweiten Halbzeit Sommer zwischen die Torpfosten gekommen ist. In der Abwehr entschied sich Hitzfeld für erfahrene Spieler, Djourou und Senderos. Lichtsteiner agierte rechts außen, während Ziegler Vortritt vor Rodriguez auf der linken Außenseite bekommen hat.

Eine kleine Überraschung war auch die ausgewählte Formation, weil sie mit vier Mittelfeldspielern und zwei Stürmern gespielt haben. Als Spitzen agierten nämlich Seferovic und Mehmedi, obwohl bei der WM wahrscheinlich Drmic auf dieser Position spielen wird, der nach seiner Einwechselung im Spiel gegen Jamaika gleich getroffen hat. Im Mittelfeld agierten wie erwartet Xhaka, Shaqiri und Behrami, während Dzemaili anstelle vom Kapitän Ilner eine Überraschung war. Im Laufe des Spiels gab es sechs Wechsel und diesmal erwartet wie eine andere Startbesatzung, mit Drmic als Spitze, Rodriguez auf der linken Seite und mit Ilner im verstärkten Mittelfeld.

Voraussichtliche AufstellungSchweiz: Benaglio – Lichtsteiner, Djourou, Senderos, Rodriguez – Behrami, Inler – G.Xhaka, Shaqiri, Stocker – Drmić

Peru

Die Peruaner haben in der Qualifikation enttäuscht, weshalb sie den Trainer gewechselt haben, aber auch Pablo Bengoechea hatte nicht viel Erfolg bei seinem Debütauftritt. Er hatte zwar eine schwierige Aufgabe, weil gegen England im Wembley Stadion auch viel stärkere Mannschaften keinen Sieg erwarten können, aber sie haben zumindest auf eine ehrenvolle Niederlage gehofft. Am Ende kassierten sie eine 0:3-Niederlage, obwohl sie zu Beginn des Spiels mit den Engländern mitgehalten haben.

Nach einer halben Stunde ließen sie immer mehr nach und da kassierten sie auch das erste Gegentor. In der zweiten Halbzeit haben sie in einem Zeitraum von fünf Minuten zwei weitere Gegentore kassiert. Es muss gesagt werden, dass sie nicht mit ihrer stärksten Besatzung aufgelaufen sind, weil der neue Trainer beschlossen hat, die Nationalmannschaft zu verjüngen, weshalb die große Stars wie Pizzaro und Vargas nicht dabei gewesen sind.

Voraussichtliche AufstellungPeru: Fernandez – Advincula, Callens, Rodriguez, Yotun – Ballon, Ramos – Carillo, Velarde, Flores – Ruidaz

Schweiz – Peru TIPP

Die Schweizer konnten im Match gegen Jamaika ihre Fans nicht begeistern, weshalb sie in diesem Match gegen Peru ihr Bestes geben werden. Peru ist keine Mannschaft, die überraschen könnte und daher sind wir der Meinung, dass die Gastgeber in diesem Match problemlos triumphieren werden.

Tipp: Asian Handicap -1 Schweiz

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,88 bei bet365 (alles bis 1,78 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!