Serbien – Albanien 14.10.2014

Serbien – Albanien – In diesem Duell der Gruppe I werden Serbien und Albanien ihre Kräfte messen, aber aufgrund  der hohen politischen Spannung zwischen den beiden Ländern herrscht eine sehr große Rivalität zwischen diesen beiden Teams.  Wir hoffen aber, dass die Politik im Hintergrund bleiben wird und dass die Spieler auf dem Spielfeld im Geiste des Fair Play handeln werden. Derzeit befindet sich Albanien mit vier ergatterten Punkten in einer besseren Situation, während Serbien nur ein Spiel bestritten und dabei einen Punkt gewonnen hat. Beginn: 14.10.2014 – 20:45 MEZ

Serbien

Diesen einen Punkt holten die Serben vor drei Tagen im Auswärtsspiel gegen Armenien und zwar in der Nachspielzeit durch den Treffer des Flügelstürmers Tosic. Darüber hinaus hatten sie auch viel Glück, weil Pizzelli in der 83. Minute einen Elfmeter verschossen hat. Die Serben haben also nicht erwartungsgemäß gut gespielt und daher muss Trainer Advocaat vor diesem Duell gegen Albanien viele Änderungen vornehmen, um zu den sehr wichtigen Punkten zu kommen.

Dieser niederländische Experte hat die serbische Nationalauswahl in diesem Sommer übernommen. Vor einem Monat hatte er im Testspiel gegen Frankreich seinen Debütauftritt und seine Mannschaft hat dabei ein 1:1-Heimremis eingefahren. Mit der großen Unterstützung des eigenen Publikums werden sie jetzt sicherlich auf Sieg spielen. Natürlich ist diese außergewöhnliche talentierte Generation dazu fähig, aber nur wenn sie gleich von Anfang an maximal engagiert und verantwortungsvoll spielen sollte, vor allem im Mittelfeld und Angriff. Ausfallen wird nur der verletzten Verteidiger Basta.

Voraussichtliche Aufstellung Serbien: Stojković – Ivanović, Nastasić, Mitrović, Kolarov – Matić, Gudelj – Tošić, Tadić, Marković – Đorđević

Albanien

Wir haben bereits in der Einleitung gesagt, dass die Schützlinge des Trainers De Biasi gleich zum Beginn der Qualifikation zum völlig unerwarteten Auswärtstriumph über Portugal gekommen sind, sodass sie das Heimspiel gegen Dänemark in einer tollen Stimmung angetreten haben, aber am Ende reichte es nur für ein Remis. Dennoch sind sie mit vier ergatterten Punkten in den ersten zwei Runden mehr als zufrieden, zumal sie sich in einer äußerst schwierigen Gruppe befinden.

Darüber hinaus steht ihnen jetzt wahrscheinlich der schwierigste Gastauftritt bevor, aber die Tatsache, dass sie bereits vier Punkte auf dem Konto haben, wird sie entspannter spielen lassen, weshalb ein negatives Ergebnis in Belgrad nicht so tragisch wäre. Auf der anderen Seite ist dieses Spiel eine große Herausforderung für die heutigen Gäste und sie werden sicherlich ihr Bestes geben, um ungeschlagen zu bleiben. Ausfallen werden die verletzten Mittelfeldspieler Gashi und Roshi.

Voraussichtliche Aufstellung Albanien: Berisha – Hysaj, Mavraj, Cana, Agolli – Kukeli – Lila, Xhaka, Abrashi, Lenjani – Balaj

Serbien – Albanien TIPP

Unabhängig davon, dass Albanien diese Qualifikation ziemlich gut eröffnet hat, müssen wir dieses Mal auch die große Rivalität zwischen den beiden Ländern berücksichtigen. Außerdem hat Serbien einen viel besseren Spielerkader zur Verfügung und irgendwie sind wir der Meinung, dass Serbien einen sicheren Sieg holen und zu den wichtigen drei Punkten kommen wird.

Tipp: Asian Handicap -1 Serbien

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,96 bei betvictor (alles bis 1,86 kann problemlos gespielt werden)

Sonderbonus bei Ladbrokes: 50% bis 300€ Gratiswette!