Spanien – Mexiko, 02.07.13 – Weltmeisterschaft U-20

Bei der Weltmeisterschaft U-20 beginnt die KO-Phase und bereits im Achtelfinale werden wir einige sehr interessante Duelle haben. Die Spanier haben in der Gruppenphase in allen drei Spielen gesiegt und haben als Gruppenerster Mexiko als Gegner zugeiteilt bekommen. Mexiko war mit nur einem Sieg der Gruppendritte. In der dritten Runde der Gruppenphase haben beide Mannschaften wichtige Siege geholt, vor allem Mexiko. Beginn: 02.07.2013 – 17:00

Die Spanier haben in der Gruppenphase eine gute Arbeit geleistet, obwohl sie nur beim Auftaktspiel gegen die USA sehr überzeugend und dominant waren. Sie haben damals einen 4:1-Sieg geholt, während sie in den beiden restlichen Begegnungen minimale Siege verbucht haben und mit ihrem Spiel nicht begeistert haben. In erster Linie denken wir da ans Match gegen Ghana, wo sie einen 1:0-Sieg geholt haben, obwohl sie als absolute Favoriten gegolten haben. Am letzten Spieltag haben sie im großen Derby gegen Frankreich gespielt und obwohl sie unbelastet spielen konnten, da sie sich den Einzug ins Achtelfinale bereits gesichert haben, haben sie dennoch einen 2:1-Sieg geholt, wodurch der erste Gruppenplatz bestätigt wurde und zwar als einzige Nationalmannschaft, die alle drei Siege in der Gruppephase verbucht hat. Trainer Lopetegi hat die Startelf in jedem Spiel ziemlich verändert, da er eine große Auswahl an den guten Spielern hat und so waren nur Torwart Sotres, Verteidiger Osede und Mittelfeldspieler Niguez und Torres in jedem Spiel in der Startelf vorzufinden. Diesmal erwarten wir die stärkste Besatzung auf dem Platz und das bedeutet, dass Manquillo, Bernat, Suarez, Deulofeu und Suso ins Team zurückkehren werden.

Voraussichtliche Aufstellung Spanien: Sotres – Manquillo, Puerto, Osede, Bernat – Niguez, Suarez – Suso, Torres, Deulofeu – Jese

Die Mexikaner haben die Gruppenphase als drittplatzierte Mannschaft beendet und für den Einzug ins Achtelfinale war ein Tor entscheidend. Erst am letzten Spieltag haben die Mexikaner eine gute Partie abgeliefert und sind zu ihrem ersten Sieg gekommen, während sie in den ersten beiden Begegnungen Niederlagen kassiert und ziemlich enttäuscht haben. Beide Niederlagen waren minimal, aber von den Mexikanern wurde viel mehr erwartet, zumal sie gegen Paraguay und Griechenland gespielt haben. In diesen beiden Duellen haben sie nur ein Tor erzielt, aber sie hatten auch kein Glück, weil die Griechen den Siegtreffer nur zwei Minuten vor dem Spielschluss erzielt haben. Am letzten Spieltag haben sie gegen Mali  um Alles oder Nichts gespielt. Trainer Almaguer lief mit drei Stürmern auf und dies erwies sich als ein guter Spielzug. Bereits in der zweiten Spielminute gingen sie in Führung und es war klar, dass sie einen überzeugenden Sieg brauchen, wenn sie weiterkommen wollen. Am Ende feierten sie mit 4:1, aber nun müssen sie ihre Taktik wieder ändern, weil sie gegen Spanien nicht mit drei Stürmern spielen können, wobei Escoboza sowieso gelb-gesperrt ist.

.Voraussichtliche Aufstellung Mexiko: Sanchez – Abella, Marin, Briseno, Hernandez – van Rankin, Zamorano – Corona, Espericueta, Gonzalez – Bueno

Von den Spaniern erwarten wir diesmal, dass sie einen Gang höher schalten, während die Mexikaner bisher sehr viele Schwächen gezeigt haben und sie werden mit den Spaniern nicht mithalten können, trotz einer sehr guten Partie in der letzten Runde der Gruppenphase.

Tipp: Asian Handicap -1 Spanien

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,95 bei 10bet (alles bis 1,85 kann problemlos gespielt werden)

100 EUR Bonus! Jetzt Willkommensgeschenk abholen!