Spanien – Ukraine 27.03.2015, EM-Qualifikation

Spanien – Ukraine / EM-Qualifikation – Vor gerade mal einem Jahr hätten wir diese Partie nicht mal analysiert, weil es damals klar war, dass Spanien der klare Favorit ist. Jetzt sind jedoch andere Zeiten angebrochen und man muss einfach sagen, dass der spanische Zauber ein wenig entzaubert wurde. Diese Partie ist sogar das Spitzenspiel dieser Runde. Die beiden Nationalteams haben zurzeit gleichviele Punkte und zwar jeweils neun. Beide Teams wurden von den Slowaken bezwungen, wobei die Ukrainer zuhause bezwungen wurden. Dies ist ansonsten das vierte Duell der beiden Teams und zwei der drei Duelle haben die Spanier für sich entschieden. Beginn: 27.03.2015 – 20:45 MEZ

Spanien

Direkt nach der Gruppenauslosung wurde vorausgesagt, dass Spanien ganz locker den Gruppensieg holen wird, aber nach der Auslosung gab es noch andere Ereignisse. Zuerst kam die WM in Braslien und damit der spanische WM-Patzer, nach dem sie wie entzaubert wirken. Nach der WM lautet die Bilanz der Spanier drei Siege und drei Niederlagen, wobei zwei der drei Niederlagen in Freundschaftsspielen kassiert wurden. Die beiden Freundschaftsspielniederlagen unterliefen ihnen gegen Frankreich und Deutschland. Die dritte Niederlage geschah jedoch in der EM-Qualifikation und zwar in der Slowakei.

Bezwungen wurden eher schwache Teams, wie Mazedonien, Luxemburg und Weißrussland, somit diese Partie schon als eine echte Prüfung angesehen werden kann. Einen erneuten Patzer sollten sie sich nicht leisten, weil dann die Situation schon unangenehm wäre. Beim Spielerkader des Trainers del Bosque gibt es keinerlei Makel, weil er einfach wie kaum ein anderer Trainer sehr viele hervorragende Spieler zur Verfügung hat. Es fehlen zwar ein paar Spieler, aber das Hauptgerüst der Mannschaft ist da und wenn man sich die mögliche Startelf anschaut, dann muss man schon viel Respekt vor Spaniern haben.

Voraussichtliche Aufstellung Spanien: Casillas – Juanfran, Pique, S. Ramos, Jordi Alba – Santi Cazorla, Koke, Isco, Silva – Morata, D. Costa

Ukraine

Die Ukrainer haben die letzte WM verpasst und dies setzt sie stark unter Druck, weil sie keinesfalls zwei große Wettbewerbe in Folge verpassen wollen. Direkt beim Qualifikationsauftakt unterlief ihnen der große Patzer in Kiew und zwar die 0:1-Heimniederlage gegen Slowakei. Damit haben sie sich ihre Chancen auf die EM stark verringert, aber anschließend haben sie drei Spiele gewonnen, somit wieder alles im Lot ist. Momentan peilen sie entweder den dritten oder den zweiten Gruppenplatz an.

Jetzt in Sevilla können sie relativ entspannt spielen, weil auf dem Papier nichts zu verlieren haben. Momentan ist die Abwehr relativ gut drauf und gerade sie gibt ihnen die Hoffnung, dass sie gegen Spanien ein halbwegs akzeptables Ergebnis holen können. In der Zwischenzeit haben sie ein Freundschaftsspiel gespielt, aber da sie mit einer völlig veränderten Startelf gespielt haben, sollten wir das torlose Remis gegen Litauen nicht allzu sehr berücksichtigen. Über den Spielerkader kann man sagen, dass er fast vollständig ist. Es fehlt nämlich nur der Innenverteidiger Ordetsa, was jedoch kein allzu großes Handicap ist.

Voraussichtliche Aufstellung Ukraine: Pyatov – Fedetsky, Rakitsky, Khacheridi, Shevchuk – Stepanenko, Tymoshchuk – Yarmolenko, Sydorchuk, Konoplyanka – Zozulya

Spanien – Ukraine TIPP

Die Spanier sind zwar nicht mehr so übermächtig wie in den Vorjahren, aber wir sollten nicht vergessen, dass sie sich immer noch eine der besten Nationalmannschaften der Welt haben. Gleichzeitig dürfen sie sich keinen weiteren Patzer erlauben, sodass man davon ausgehen kann, dass sie die Partie die ganze Zeit dominieren werden. Andererseits sind die Ukrainer gar nicht mal so schlecht, aber sie spielen auswärts und zwar in der heißblütigen Sevilla. Alles in allem gehen wir von einem klaren Sieg der Spanier aus.

Tipp: Asian Handicap -1,5 Spanien

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,99 bei BetVictor (alles bis 1,90 kann problemlos gespielt werden)

AnbieterBonusLink
betvictorbonus
30€