copaamericaMit diesem Spiel fängt die 43. Fußballmeisterschaft in Südamerika an. Neben der Welt- und Europameisterschaft ist das der beste Wettbewerb und es wird zu Recht spektakulärer Fußball erwartet. Da dieses Mal Argentinien der Gastgeber ist, wird diese Nationalmannschaft auch das Turnier eröffnen und die Ehre sich ihnen entgegenzustellen hat die Nationalmannschaft von Bolivien. Auch wenn sie nicht die Gastgeber wären, wären die Argentinier große Favoriten in diesem Match und so erwarten alle einen sicheren Triumph, obwohl es bis jetzt bei den Eröffnungen großer Wettbewerbe nicht selten zu Überraschungen gekommen ist. Beginn: 02.07.2011 – 02:45

Die Mannschaft von Argentinien wird bei diesem Wettbewerb sicher unter großem Druck stehen. Sie haben eine tolle Mannschaft, sie sind die Gastgeber und das letzte Mal haben sie die Copa America im Jahr 1993 gewonnen. Wenn man noch weiß dass sie Weltmeister das letzte Mal im Jahr 1986 gewesen sind, ist es klar was für ein großer „Hunger“ nach der Trophäe bei den „Gauchos“ herrscht. Bei den Wettbewerben auf ihrem Kontinent sind sie zwei Mal Vizemeister gewesen und zwar 2004. und 2007., aber schwer das sie mit etwas ähnlichem auch dieses Mal zufrieden sein werden. Sie sind nur am Titel interessiert und werden alles tun, um ihn zu kriegen. Der größte Star dieser Mannschaft und der beste Weltfußballer Leo Messi hat mit seinem Club Barcelona schon alles Mögliche gewonnen und es wird ihm schon „vorgeworfen“ dass er sein Nationalteam „vernachlässigt“ hat. So hat auch er angekündigt dass es an der Zeit ist für eine Trophäe mit Argentinien ist. Was die Vorbereitungsspiele für diesen Wettbewerb betrifft, können sie nicht gerade Mut zusprechen, können aber auch keine richtige Maßangabe geben, da die Argentinier die meisten von diesen Begegnungen mit einer ganz veränderten Aufstellung gespielt haben. Erst bei der Generalprobe gegen Albanien haben sich alles Stars auf dem Spielfeld gezeigt und das hat man gleich gemerkt, denn sie haben mit 4:0 gewonnen. Davor wurden sie von Polen und Nigeria besiegt und gegen Ekuador und Kostarika haben sie unentschieden gespielt, während sie nur Paraguay besiegt haben. Was die Spieler betrifft werden natürlich alle Augen auf Messi gerichtet sein, aber Argentinien ist in der Offensive so stark das sie sechs Topstürmer haben, sodass der Trainer Batista da nur die Sorgen haben wird, wenn er auf das Spielfeld schicken soll. Die Abwehr ist schon seit Jahren der „schwache Punkt“ von Argentinien und man kann sagen dass es auch dieses Mal der Fall ist, obwohl sie mit dem „unzerstörbaren“ Zanetti, dann Burdisso und G. Millito in dieser Reihe ziemlich erfahren sind. Auch das Mittelfeld ist mehr als solide. Somit haben die Argentinier Recht große Optimisten zu sein, wenn es um die Trophäe vor ihren Fans geht. Was dieses erste Spiel betrifft, sollte Bolivien kein Problem darstellen, obwohl sich die „Gauchos“ sicher an das erste Spiel erinnern, als sie in La Paz ein richtiges Debakel mit 6:1 erlebt haben. Eigentlich besiegen die Argentinier in der Regel Bolivien, vor allem wenn sie die Gastgeber sind und es steht keine Frage dass sie auch dieses Mal die absoluten Favoriten sind.

Voraussichtliche Aufstellung Argentinien: Romero – Rojo, Burdisso, G.Millito, J.Zanetti – Biglia, Mascherano, Banega – Tevez, Messi, Lavezzi.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Mannschaft von Bolivien kommt zu diesem Wettbewerb ganz entspannt und ihr einziges Ziel ist es zu versuchen den Favoriten so viele Probleme wie möglich zu verursachen. Obwohl sie es mit Kostarika, die sich in derselben Gruppe befindet, aufnehmen können, aber Kolumbien und vor allem Argentinien sind doch ein zu großer Bissen. Auch die Vorbereitungsspiele haben nichts Besonderes gezeigt was einen Grund für zu großen Optimismus liefern würde. Sie haben nämlich in den letzten sieben Spielen Niemanden besiegt. Für die letzten Überprüfungen haben sie zwei Matches gegen Paraguay ausgewählt und in Asuncion haben sie es geschafft ohne Tore zu spielen, aber zu Hause wurden sie mit 2:0 besiegt. Davor haben sie auch gegen Guatemala und Kolumbien unentschieden gespielt und gegen Lettland, Panama und Venezuela wurden sie besiegt. Bei keiner der Begegnungen haben sie es geschafft mehr als ein Tor zu erzielen und bei den drei letzten Spielen haben sie gerade mal einen Treffer verzeichnet. So haben wir auch das größte Problem dieser Mannschaft gefunden. Die Unwirksamkeit versuchen sie durch die etwas stärkere Abwehr zu „decken“, die es halt geschafft hat Paraguay zu wiederstehen. Das wird sicherlich auch die Taktik bei dem Eröffnungsspiel der Copa America sein. Einzeln ragt nur der Stürmer des ukrainischen Shakhtar, Marcelo Martins heraus, während nur noch ein paar von ihnen in Europa spielen und alle anderen bei der heimischen Meisterschaft. Joaquin Boter ist nicht dabei, der Mann der die Argentinier bei der letzten Begegnung mit drei Toren überschwemmt hat. Die Aufstellung wird auch für dieses Spiel wahrscheinlich mit einem verstärkerkten Mittelfeld und nur einem Angreifer sein.

Voraussichtliche Aufstellung Bolivien: Arias – Roca, Raldes, Rivero Kuhn, Robles – Gutierrez, Campos, Flores, Pedriel, Garcia – Martins.

Argentinien liegt ziemlich viel daran gleich ihre Macht zu zeigen und so ein wenig die Fans, die einen Sieg und ein gutes Spiel wollen, zu beruhigen. Deswegen ist zu erwarten dass sie gleich von der ersten Minute an viel Druck auf die Bolivier machen, die sich sowieso verteidigen werden und versuchen werden einer Katastrophe auszuweichen. Ein Motiv mehr wird den Gastgebern auch die harte Niederlage vor zwei Jahren in La Paz sein. Somit sind wir der Meinung das nichts Gutes beim diesem Spiel auf Bolivien wartet.

Tipp: Asian Handicap -2,5 Argentinien

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,05 bei bet365 (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010