Tipp Copa America: Argentinien – Costa Rica

copaamericaDas Ende der Gruppenphase der südamerikanischen Meisterschaft eröffnen wir mit einem Spiel der Gruppe A, die überraschenderweise sehr spannend geworden ist. Viele Experten haben prognostiziert, dass die Gauchos in den ersten beiden Spielen das Weiterkommen sichern werden und dass Costa Rica gar keine Chance aufs Viertelfinale hat. Jetzt aber ist die Situation vollkommen anders, da Argentinien nur zwei magere Punkte hat und nur auf dem dritten Gruppenplatz verweilt, während Costa Rica einen Punkt mehr auf dem Konto hat. Beginn: 12.07.2011 – 02:45

Bei den Gauchos läuft es ganz und gar nicht rund. Nach dem ersten Spiel hat man gedacht, dass es am großen Druck liegt und am Charakter eines Eröffnungsspiels, aber das zweite Gruppenspiel, das torlos gegen Kolumbien endete, zeigte uns, dass das Team der Gauchos einfach nicht harmoniert. Gegen Kolumbien haben Messi & Co. sogar viel Glück gehabt, weil die Kolumbianer einige gute Torchancen hatten. Das Spiel der Blauen kommt kaum zustande und wenn sie weiterhin so spielen, dann fliegen sie schon in der Gruppenphase raus. Das Glück der Gauchos ist, dass sowohl die Gruppenauslosung sehr leicht war als auch das Spielsystem auf ihrer Seite steht, weil der Tabellendritte ebenfalls ins Viertelfinale einziehen kann. Jetzt brauchen sie unbedingt einen Sieg und die Fans werden mittlerweile sehr ungemütlich. Die argentinischen Spieler gehen natürlich von einem klaren Sieg aus und dass mit diesem ersten Sieg die Wende zum Positiven eingeleitet wird. Dieses Vorhaben wird aber nicht leicht, weil die Anzeichen eher gegen die Gauchos stehen. Trainer Batista hat fast nichts in der Startelf nach dem ersten Spieltag verändert, aber eigentlich müsste er fast das halbe erste Team auf die Ersatzbank verbannen. Angefangen mit Messi, der überhaupt nicht gut spielt. Auch Lavezzi sollte dasselbe Schicksal ereilen. Bisher sahen wir nur ein einziges Tor der Argentinier und zwar obwohl sie mit drei Stürmern spielen. Es wurde zwar nur ein Gegentor kassiert, aber eigentlich hätten es drei bis vier werden müssen. Wir gehen davon aus, dass Lavezzi auf die Ersatzbank geht und dazu noch Banega, stattdessen erwarten wir Di Maria in der Startelf. Heute heißt die Devise ein Sieg muss her, koste es was es wolle.

Voraussichtliche Aufstellung Argentinien: Romero – J.Zanetti, Burdisso, G.Milito, Zabaleta – Cambiasso, Mascherano, Di Maria – Tevez, Messi, Aguero{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Während die Argentinier mit viel Mühe spielen, viel Kritik einstecken müssen und ums Viertelfinale bangen müssen, genießt das Team aus Costa Rica das Leben. Die Costa-Ricaner kamen als der vollkommene Außenseiter und ohne jeglichen Druck zu Copa America und jetzt könnte sogar das Überstehen der Gruppenphase gelingen. Sogar mit einer Niederlage gegen Argentinien könnte der Viertelfinaleinzug klappen, aber nur wenn die Ergebnisse der Mitkonkurrenten stimmen. Schon nach der ersten Spielrunde wurde uns klar, dass Costa Rica kein einfacher Gegner ist. Zuerst wurde Kolumbien viel Kraft abverlangt, aber am Ende gab es doch nichts Zählbares. Auch gegen Bolivien waren sie kein Favorit, aber sie waren taktisch sehr gut aufgestellt und gewannen das Spiel. Das vermutete Problem der Bolivianer hat sich bestätigt, sie können nämlich kein Spiel anführen und werden immer nervöser je länger das Spiel andauert. Zwei rote Karten der Bolivianer bestätigen die eben erwähnte Nervosität. Der Sieg gegen Bolivien gewinnt eigentlich noch mehr am Gewicht, wenn man bedenkt, dass der beste Angreifer Brenes suspendiert war. Heute ist Brenes nach der abgesessenen Rotsperre wieder dabei, aber dafür muss der zuverlässige Mittelfeldspieler Guzman ein Spiel aussetzen, weil er die zweite gelbe Karte kassiert hat. Guzman wird von Cubero vertreten und ansonsten wird Costa Rica so ähnlich wie gegen Kolumbien aufgestellt sein.

Voraussichtliche Aufstellung Costa Rica: Moreira – Acosta, Duarte, Calvo, Salvatierra – Leal, Cubero, Mora, Madrigal – Campbell, Brenes

Bei diesem Duell glaubt niemand, dass die Sensation passieren kann, also dass Argentinien in der Gruppenphase das Turnier verlässt. Mit einem Remis könnten die Gauchos auch weiterkommen, aber mit einem Sieg wäre das Viertelfinale sicher. Wir glauben immer noch an Messi & Co. und beim dritten Anlauf sollte es klappen. Von der Qualität her, ist Argentinien mindestens zwei Tore besser als Costa Rica, wenn nicht drei oder vier Tore, sodass wir sogar zu einem Handicap-Sieg der Argentinier raten.

Tipp: Asian Handicap -1,5 Argentinien

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,82 bei Ladbrokes (alles bis 1,73 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010