Tipp Copa America: Paraguay – Ecuador

copaamericaDies ist die zweite Begegnung der ersten Runde der Gruppe B und die sollte definitiv viel interessanter und ungewisser als Begegnung zwischen Brasilien und Venezuela werden, obwohl die Bolivier zu Beginn der Meisterschaft gezeigt haben, dass es keine schwache Mannschaften in diesem Turnier gibt. Paraguay und Ecuador sind die alten Bekannten und zwar kennen sie sich von der südamerikanischen WM-Qualifikation, aber es ist interessant, dass sie bei der Copa America schon länger nicht gegeneinander gespielt haben. Bei den gegenseitigen Duellen hat meist der Heimvorteil die größte Rolle gespielt und nun wird es interessant zu beobachten, wie sie sich auf dem neutralen Boden in Argentinien zurechtfinden werden. Beginn: 03.07.2011 – 23:30

Paraguay ist ein Geheimfavorit in dieser Meisterschaft. Diese Rolle tragen sie seit Jahren, weil Argentinien und Brasilien immer im Mittelpunkt stehen. Paraguay hat den Meistertitel schon seit 1979. nicht geholt und seit damals standen sie nicht mehr im Finale dieses Turniers. Bei der letzten Copa America vor vier Jahren sind sie im Viertelfinale ausgeschieden, als sie von Mexiko mit 6:0 regelrecht auseinander genommen wurden. Bei der WM sind sie ein regelmäßiger Teilnehmer. Schon seit vier Weltmeisterschaften in Folge schaffen sie bis ins Viertelfinale. Seit Jahren wenden die Paraguayer eine ähnliche Spieltaktik an und diese basiert auf einer harten und organisierten Abwehr, die zu den weltbesten gehört. Die letzten vier Testspiele beweisen das am besten. Paraguay hat in Duellen gegen Bolivien, Rumänien und Chile kein einziges Gegentor kassiert. Allerdings haben sie in zwei Begegnungen selber kein Tor erzielt, aber das ist ihre Spielweise, obwohl sie über mehrere großartige Stürmer verfügen. Gerade in diesem Segment haben sie viele Probleme mit den Verletzungen. Sie haben ohne den brillanten Stürmer Oscar Cardoza vom portugiesischen Benfica geblieben. Lange verletzt war auch der Stürmer Lucas Barrios von Borussia Dortmund, aber er wird in Argentinien dabei sein. Neben ihm sollen wir noch Santa Cruz und Valdez erwähnen. Diese drei Spieler haben den größten Teil ihrer Karriere in der Bundesliga verbracht. Santa Cruz muss noch einen Treffer erzielen, um der Torschützenkönig aller Zeiten in Paraguay zu werden. Obwohl die Abwehr auf erster Stelle ist, spielen sie mit drei Angreifern und so wird es auch in diesem Spiel der Fall sein.

Voraussichtlcieh Aufstellung Paraguay: Villar – Piris, da Silva, Alcaraz, Torres – Barreto, Caceres, Riveros – Barrios, Santa Cruz, Valdez.{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Ecuador ist eine von drei Mannschaften, die bisher noch nie Copa America gewonnen hat. Da sind noch Chile und der Gruppengegner Venezuela. Die beste Platzierung dieser Nationalmannschaft war der vierte Platz im Jahr 1993. An der letzten WM haben sie nicht teilgenommen, aber zwei Mal davor haben sie geschafft, die Gruppenphase zu überstehen. Nach der Gruppenphase wurden sie aber gestoppt. Wenn wir der Meinung sind, dass Paraguay torarme Duelle bevorzugt, dann bevorzugt die Mannschaft aus Ecuador definitiv Remis. In den letzten fünf Testspielen haben sie jedes Mal ein Unentschieden gespielt und in den letzten zehn gespielten Duellen haben sie sogar sieben Mal ein Remis gespielt. Die Gegner waren unterschiedlich stark, von Argentinien über Griechenland bis Kanada. Ecuador kommt sehr schwer zum Sieg, aber noch schwerer kassieren sie die Niederlagen und das ist eine sehr interessantere Information vor dieser Begegnung mit dem favorisierten Gegner. Der größte Star dieser Mannschaft ist auf jeden Fall Antonio Valencia von ManU. Wir sollten noch den Stürmer F. Caiced von Levante erwähnen, sowie den russischen Mittelfeldspieler Rubin Noboa. Ausfallen wird der wichtige Mittelfeldpsieler Sarimata, der für Deportivo aus Quito spielt.

Voraussichtliche Aufstellung Ecuador: Banguera – Reasco, G.Caicedo, Checa, Ayovi – Valencia, Mendez, Castillo, Arroyo – F.Caicedo, Benitez.

Paraguay hat eine qualitativ bessere Mannschaft zur Verfügung aber Ecuador hat immer eine Spieltaktik für ein Remis gegen einen starken Gegner bereit. Die Paraguayer sind nicht „immun“ auf unentschiedenem Ergebnisse und deshalb ist es ziemlich undankbar, den Sieger dieser Begegnung zu prognostizieren. Auf jeden Fall können wir ein hartes Spiel mit viel Vorsicht erwarten. Torarm soll es auch ausfallen.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 6/10

Quote: 1,70 bei interwetten (alles bis 1,60 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010