Tipp Copa America: Paraguay – Venezuela

copaamericaMit diesem Spiel fängt der letzte Gruppenspieltag der Gruppe B an. Nachdem in der Gruppe A doch keine Sensation passiert ist und Argentinien ganz locker Costa Rica bezwungen hat, schauen wir uns an, ob in dieser Gruppe eine Sensation passieren wird. Paraguay ist nämlich eines der Teams, von dem man viel erwartet hat, aber jetzt stehen die Paraguayer mit gerade mal zwei Punkten da und müssen einen Sieg holen, wenn sie sicher weiterkommen wollen. Beginn: 14.07.2011 – 00:15

Niemand hätte so eine Situation in der Gruppe B vorausgesagt. Die Tabellenlage sieht so aus, dass sowohl Paraguay als auch Brasilien immer noch nicht qualifiziert sind, aber dafür Venezuela. Paraguay hat bisher ein gutes und ein sehr schlechtes Spiel gespielt und das hat für zwei Remis gereicht. Das schwache Spiel wurde gegen Ecuador gespielt und endete nur torlos. Das Spiel wurde das klassische Spiel, das nach der Spielweise von Ecuador gespielt wird, und zwar alle Wege zum eigenen Torkasten wurden geschlossen und es gab einfach kein Durchkommen für die Paraguayer. Das zweite Spiel war das klassische Derby zweier Erzrivalen. Da haben die Paraguayer weitaus besser gespielt, aber Brasilien ging dann doch in Führung. Anschließend glichen die Paraguayer sogar aus und gingen sogar in Führung. Zuerst sah alles nach einem historischen Sieg aus, aber in der letzten Minute glichen die Brasilianer doch noch aus. Jetzt befinden sie sich in der Situation, bei der sie einen Sieg brauchen. Mit einem Remis könnte man auch weiterkommen, aber nur wenn das andere Gruppenspiel ein günstiges Ergebnis hat. Trainer Martino hat für das Spiel gegen Brasilien zwei Auswechslungen vorgenommen, aber nicht an der Stelle, an der wir sie erwartet hätten. Piriso hat in der Abwehr für Alcaraz gespielt und statt des verletzten E. Barrera hat Vera gespielt. Die meisten Experten haben eher Änderungen im Angriff erwartet, weil Barrios überhaupt nicht gut gespielt hat. Viele haben Valdez an seiner Stelle erwartet, aber der Trainer ließ Barrios die gesamte erste Halbzeit durchspielen. Erst am Anfang der zweiten Halbzeit hat er Valdez eingewechselt und gerade das zeigte sich als goldrichtig, weil Valdez das zweite Tor geschossen hat. Hoffentlich hat dieser Treffer den Trainer überzeugt, sodass er heute gegen Venezuela Valdez einsetzen wird. Wir erwarten aber neben Valdez noch Santa Cruz, weil die Paraguayer auf drei Punkte spielen müssen.

Voraussichtliche Aufstellung Paraguay: Villar – da Silva, Alcaraz, Torres, Veron – Riveros, Vera, Estigarribia, Ortigoza – Santa Cruz, Valdez{source}
<div style=”text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);” <h3><a rel=”nofollow” href=”http://bet365.sportwetten-magazin.com” target=”_blank”><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Wer hätte vor dem Turnier gedacht, dass wir vor dem letzten Gruppenspieltag der Gruppe B Venezuela als den einzigen sicheren Viertelfinalteilnehmer haben werden. Die Venezolaner haben schon vier Punkte und sie beenden die Gruppenphase im schlimmsten Fall als der Gruppendritte. Der dritte Gruppenplatz und vier geholte Punkte reichen auf jeden Fall fürs Weiterkommen, weil zwei beste Gruppendritte ebenfalls weiterkommen. Sie haben zwar ein wenig Glück gehabt, aber trotzdem muss man sagen, dass sie gut gespielt haben. Ein Punkt gegen die großen Brasilianer ist einfach eine sehr gute Leistung. Der Punkt, der gegen Selecao geholt wurde, verlieh ihnen viel Selbstvertrauen, was nicht unwichtig vor dem Spiel gegen Ecuador gewesen ist. Der Sieg gegen Ecuador gelang zwar mit einer großen Kampfleistung und zwar mit einem späten Tor von Gonzalez. Jetzt können sie vollkommen unbeschwert spielen und ein wenig taktieren, wen sie als den potenziellen Viertelfinalgegner haben möchten. Außerdem können sie dafür sorgen, dass Paraguay nach Hause fahren muss. Mit einem Remis wäre Venezuela der Gruppenzweite. Die Startformation wird nicht viel geändert. Wahrscheinlich wird wieder Rondon statt Maldonado eingesetzt, weil sie ein wenig geschlossener spielen werden.

Voraussichtliche Aufstellung Venezuela: Vega – Rosales, Vizcarrondo, Cichero, Perozo – C.E.Gonzalez, Lucena, Rincon, Arango – Rondon, Miku

Paraguay ist hier der klare Favorit, aber Brasilien war es auch und trotzdem ging das Spiel unentschieden aus. Jetzt ist Venezuela voller Selbstvertrauen und könnte ein sehr unangenehmer Gegner werden. Paraguay wird es zwar nicht leicht haben, aber irgendwann werden die Paraguayer in Führung gehen und das Spiel für sich entscheiden.

Tipp: Asian Handicap -1 Paraguay

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 2,05 bei bet365 (alles bis 1,95 kann problemlos gespielt werden)

Wenn Paraguay spielt, sind Tore meistens Mangelware. Gegen Brasilien gab es zwar viele Treffer, aber der Gegner hat sehr offen gespielt. Jetzt wird aber der Gegner aus Venezuela sehr defensiv spielen, sodass wir nicht mehr als zwei Tore im gesamten Spiel erwarten.

Tipp: unter 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 5/10

Quote: 1,65 bei bet365 (alles bis 1,58 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010