euro2011_u21Die Situation vor der letzten Runde der Gruppe B ist weniger kompliziert als in der Gruppe A. In diesem Duell zwischen der Ukraine und Spanien ist es klar, dass die Ukrainer unbedingt einen Sieg brauchen, wenn ins Halbfinale weiterkommen wollen, während die Spanier auch mit einem Remis zufrieden sein werden, oder gar einer minimalen Niederlage. Beginn: 19.06.2011 – 20:45

Die Ukrainer können mit der Zeit eine aufsteigende Formkurve aufweisen, aber da nur drei Spiele in der Gruppe gespielt werden, gibt es nicht allzu viel Zeit für die Formverbesserung. Die Ukrainer sind ziemlich schlecht in die Meisterschaft gestartet und haben gleich am Anfang eine Niederlage gegen Tschechien kassiert. Gerade wegen dieser Niederlage werden sie wahrscheinlich das Halbfinale nicht erreichen können. Zusätzlich zu den verlorenen Punkten aus dieser Begegnung hat sich ihr Kapitän Stepanenko verletzt. Das war ein zusätzliches Handikap vor dem Match gegen eine viel stärkere Mannschaft aus England. Allerdings haben die Ukrainer in diesem Spiel eine sehr gute Partie abgeliefert und haben geschafft, ein torloses Remis gegen den favorisierten Gegner zu spielen. Sie hatten sogar die Gelegenheit zu siegen, aber der Ersatzspieler Zozulya hat eine großartige Torchance zum Spielschluss verfehlt. Nur ein Sieg aus dieser Begegnung führt sie ins Halbfinale und das Gute daran ist, dass es ihnen im Falle eines Sieges überhaupt nicht wichtig ist, wie das Duell England-Tschechien ausgehen wird. Das Problem ist nur, wie sie die brillanten Spanier, die sehr gut in dieser Meisterschaft spielen, besiegen können. Der ukrainische Trainer Yakovenko war nach der Niederlage gegen Tschechien offensichtlich zu sehr enttäuscht, sodass er vor dem Spiel gegen England einige Änderungen in der Mannschaft vorgenommen hat. Er blieb ohne Stepanek und da war er gezwungen zu ändern, allerdings hat er den größten Star dieser Mannschaft, Yarmolenko vom Dynamo Kiew zunächst auf der Bank gelassen, während an der Spitze des Angriffs Kravets von der ersten Minute an gespielt hat. In der ersten Runde bleib er unerwartet auf der Bank. Im Mittelfeld wurde ebenfalls geändert. Die Frage ist, ob der Trainer Yakovenko geschafft hat, eine solche Mannschaft zusammenzubekommen, die die Spanier besiegen kann, um sich ins Halbfinale zu qualifizieren.

Voraussichtliche Aufstellung Ukraine: Kanibolotskyi – Butko, Rakytsky, Krivtsov, Selin – Chesnakov, Holodyuk – Bilyi, Harmash, Yarmolenko – Kravets.{source}
<div style=“text-align: center; margin: 2px 0px 3px; padding: 10px; border: 1px solid rgb(0, 102, 255);“ <h3><a rel=“nofollow“ href=“http://bet365.sportwetten-magazin.com“ target=“_blank“><strong>bet365: 100% bis 100€ Exklusivbonus. Preisgekrönter Buchmacher!</strong></a></h3></div>
{/source}

Die Spanier haben sich mit dem Sieg über Tschechin in der letzten Runde die nötige Ruhe vor der letzten Runde gesichert. Nach dem Auftaktremis gegen England gab es ein wenig Nervosität im Lager Spaniens, besonders weil sie den Ausgleichstreffer in den letzten Minuten des Spiels kassiert haben. Das Spiel gegen Tschechien hat der Stürmer Adrian vom Deportivo La Coruna entschieden. Obwohl er im ersten Spiel gescheitert ist und ausgewechselt wurde, bekam er den Vortritt gegenüber Bojan von Barcelona und das war auf jeden Fall ein guter Spielzug des Trainers Milla. Es ist interessant, dass nur eine Änderung im Vergleich zum ersten Spiel vorgenommen wurde. Auf der Bank blieb Jeffren und die Chance hat der junge baskische Iker Munian bekommen. Ein wenig überraschend bleib Capel wieder auf dem Bank, obwohl er in den letzten Minuten des Spiels gegen Tschechien eingewechselt wurde. Den Spanier reicht für den Einzug ins Halbfinale ein Remis aus. Allerdings ist es schwer vorstellbar, dass die Spanier in dieses Duell gelassen gehen werden. Viel wahrscheinlicher ist es, dass sie auf einen Sieg spielen werden, um sich den ersten Platz in der Gruppe zu sichern und das Selbstvertrauen zusätzlich zu steigern. Vielleicht wird der Trainer Milla einige seiner Spieler in dieser Begegnung verschonen, vor allem diejenigen, die eine gelbe Karte bekommen haben, um im Halbfinale komplett und bereit auftreten zu können.

Voraussichtliche Aufstellung Spanien: de Gea – Montoya, Jose Angel, Alvaro Dominguez, Didac – Ruben Perez – Thiago Alcantara, Herrera – Capel, Iker Munian – Parejo

Die Quote auf den Sieg Spaniens ist ziemlich niedrig und deshalb ist es besser auf die Anzahl der erzielten Treffer zu tippen. Die Ukrainer können nicht mehr taktieren wie im Spiel gegen England, weil sie unbedingt siegen müssen, sodass sie viel mehr angreifen werden. Die Spanier werden eine solche Spielweise sicherlich ausnutzen, sodass wir auf jeden Fall mehr als zwei Tore zu sehen bekommen sollten.

Tipp: über 2,5 Tore

Einsatzhöhe: 4/10

Quote: 1,80 bei bet365 (alles bis 1,70 kann problemlos gespielt werden)

Werbung2010